Aufrufe
vor 7 Monaten

Wohnträume Ostalb

  • Text
  • Haus
  • Ostalb
  • Holz
  • Wohnen
  • Raum
  • Komfort
  • Bauherren
  • Fenster
  • Kampa
  • Einrichtung

2

2 Wohnträume Ostalb |Mai 2022 INHALT 03 Der nächsteSommer kommt bestimmt Rechtzeitig vorsorgen: Spezielle Gewebe an den Fenstern schützen vorInsekten 05 Energiekostendauerhaft eindämmen Der Wärmeschutz wirdimAltbau mit steigenden Energiepreisen noch wichtiger 06 Welches Haus entspricht meinem Typ? Verschiedene Bauartenund ihreVorzügeim Vergleich 10 Wohnliches für dasWohnzimmer Diese Materialien sorgenfür ein stylishes Interieur 11 Überraschende Spa-Momente im Badezimmer So sorgt das eigene WC fürmehr Komfort Liebe Leserinnen Liebe Leser, der Bau oder Kauf eines Hauses muss sorgfältig vorbereitet werden. Dabei hilftdas neue Magazin „Wohnträume Ostalb“ der Aalener Nachrichten und Ipf- und Jagst-Zeitung. Ein Haus zu bauen bedeutet einen Traum zu verwirklichen –einen Traum, den sich die meisten Menschen nur ein einziges Mal erfüllen. Jedes Bauprojekt ist natürlich ein Unikat, doch die Grundfragen müssen sich alle zukünftigen Bauherren stellen: Welche Wünsche und Vorstellungen habe ich und sind diese umsetzbar? Welche Firmen beauftrage ich für welche Arbeiten? Und vor allem: Wie finanziere ich das Ganze? Außerdem gilt es, langfristig zu denken und bereits heute indie Zukunft zu investieren. Das Abenteuer Hausbau müssen Sie nicht alleine bewältigen: Experten in allen Bereichen rund ums Wohnen stehen Ihnen mit ihren Erfahrungen zur Seite, um für Ihren Traum vomEigenheim die bestmöglichen Lösungen zu finden. Wertvolle Informationen finden Sie in unserer aktuellen Ausgabe „Wohnträume Ostalb“, in dem sich auch Fachkräfte präsentieren –Makler,Finanzberater,Baufirmen sowie verschiedenen weitereDienstleister.Eines haben allegemeinsam: Sie stehen Ihnen beim Verschönern Ihrer eigenen vier Wände mit Ratund Tatzur Seite. Wirwünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen – und natürlich viel Erfolg bei Ihrem Projekt Eigenheim. IMPRESSUM Herausgeber Ostalb Medien GmbH Aalener Straße 10 73479 Ellwangen Geschäftsführer German Bader Objektverantwortung Senior MediaSales Expert Immobilien Natalie Tille Druck WIRmachenDruckGmbH Mühlbachstraße7 71522 Backnang Redaktion djd Anzeigen German Bader, Florian Himml (verantwortlich) Layout und Herstellung Ines Patro SV Medienproduktion GmbH &Co. KG, Ravensburg Fotos adobstock Auflage 40.000 Exemplare

Wohnträume Ostalb |Mai 2022 3 RECHTZEITIGVORSORGEN: SPEZIELLEGEWEBE AN DEN FENSTERNSCHÜTZEN VORINSEKTEN DER NÄCHSTE SOMMER KOMMT BESTIMMT In der Natur spielen Insekten eine zentrale Rolle –aus den eigenen vier Wänden möchteman die kleinen Plagegeister aber am liebsten fernhalten. „Insektenstiche sind lästig und gelegentlich auch gefährlich, so manch einer wirddurch dasständigeSummen zudem um den erholsamen Schlaf gebracht“, weiß Johannes Neisinger vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Werder nächsten Saison für Fliegen, Stechmücken und andere Insekten entspannt entgegensehen will, sollte rechtzeitig vorsorgen und seinen Wohnbereich schützen, bevor die kleinen Summer im Frühjahr wieder aktiv werden. Hauchdünne, für das Auge kaum sichtbare Schutzgewebe beispielsweise halten die Plagegeister effektiv draußen, lassen aber dennoch Licht und Luftins Haus. Fachhandwerker haben für jede Hausöffnung die passende Lösung parat: So eignen sich Spannrahmen für die einfache Befestigung in nahezu jedem Fenster.Soll das Gitter im Fenster häufig geöffnet werden, bieten sich Drehrahmen an. Wer hingegen den Insektenschutz gelegentlich aus dem Sichtfeld schieben möchte, findet mit einem verstellbaren Rollo eine gute Alternative -besonders geeignet ist dies etwa für Dachfenster. Türen benötigen wiederum andere Systeme: zum Beispiel eine Pendeltür,die sich beidseitig öffnen lässt.Für große Öffnungen gibt es passende Schiebeanlagen mit mehreren Metern Länge. Heuschnupfengeplagte schließlich können zu speziellen Schutzgeweben greifen, die über 90 Prozent der Blütenpollen aufhalten. (djd) Fenster • Haustüren • Terrassendächer • Garagentore • Sonnenschutz Fenster www.fenster-brand.de KAUM DICKER ALS EIN MENSCHLICHES HAAR Nur 0,13 Millimeter im Durchmesser misst beispielsweise der Faden des „Transpatec“-Gewebes von Neher. Hergestellt aus einem strapazierfähigen Hochleistungskunststoff, ist das Material kaum dicker als ein menschliches Haar und sowohl von innen als auch von außen so gut wie unsichtbar. Somit kann ungehindert Tageslicht und frische Luft indie eigenen vier Wände gelangen. Im Vergleich zu konventionellen Fiberglasgeweben verbessert das Material nach Herstellerangaben den Luftdurchlass um rund 140 Prozent -das sorgt für ein gesundes Raumklima, ganz ohne Insekten. Mehr Informationen erhalten Sie im Fachhandel vorOrt. NACH MASS GEFERTIGT Planen Sie jetzt mit uns Ihre Terrassenüberdachung und erw rweitern Sie ihren Lebensraum durch ein Lamellendach von Renson. Fenster Brand GmbH AalenerStraße 70 ·73447 Oberkochen Tel07364-9600 -0·Fax07364 -9600-20 Mail info@fenster-brand.de ·Web www.fenster-brand.de