Hier finden Sie die Gemeindeblätter mit den wichtigsten Informationen aus vielen Orten der Region - mit Vereinsinformationen, Veranstaltungen, Gottesdiensten und vielem mehr. Klicken Sie einfach das passende Gemeindeblatt an und blättern Sie direkt durch die digitale Ausgabe.

Außerdem finden Sie hier die digitale Ausgabe unserer Schwäbischen Märkte - mit Immobilienanzeigen, Stellen- und Automarkt und vielem mehr. Aktuelle Nachrichten aus Wirtschaft, Gesundheit und zum Thema Bauen und Wohnen gibt es zusätzlich in unseren kostenlosen Magazinen.

Aufrufe
vor 2 Jahren

Wir Abtsgünder 20.03.2020

  • Text
  • Kinder
  • Wohngemeinschaft
  • Schlipf
  • Gemeinde
  • Schwester
  • Helga
  • Wolfgang
  • Ehrenamt
  • Kruger
  • Gemeinsam
  • Www.bitzilla.de

ALTE ANSICHTEN

ALTE ANSICHTEN Fronleichnamsprozession vor dem Altar bei Paul Salat, 80er Jahre. Abtsgmünd vom Greut aus in den 80er Jahren noch mit dem alten Krankenhaus und Angstenberger Gebäude. je 900 Gramm ein Vermögen. Das sind schon immense Belastungen. „Daher ist es uns wichtig zu helfen, wo es möglich ist", so Helga Schranz. „Wenn man das Leben dort betrachtet wird man nicht nur demütig und dankbar, man realisiert wie gut es einem selbst geht. Man ist auch tief beeindruckt von den Kindern, sagt die Abtsgmünderin. Viele Kinder, erklärt sie, kommen aus erschreckender Armut, aktuell auch halbverhungerte Säuglinge aus Venezuela. Andere sind Waisen, Straßenkinder oder auch misshandelte und missbrauchte Mädchen und Jungen. Ihnen allen soll ein besserer Start ins Leben ermöglicht werden. Sei es durch eine Schulausbildung, Vermittlung von Werten, einem Dach über dem Kopf oder einer warmen Mahlzeit. Am wichtigsten aber durch Geborgenheit und Liebe. Wenn Helga Schranz ihre Schwester besucht, erlebt sie diese Fürsorge sieben Tage die Woche und ist ganz begeistert von den Kindern. „Dass diese leuchtenden und dankbaren Augen die ganzen Strapazen dieser Arbeit, die morgens um fünf Uhr beginnt, gut machen, kann ich wirklich verstehen". Sie erzählt, dass ihre Schwester Irmgard von allen liebevoll „Mamita" genannt wird. Für die Heimmutter sicher eine tägliche Bestätigung ihres Engagements, trotz ihrer inzwischen 71 Jahre. Die Anerkennung der Kinder ist die Energiequelle von Irmgard Dietrichs selbstlosem Schaffen. • Zeltlager der Fussball E-Jugend mit den Betreuern Heinz Bitter und Richard Scharpfenecker 1996. TSG Seniorengymnastik mit der Übungsleiterin Maja Funk 1995. Maiwanderung der Jedermann Sportgruppe auf dem Weg nach Leinroden, 80er Jahre. FOTOS: RICHARD SCHARPFENECKER HINWEIS Sie möchten Helga Schranz und ihre Schwester unterstützen, dann können Sie gerne Kontakt aufnehmen, unter der Telefonnummer 07366 / 7265 oder per Mail: helgaschranz@web.de Finden sich in Ihrem Fotoalbum auch noch Bilder aus der guten, alten Zeit? Egal ob 20 oder 30 Jahre alt oder noch älter, schwarzweiß oder bunt, ob im trauten Familienkreis, bei einer geselligen Hocketse, einem feierlichen Jubiläum oder bei einem Fest der zahlreichen Abtsgmünder Vereine geschossen: Die Redaktion des „Wir Abtsgmünder“ freut sich auch auf Ihre Bilder. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, ein wenig in iIhren Fotoalben blättern und sind schon ganz gespannt, was es dort wohl für „Schätzchen“ zu entdecken gilt. Wenn Sie einmal Ihre alten Ansichten von Abtsgmünd oder Abtsgmündern im Gemeindemagazin finden möchten, setzen Sie sich bitte mit der Redaktion unter folgender Adresse in Verbindung: Gemeinde Abtsgmünd Rathausplatz1 73453 Abtsgmünd Oder per Mail an: wirabtsgmuender@abtsgmuend.de 28 29

Isny aktuell