Hier finden Sie die Gemeindeblätter mit den wichtigsten Informationen aus vielen Orten der Region - mit Vereinsinformationen, Veranstaltungen, Gottesdiensten und vielem mehr. Klicken Sie einfach das passende Gemeindeblatt an und blättern Sie direkt durch die digitale Ausgabe.

Außerdem finden Sie hier die digitale Ausgabe unserer Schwäbischen Märkte - mit Immobilienanzeigen, Stellen- und Automarkt und vielem mehr. Aktuelle Nachrichten aus Wirtschaft, Gesundheit und zum Thema Bauen und Wohnen gibt es zusätzlich in unseren kostenlosen Magazinen.

Aufrufe
vor 2 Jahren

Wir Abtsgünder 20.03.2020

  • Text
  • Kinder
  • Wohngemeinschaft
  • Schlipf
  • Gemeinde
  • Schwester
  • Helga
  • Wolfgang
  • Ehrenamt
  • Kruger
  • Gemeinsam
  • Www.bitzilla.de

HISTORISCHE

HISTORISCHE PERSÖNLICHKEIT HISTORISCHE PERSÖNLICHKEIT Mit Edelmut gegen Verleumdung und Verfolgung TEXT: MARKUS LEHMANN FOTOS/REPROS: PRIVAT länger eine Pfarrtätigkeit in Steinheim wahrnehmen könne. In seinen Lehrvorträgen, so erklärt Richard Scharpfenecker, herrschten immer Gründlichkeit, Deutlichkeit, und Bestimmtheit, und seine seltene Lehrgabe, die in der lebendigen Anschauung der Wahrheit ihren Grund hatte, und in der gleich lebendigen Darstellung derselben fortbestand, war es, die auf seine empfänglichen Zuhörer einen unauslöslichen Eindruck machte, und denselben eine unerschütterliche Verehrung für ihren Lehrer einflößte: „Allen Verfolgungen und Verleumdungen stellte der edle Mann nichts entgegen als sein Leben, Wirken und Schweigen.“ Zimmer starb am 16. Oktober 1820 an den Folgen eines Schlaganfalls in Steinheim, den dort einen Tag zuvor erlitten hatte. Das Leben und Wirken Zimmers, so der Abtsgmünder Heimatforscher, der übrigens dem Abtsgmünder Fußballverein eng verbunden ist (darüber schrieb er 1985 seine erste Chronik), steht auch in engem Zusammenhang mit dem Einfluss der Fürstpropstei Ellwangen. Die hat die Gemeinde auch wirtschaftlich stark mitgeprägt. Aber das wäre eine weitere Gesichte aus einem Ort mit jeder Menge Geschichte. • In diesem Jahr jährt sich der 200. Todestag von Patrizius Benediktus Zimmer. Er war Pfarrer, Lehrer, Professor und Rektor an der Uni Landshut, wo er auch im Rat der Ständeversammlung war, und Autor. Er war ein streitbarer Geist und einer von mehreren bedeutenden historischen Abtsgmünder Persönlichkeiten. Und von denen gibt es einige. Richard Scharpfenecker hat sich seit über 30 Jahren der Historie Abtsgmünds verschrieben und jede Menge Dokumente gesammelt. Die Gemeinde am Kocher, geprägt von der Eisenindustrie, war sogar einmal so etwas wie eine Art Künstlerkolonie. Und sie hat drei bedeutende, ja „hochkarätige Theologen“ hervorgebracht, die damals viel bewegten und viel beachtet wurden. Einer von ihnen ist Zimmer. Er wurde am 22. Februar 1752 als Sohn des Wundarztes Joseph Zimmer im 1943 abgebrannten Hause des Josef Mack in Abtsgmünd (Fürstpropstei Ellwangen, seit 1802 württembergisch), geboren. Zimmer besuchte das Jesuiten-Gymnasium zu Ellwangen und absolvierte hier auch das philosophische Studium. Im Jahr 1767 zog es ihn nach Dillingen, wo er an der Universität Theologie und Recht studierte. Am 1. April 1775 empfing er die Priesterweihe, 1777 wurde er Repetitor des Kirchenrechts im Studienkonvikt zu Dillingen, 1783 folgte die Berufung zum Professor der Dogmatik an der Universität Dillingen. Seine ganze Ausbildung hatte Zimmer bei den Jesuiten erhalten. Seit 1791 war er zugleich Pfarrer in Steinheim bei Dillingen an der Donau. In den zwölf Jahren seiner Lehrtätigkeit zu Dillingen schloss er sich besonders eng an Johann Michael Sailer, seinen Kollegen in der theologischen Fakultät, und dem Professor der Philosophie Joseph Weber an. Durch Sailer lernte er auch Lessing, Herder und protestantische Theologen kennen. Die aus Sailers Leben bekannten, von den Ex-Jesuiten an der Studienanstalt Sankt Salvator in Augsburg ausgehenden Angriffe gegen diese drei Männer führten dazu, dass Zimmer gleichzeitig mit Sailer im Jahr 1795 aus dem Lehramt entlassen wurde. Die Entlassung wurde bei Zimmer damit begründet, dass er nicht Hier an der Pfarrkirche Maria Reinigung in Steinheim wirkte Zimmer unter anderem. SCHON MAL WAS VON ROMMELAG GEHÖRT? Als Weltmarktführer der Blow-Fill-Seal-Technologie, moderner Lohnabfüller sowie als erfahrener Entwickler und Produzent von Folienverpackungen leidet unsere Unternehmensgruppe unter denselben Schmerzen, wie die meisten sogenannten „Hidden Champions“ in Deutschland: Noch zu wenige Menschen kennen uns! Lernen Sie Rommelag als vielseitigen Arbeitgeber kennen und erfahren Sie alles über Ihre Chancen und Möglichkeiten in einer gesunden und zukunftsorientierten Unternehmensgruppe. Wir bilden aus, begleiten duale Studiengänge, bieten Umschulungen und den direkten Einstieg ins Unternehmen. www.rommelag.com/karriere 20 ROM_HR_ADV_Ortsmagazin_Wir_Abtsgmuender_116.5x132_v1.20_DE.indd 1 2020-01-23 3:20:54 PM 21

Isny aktuell