Aufrufe
vor 1 Jahr

Schlichem Heuberg Blick 25.09.2019

  • Text
  • Gosheim
  • September
  • Telefon
  • Wehingen
  • Kinder
  • Senioren
  • Dormettingen
  • Hermle
  • Zimmern
  • Dotternhausen

Nummer 17 | Mittwoch 25.

Nummer 17 | Mittwoch 25. September 2019 WEHINGEN · BUBSHEIM 8 Großes Teilnehmerfeld beim Elfmeterturnier Insgesamt 38 Mannschaften treten an / »RicolaChicola« und »Fruchtzwerge« haben die Nase vorn Wehingen (rm). Beim Elfmeterturnier des TV Wehingen i m Bärastadion fröstelten die Teilnehmer etwas, wenn sie lange auf ihren Einsatz waren mussten. Wie Turnierleiter Frank Moosbrucker berichtete, hatten sich in diesem Jahr immerhin wieder 29 männliche und neun weibliche Mannschaften angemeldet, um ihre »Treterkünste« unter Beweis zu stellen. Sie alle fieberten trotz der kühlen Temperaturen harten Duellen entgegen und nahmen die unterschiedlichsten Aufwärme-Möglichkeiten vor. In interessanten Wettkämpfen mussten sich die Teams als sichere Schützen erweisen, um jeweils ein Runde weiterzukommen. Einer der Teilnehmer hatte einen klangvollen Namen: Fritz Walter, ehemaliger VFB-Bundesligakicker und Mann für einen guten Torriecher, verstärkte eine Mannschaft der Firma Steiner. Deren Chef setzte Walter auf die Transferliste, so dass er beim Turnier in Wehingen an den Start gehen konnte. Seine Klasse, die immer noch aufblitzte, nützte dem Steiner-Team aber nichts, so dass am Ende kein Spitzenplatz heraussprang. Dafür machten es die Mannschaft Ricola- Chicola besser, die im Finale die Solarhasen 2 bezwang. Unser Bild zeigt stellvertretend die Damen Finalisten Fruchtzwerge und Bommel’s Bambis. Foto: Moosbrucker B ei den Damen landeten die Fruchtzwerge auf dem ersten Platz gefolgt von Bommel’s Bambis und den Vorjahressiegern Family and Friends. Das ganze Turnier lief bis tief in die Nacht. Erst zu später Stunde konnten deshalb die siegreichen Mannschaften ihre Trophäen entgegennehmen. Grundschule Bubsheim feiert Einschulung 17 Kinder sind neu in die jahrgangsgemischte Eingangsstufe der Grundschule Bubsheim aufgenommen worden. Zunächst nahm Pfarrer Amann die erste Nervosität in dem von ihm zelebrierten Wortgottesdienst. Für jedes Kind entzündete er ein Kerzenlicht auf dem Altar als Zeichen der Gemeinschaft. Bei der Einschulungsfeier begrüßten die anderen Grundschulkinder die Neuen mit Liedern, einem Gedicht und dem Theaterstück »Stand Up! – Die Einschulung«. Schulleiter Robert Bolsinger hatte wieder Prof. Dr. Dr. Grips (rechtes Bild) eingeladen, der den Erstklässlern erklärte, was denn in der Schule alles gelernt und geboten wird. So war auch die letzte Aufregung verflogen, und es ging zum ersten Unterricht in die Gruppenräume. Die zuständigen Lehrer Gertud Frech und Robert Bolsinger fackelten nicht lange, sodass die ABC-Schützen schnell die erste Silbe lesen konnten und diese dann den Eltern in einem Lied erklären und vorsingen konnten. Foto: Schule

Nummer 17 | Mittwoch 25. September 2019 BUBSHEIM 9 Greifvögel beeindrucken Jung und Alt Bubsheimer Sportverein lädt zu Vorführung / Auch Senioren genießen Ferienprogramm Bubsheim (rm). A n diesem Tag g e- hört das Spielfeld auf dem Bubsheimer Kirchberg Falkner Franz Ruchlak, der es mit seinen Greifvogel-Stars d arauf angelegt hat, Kinder im Rahmen des vom SV Bubsheim organisierten Ferienprogramms, aber auch Erwachsenen die gefiederten Freunde näher zu bringen. Lothar Staiger vom SV Bubsheim begrüßt also 50 Kinder und Erwachsene im Alter von drei b is 80 Jahren und verspricht Jung wie Alt eine spannende Stunde und später den Senioren einen angenehmen Nachmittag im Sportheim. Auf dem grünen Rasen warten ein Weißkopf-Seeadler, zwei B ussarde, zwei F alken und ein Uhu auf den Moment, wo sie zeigen können, was in ihnen steckt und wo es sich lohnt für einen kleinen Snack Kostproben ihres fliegerischen Könnens zu demonstrieren. D ie Bussarde dürfen als erste ran und sich in die Bubsheimer Luft schrauben, dort ihre Kreise ziehen. Ruhlack gibt Hinweise zum Leben und der Lebenswelt der Vögel, lässt aber seine Schützlinge nicht aus den Augen und lockt sie wieder zu sich. Ein Spaziergang durch die Zuschauerreihen gehört zum Programm, so Franz Ruchlak weiß mit den beeindruckenden Vögeln, aber auch mit den Menschen umzugehen. Fotos: Moosbrucker dass die Tiere auch a us der Nähe betrachtet werden können. A ls d er Weißkopf-Seeadler mit mächtigem Flügelschlag startet, reißen die Zuschauer den Mund auf und staunen, wie der Vogel mit 5,5 Kilogramm Körpergewicht und 2,5 Metern Flügelspannweite langsam an Höhe gewinnt und zu Ruchlaks Partnerin düst. Nur mit einem leckeren Happen gelingt es dem Falkner, den Riesenvogel wieder zu sich zu locken. Beim Anflug hört man das Rauschen der Flügel und ist fasziniert davon, wenn er zur Landung ansetzt und nach dem Happen giert. Etwas behäbiger geht es da bei Gerda zu, einem Uhu, der es offensichtlich genießt, von den Zuschauern in Augenschein genommen zu werden. Dagegen ist das kleine Steinkäuzlein ein Winzling, erweckt aber bei Jung und Alt jene Reflexe, die sich beim Angucken eines kleinen Kindes automatisch beim Menschen mit einem Lächeln auslösen. Während die Kinder nach der Show in der Obhut ihrer Eltern den Heimweg antreten, die Kids mit ihren Drahteseln den K irchberg verlassen, wandern die Senioren ins Sportheim, wo sie als Gäste des Sportvereins ein Tässchen Kaffee oder aber auch etwas Alkoholisches genießen dürfen. Ihre Anzeige: Für Deilingen, Wehingen, Gosheim, Reichenbach a. H., Bubsheim und Egesheim mit den dazugehörigen Stadt- bzw. Ortsteilen buchen Sie Ihre Anzeige hier: Sabine Kandzia Geschäftsstelle Tuttlingen Jägerhofstraße 4 78532 Tuttlingen Telefon 07461/7015-25 Fax 07461/7015-13 E-Mail: anzeigen.tuttlingen@ schwaebische.de Ausbildungsstart bei GERO Die GERO GmbH & Co KG hat ihre sechs neuen Auszubildenden in den Berufen Industriekaufmann, Zerspanungsmechaniker, Technisches Produktdesign sowie Maschinen- und Anlagenführer, Schwerpunkt Metall- und Kunststofftechnik begrüßt. Nach einem herzlichen Willkommen und einer ersten Einführung in den Betrieb wurden die Auszubildenden nach einem gemeinsamen MIttagessen zu Ihren Abteilungen begleitet. Das Bubsheimer Unternehmen bietet Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten mit technischen oder kaufmännischen Schwerpunkten. Foto: Gero