Aufrufe
vor 1 Jahr

Schlichem Heuberg Blick 25.09.2019

  • Text
  • Gosheim
  • September
  • Telefon
  • Wehingen
  • Kinder
  • Senioren
  • Dormettingen
  • Hermle
  • Zimmern
  • Dotternhausen

Nummer 17 | Mittwoch 25.

Nummer 17 | Mittwoch 25. September 2019 SCHÖMBERG 18 24 Mannschaften folgen der Einladung 17. ESC-Jedermannsturnier in Schömberg / Team des TTC Deilingen gewinnt die Konkurrenz Schömberg (jd). D a hat sich Frau Holle an diesem Wochenende einen Spaß erlaubt und jede Menge Regenschauer über den Stausee geschickt. Die unerschrockenen Mitglieder des Eisstock- Schieß-Clubs (ESC) ließen sich davon aber nicht beirren und hielten mit dem Donner ihrer rasenden Eisstöcke dagegen. E in Wochenende lang fand d as 17. Jedermannsturnier statt, an dem 24 Laienmannschaften mit jeweils vier Spielern teilnahmen. Die meisten B esucher kamen aus Schömberg und Umgebung, wobei auch eine Gruppe aus Böhringen dabei war. Jeder spielte gegen jeden, u nd die Siegerehrung wurde mittels Stockquote bestimmt. »Obwohl das Eisstockschießen nur als Mit kräftigen Würfen werden die Eisstöcke beim Jedermannsturnier auf die Bahn geschleudert. Randsport gilt, ist es sehr beliebt«, bemerkte d er E SC-Vorsitzende A rmin Leis. Neben dem Turnier war am Samstagabend Barbetrieb mit Live- Musik geboten. » Roland und Bello« aus Heidenheim sorgten f ür den m u- sikalischen Rahmen. Zudem wurde ein Sonderpreis vergeben. Durch Losverfahren hatten zwei G lückspilze d ie Möglichkeit, ein Pedalflow-Bike zu gewinnen, das v on einem Sponsor z ur Verfügung gestellt wurde. Der Sieger musste sich aber zuerst in einem M ann- gegen-Mann- Turnier bewähren. D en Sonderpreis hat die Spielgemeinschaft Ratshausen gewonnen. Auf die ersten P lätze kamen die- Foto: Dillmann se Teams: Tischtennisclub Deilingen, Jahrgang 1967, Schlichemfront, Wir 4 und Solera 2. Ihre Anzeige: Für Dormettingen, Dautmergen, Dotternhausen, Zimmern u. d. B., Schömberg, Ratshausen und Weilen u. d. R. mit den dazugehörigen Stadt- bzw. Ortsteilen sowie Täbingen buchen Sie ihre Anzeige hier: Italienische Spezialitäten beim Pater-Pio-Fest Das 14. Pater-Pio-Fest hat auf dem Palmbühl bei Schömberg stattgefunden. Pater Pio ist ein besonderer Heiliger, der vor allem in seiner Heimat Italien gefeiert wird. Nach seinem Tod wurde ihm dort eine neue Kirche erbaut mit Platz für mehr als 6000 Gäste. Am Sonntag kamen ihm zu Ehren auch in der Wallfahrtskirche 300 Besucher zusammen. Pfarrer Josef Schäfer feierte mit ihnen eine Messe und nachmittags eine Andacht. Dazwischen luden die »Italienischen Pater- Pio-Freunde« zu italienischen Köstlichkeiten und gemütlichem Beisammensein ein. Für die Unterhaltung sorgte das Ensemble »Alphornklang und Schwobablech«. Zudem fand anlässlich von Pios Todestag am 23. September ein weiterer Gottesdienst statt. Foto: Dillmann Nathalie Roth Geschäftsstelle Balingen Herrenmühlenstraße 4 72336 Balingen Telefon 07433/9018-13 Fax 07433/9018-19 E-Mail: nathalie.roth@ schwarzwaelder-bote.de

Nummer 17 | Mittwoch 25. September 2019 WEILEN U. D. R. · HAUSEN A. T. 19 Vier Tage lang i n d en Dolomiten unterwegs Jedermänner aus Weilen unter den Rinnen wandern in Südtirol / Am Reschenpass schneit’s Die Jedermänner aus Weilen unter den Rinnen haben Wandertouren in Südtirol unternommen Weilen u. d. R. 14 Sportler der J edermänner aus Weilen unter den Rinnen haben einen v iertägigen Wanderausflug i n den Dolomiten i n S üdtirol absolviert. F rühmorgens startete die Fahrt mit dem Bus über Innsbruck und die Brenner-Autobahn zur Unterkunft nach Welschnofen nahe Bozen. Bei einer einstündigen Wanderung g e- nossen die Sportler die herrliche Bergwelt d er Dolomiten. Danach erfolgte der Zimmerbezug mit anschließenden Abendessen. Am z weiten T ag musste d ie Ausflügler aufgrund der schlechteren Wetterbedingungen die geplante T our ändern. Die Fahrt führte über den Karrer See zum Hotel Savoy, wo d er Aufstieg zur Rotwandhütte startete. Nach zweistündigem Marsch und einer Einkehr ging es wieder zurück zum Ausgangspunkt. Auch der dritte Tag b escherte den Weilenern kein besseres Wetter, so dass die geplante große Tour z ur Latemarhütte geändert werden musste. Alternativ ging es nach Oberholz, von wo aus die Mayrl-Alm angesteuert wurde. Nach einer Rast zur Stärkung g ing es zum A usgangspunkt zurück, w o d er Bus zur Rückfahrt ins Hotel w artete. Den Abend verbrachten die Wanderer beim gemeinsamen Abendessen und einigen Gesangseinlagen. A m vierten Tag hieß e s nach dem Frühstück A bschied aus den Bergen zu nehmen. Die Fahrt führte ü ber Bozen, Meran und den Reschenpass, wo Foto: Privat die Gruppe noch von Schneefall überrascht wurden. Für C hristian Staiger, der die Tour geplant hatte, gab es B eifall für die gute Organisation. ANZEIGE Unser Buchtipp Unterstützen mit ihrem Spiel die Deutsche Krebshilfe: Golfer des Hausener Clubs. Foto: Privat Zwei Aktive beim Süd-Finale dabei Golfclub sammelt für Krebshilfe / Spende statt Pokale und Preise Hausen a. T. Seit März unterstützten Tausende Golfer die Arbeit der Deutschen Krebshilfe und haben bis Mitte September um den Einzug in die Regionalfinale gespielt. Beim Bundesfinale werden die Bundessieger ermittelt. Die Golfer erspielten im vergangenen Jahr bundesweit 300 000 Euro für den guten Zweck. Auch dank der Erlöse aus den Golf-Wettspielen kann die Krebshilfe Projekte zur Verbesserung der Versorgung krebskranker Menschen initiieren und finanzieren. Deutschlands Golfer gehören seit 38 Jahren zu den Förderern der Krebshilfe. Auch der Golfclub Hausen trug zum Erfolg bei und nahm an der Turnierserie teil. S tartgebühren und Spenden gingen an die Organisation. Auf Preise und Pokale wurde verzichtet, um den Erlös zu steigern. Bei den Damen ging der Bruttosieg an die Hausenerin Gertrud Buhmann mit 18 Bruttopunkten. Platz zwei holte sich Caroline Schmid (Golfclub Hausen), gefolgt von Vera Schweizer (Golfclub Sigmaringen). Der Nettosieg ging ebenfalls an Caroline Schmid mit 34 Stablefordpunkten. Der Bruttosieg bei den Herren ging an Manuel Pichler vom Golfclub Hausen mit 23 Bruttopunkten, gefolgt von Gerhard Buhmann, ebenfalls vom Hausener Club. Rang drei holte sich Andreas Schweizer vom Golfclub Sigmaringen. Nettosieger wurde mit 51 Stablefordpunkten Daniel Weber (Hausen). Platz zwei ging an Andreas Schweizer und Rang drei an Thomas Mocker (Hausen). Die beiden Bruttosieger, Gertrud Buhmann und Manuel Pichler, nehmen am süddeutschen Finale der Krebshilfe-Turnierserie teil. Jonathan Safran Foer Wir sind das Klima Kiepenheuer &Witsch, €22,00 Jonathan Safran Foer schafft es, uns ein komplexes Thema wie die Klimakrise so nahe zu bringen wie niemand sonst. Und das Beste: Einen Lösungsansatz liefert ergleich mit. Erzeigt, wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können! Lesen Sie Foer: eloquent, überzeugend, sehr persönlich, mit wachem Blick und großem Herz für die menschliche Unzulänglichkeit. Buch Greuter, Hauptstraße 29, 78628 Rottweil, Tel. 0741 –9429964-0 rottweil@buch-greuter.de www.buch-greuter.de