Aufrufe
vor 1 Jahr

Schlichem Heuberg Blick 23.10.2019

  • Text
  • Gosheim
  • Wehingen
  • Dotternhausen
  • Telefon
  • Oktober
  • Dormettingen
  • Kinder
  • Abenteuerspielplatz
  • Gruler
  • November

Nummer 19 | Mittwoch 23.

Nummer 19 | Mittwoch 23. Oktober 2019 Termine & Veranstaltungen Mittwoch, 6.11. Bubsheim Pfarrgemeindesaal: Von 9.30 bis 11.30 Uhr f indet die Krabbelgruppe für Eltern mit Kindern von null bis drei Jahren im Pfarrgemeindesaal statt. n Diese Woche im Blickpunkt Dotternhausen Fossilienmuseum: Werkforum H olcim Zement, geöffnet von 13 bis 17 Uhr. Gosheim Jurabad: Öffnungszeiten: 1 4 bis 22 Uhr. Frauensauna, 14 bis 17.45 Uhr. Familienbad, 14 bis 18 Uhr. Gemischte Sauna 17.45 bis 22 Uhr. Schömberg Narrenmuseum: Besichtigung nach Vereinbarung unter Telefon 07427/9 40 20. Schlichembad: Warmbadetag M ütter/Eltern mit Kind, 16 bis 17.30 Uhr, Öffentlichkeitsschwimmen, 17.30 bis 21.30 Uhr. Wehingen Jugendraum: Das Jugendreferat b ietet Unterstützung für Kinder und Jugendliche unter Telefon 0173/9840464 oder 0173/9840420 an. Der Jugendraum ist geöffnet, 17 bis 19 Uhr. Donnerstag, 7.11. Bubsheim Jugendhaus: Das Jugendhaus ist von 16 bis 20 Uhr geöffnet . Dotternhausen Fossilienmuseum: Werkforum H olcim Zement, geöffnet von 13 bis 17 Uhr. Gosheim Jurabad: Öffnungszeiten: 1 7 bis 22 Uhr. Frauensauna, 17 bis 22 Uhr. Schömberg Katholische öffentliche Bücherei: Die Bücherei hat von 15.30 bis 1 8.30 Uhr geöffnet. Russisches Weihnachtskonzert Der »Liederkranz« Deilingen-Delkhofen lädt für Montag, 7 . Dezember, gibt es a b 19 Uhr in der Christi-Himmelfahrt-Kirche in Deilingen ein Gemeinschaftskonzert mit dem weltbekannten Ural-Kosaken-Chor (Foto: Dillmann). Zu Gast ist auch die Sängerin Dorothee Lotsch. Die Popularität des Ural-Kosaken-Chors mit seinen außergewöhnlichen Stimmen ist auch 95 Jahre nach seiner Gründung d urch Andrej Scholuch ungebrochen. n Karten zu 18 Euro gibt es unter anderem bei der Kreissparkasse in Deilingen und Wehingen, Volksbank Schwarzwald- Donau-Neckar in Wehingen, der Volksbank Heuberg, Zweigstelle Heinstetten, der Pizzeria Azzurra oder online unter www.schwabo.de/tickets. Karten an der Abendkasse kosten 23 Euro. Narrenmuseum: Besichtigung nach Vereinbarung u nter Telefon 07427/9 40 20. Schlichembad: Frühschwimmen, 7 bis 9 Uhr (Wassergymnastik 8 Uhr), Frauenschwimmen (mit Wassergymnastik 18.30 und 20.30 Uhr), Öffnungszeiten: 17.30 bis 21.30 Uhr. Wehingen Wertstoffhof in Harras: Geöffnet von 15 bis 19 Uhr. Freitag, 8.11. Gosheim Jurabad: Öffnungszeiten: 16 bis 2 2 Uhr. Kinderspielbad, 16 bis 18 Uhr. Gemischte Sauna 17 bis 22 Uhr. Turnhalle: Kinderturnen, Turnverein Gosheim 1893, vier bis sechs Jahre, für angemeldete Teilnehmer, 07426/42 00 53, 0160/2 27 82 92, um 15 Uhr. Schömberg Schlichembad: 16 bis 17.30 Uhr (Schwimmen Generation 50plus), 17.30 bis 21.30 Uhr. Wehingen Jugendraum: Das Jugendreferat b ietet Unterstützung für Kinder und Jugendliche unter Telefon 0173/9840464 oder 0173/9840420 an, 15 bis 20 Uhr. Samstag, 9.11. Gosheim Jurabad: Öffnungszeiten: 1 3 bis 20 Uhr. Gemischte Sauna 13 bis 2 0 Uhr. Schömberg Schlichembad: Öffnungszeiten: 13 bis 18 Uhr. Wehingen Wertstoffhof in Harras: Geöffnet von 9 bis 1 3 Uhr. Sonntag, 10.11. Gosheim Jurabad: Öffnungszeiten: 9 bis 16 Uhr. Familiensauna, 9 bis 12 Uhr. Schömberg Schlichembad: Öffnungszeiten: 8.30 – 12 Uhr, 10.30 Uhr (Aquajogging). Montag, 11.11. Gosheim Jurabad: Öffnungszeiten: 17 – 20 Uhr. Männersauna, 17 bis 22 Uhr. Rheuma-Liga um 20 Uhr. Wehingen Jugendraum: Das Jugendreferat bietet Unterstützung für Kinder und Jugendliche unter Telefon 0173/9 84 04 64 oder 0173/9 84 04 20 an. Der Jugendraum ist geöffnet von 15 bis 19 Uhr.

Nummer 19 | Mittwoch, 23. Oktober 2019 Schömberg 15 Der internationale Profi macht Lust auf mehr Selatin Kara gibt im Schömberger »beatclub« Unterricht / Vorbereitungen für »DanceShow« laufen Schömberg. Der preisgekrönte Choreograph und Tänzer Selatin Kara gab einen Tanzworkshop für Kinder und Teenager im »beatclub« in Schömberg. N ach zwei erfolgreichen Tanzstipendien in Los Angeles, starte- Besonderen Tanzunterricht erkleben auch die Jüngsten des »beatclub«. te er seine Karriere als Tänzer und Choreograph. Als Tänzer trat er bei internationalen Weltstars wie Michael Jackson und Madonna auf. Berühmte Ballett-Akademien und Tanzschulen auf der ganzen Welt schätzen Selatin Kara als Dozenten u nd Tanzpädagogen. Heute ist der Mann mit dem außerordentlichen Taktgefühl als Artistic Director und Choreograph für Film, Music Videos, Fernsehen, Oper und Theater gefragt. Als Choreograph arbeitet er für das Stuttgarter Ballett und die Dance Company und hat immer wieder viele, verschiedene Foto: Baasner und interessante Tanzprojekte. Aktuell choreografiert er für Walt Disney den Film »Die vier zauberhaften Schwestern«. Und jetzt bekamen die Kinder und Teens des »beatclub« d ie Möglichkeit, Tanzunterricht von diesem Profitänzer zu erhalten. Im Alter von sechs bis 15 Jahren wurden sie in drei unterschiedlichen Gruppen unterrichtet und alle erlernten eine für sie altersentsprechende Choreographie. Aus den strahlenden Augen der Tänzer konnte man die Freude und Leidenschaft zum Tanz deutlich erkennen. Selatin gab grundlegende Tipps und brachte den »beatclub«-Tänzern mit voller Energie und Schwung die Choreos bei. R ebecca Rau, die Inhaberin des »beatclub«, und ihre Tänzerinnen und Tänzer d ürfen auf ein erfolgreiches Tanzwochenende zurückblicken. Sie nehmen in ihre kommenden Unterrichtsstunden viel Motivation und Tanzbegeisterung mit. Übrigens: Die Choreographien für die »Dance - Show« im Mai 2020 sind nun in vollem Gange. Die Kids und Teens können es kaum erwarten und brennen darauf, ihr Erlerntes zum Besten zu geben. Heimatgold legt sich für einen Mann ins Zeug Viele Musiker, die Jahrgänger und Feuerwehrkameraden unterstützen Maik Bross Von Jennifer Dillmann Schömberg. Der Titel des Benefizkonzerts – »Help A Man« – war eine Anspielung auf das Ein-Mann-Unternehmen »Rent A Man« des Schömbergers Maik Bross, der seine Wohnung durch einen Brand verloren hatte. Unterstützung gab es v on vielen Seiten. B ross hatte v ergangenes seine neu erbaute Halle mit Wohnung durch einen Brand verloren. Die Band »Heimatgold« beschloss daraufhin, ihm zu helfen. Zahlreiche weitere Helfer schlossen sich an. Allen voran engagierten sich die Kameraden von Maik Bross von der Freiwilligen Feuerwehr Schömberg. Sie machten von der Möglichkeit Gebrauch, die Stauseehalle einmal im Jahr kostenlos zu nutzen. Auch die Freiwillige Feuerwehr Schörzingen ließ sich nicht zweimal bitten und half bei der Bewirtung mit. Und der 1978er-Jahrgang vom Maik Bross sorgte an der Bar für einen ordentlichen Pegel bei den Gästen. B ross bedankte sich auf der Bühne mit den Worten: »Sonst sage ich immer, dass ich keine Freunde, sondern Kameraden habe. Heute habe ich gemerkt, dass meine Kameraden wahre Freunde sind.« Den Auftakt machten »2 R Nothing«. Zum ersten Mal standen die fünf Musiker in dieser Besetzung auf der Bühne und rockten die Halle direkt mit klassischem Rock ohne viel Drumherum. Die Zweiten im Bunde waren »Audio«. Die jungen Männer aus Rottweil und Umgebung warteten mit einer breiten Palette an Musik auf. »Schön, dass sich Menschen noch engagieren«, kommentierte Gitarrist Nico Murello, »Das ist im Ehrenamt nicht selbstverständlich.« Die Gruppe »Audio« hatte zum ersten Mal bei einem Benefizkonzert für Flüchtlinge im Jahr 2015 gespielt. Als dritte Gastband des Abends zeigte sich »Black Alley 21« mit Hits aus Rock, Blues, Pop und Funk. Sie brachten die Stimmung ordentlich auf Hochtouren und bereiteten so der Helfer an der Bartheke: die Jahrgänger 1978 von Maik Bross. Fotos: Dillmann Schömberger Band »Heimatgold« einen geschmeidigen Einstieg zum Heimspiel. »Heimatgold« hatte im April 2018 ihr erstes Benefizkonzert gegeben. Anlass war der abgebrannte Baseballclub in Villingendorf. Dort standen sie gemeinsam mit »Black Alley 21« auf der Bühne. Der Sänger von »2 R Nothing« hatte früher bei »Black Alley 21« mitgespielt, und die Band »Audio« war durch eine Empfehlung mit auf die Setlist gekommen.