Aufrufe
vor 1 Jahr

Schlichem Heuberg Blick 09.10.019

  • Text
  • Gosheim
  • Wehingen
  • Oktober
  • Telefon
  • Dormettingen
  • Dotternhausen
  • Zimmern
  • Kinder
  • Sauna
  • Abenteuerspielplatz
  • Schlichem
  • Heuberg
  • Www.bitzilla.de

Nummer 18 | Mittwoch 9.

Nummer 18 | Mittwoch 9. Oktober 2019 SCHÖMBERG 18 Carlos Molina gibt Lehrgang in Schörzingen Karatelehrer ist europaweit gefragt / Teilnehmer reisen teils von weither an Schömberg-Schörzingen. Bereits zum fünften Mal war Carlos Molina (8.Dan) vom Shingitai Berlin der Einladung des Horan Shukokai Karate-Do g efolgt, um dort einen Shito Ryu Lehrgang abzuhalten. Wie schon im Jahr zuvor hatte er auch dieses Mal wieder eine kleine Unterrichtseinheit am Abend vor dem offiziellen Lehrgang durchgeführt, die dankbar angenommen wurde: M olina Sensei vergibt auf Grund seiner europaweiten Tätigkeit nur wenige Termine pro Jahr an auswärtige Vereine. Er ist Präsident des Dento Shito Ryu Europe und gehört zu den renomiertesten Karatelehrern Deutschlands und Europas. In dieser Unterrichtseinheit brachte er sowohl den Schülern im Farbgurtbereich als auch den graduierten Schülern eine Kihon-Kombination (Keri Shuto Happo) bei, die zum Prüfungsprogramm des Shito Ryu gehört. Diese Kombination gleicht jedoch schon eher einer Kata. Tags darauf k nüpfte Carlos Sensei teilweise an diese Übungen a n. Im weiteren Verlauf stellte er die Kata Matsukaze und Tomari no Passai vor. Selbstverständlich zeigte er zu allen Kata Anwendungsbeispiele (Bunkai), machte aber auch zum wiederholten Über einen spannenden Lehrgang freuen sich die Teilnehmer im Horan Shukokai Karate-Do. Foto: Wilde Male deutlich, dass man die Kata ausgiebig studieren müsse, um die nicht offensichtlichen Anwendungsmöglichkeiten herausarbeiten zu können. Die Lehrgangsteilnehmer waren restlos begeistert, was ja auch kein Wunder ist, denn schließlich hatte Carlos Sensei wieder mal alle Teilmehmer körperlich und geistig gefordert. Auch war der Lehrgang wieder gut besucht. Neben den befreundeten Vereinen, PSV Bottrop Karate unter der Leitung von José Pinto und Shin- gitai Stuttgart unter der Leitung von Sabine Kita, hatten sich auch Karateka von auswärtigen Vereinen (Rottweil, Neukirch, Balingen, Wehingen, Nürnberg) und sogar wieder aus der Schweiz (Zürich) eingefunden, wodurch der Lehrgang auch international wurde. Im Anschluss an den Lehrgang trafen sich viele der Lehrgangsteilnehmer zum gemeinsamen Essen, bei dem ein reger Austausch von fachlichen als auch nichtfachlichen Themen stattfand. Ihre Anzeige: Für Dormettingen, Dautmergen, Dotternhausen, Zimmern u. d. B., Schömberg, Ratshausen und Weilen u. d. R. mit den dazugehörigen Stadt- bzw. Ortsteilen sowie Täbingen buchen Sie ihre Anzeige hier: Kinderartikelbörse in der Stauseehalle: Angebot ist so groß wie noch nie Der Förderverein der Schömberger Schulen hat bei der 57. Kinderartikelbörse 7500 Artikel von 160 Verkäufern und damit ein so hohes Sortiment wie noch nie angeboten. »Vor allem die Kontrolle und Auszeichnung bei der Annahme der Artikel macht sich bewährt«, erklärte Vorsitzende Verena Zimmerer. Aus einem Umkreis von 20 Kilometern kommen die Interessenten, vereinzelt auch von weiter weg. An die 80 Helferinnen waren tätig, darunter auch die Siebtklässler der Werkrealschule mit Klassenlehrer Marco Huonker. Seit der Umstellung auf das neue PC-System sei die Arbeit ruhiger geworden, berichtete Zimmerer. Nicht Verkauftes wurde an den Kinderschutzbund gespendet, der bei jeder Artikelbörse viele Waren abholen kann. Foto: Dillmann Nathalie Roth Geschäftsstelle Balingen Herrenmühlenstraße 4 72336 Balingen Telefon 07433/9018-13 Fax 07433/9018-19 E-Mail: nathalie.roth@ schwarzwaelder-bote.de

Nummer 18 | Mittwoch 9. Oktober 2019 Weilen u. d. R. · Hausen A. T. 19 Die Senioren aus Weilen unter den Rinnen haben bei ihrem Ausflug neben dem Blautopf auch die Stadt Ulm besichtigt. Foto: Privat Senioren besuchen den Blautopf und Ulm Weilener Ausflügler genießen Schifffahrt auf der Donau / Stadtführung beeindruckt Weilen u. d. R. 26 Personen haben am Weilener Seniorenausflug teilgenommen, darunter Pia Seeburger und Bürgermeister Gerhard Reiner, die für die Organisation zuständig waren. Auch Pfarrer Shibu Vincent Pushpam begleitete die Senioren. Die Fahrt führte nach Blaubeuren zum Blautopf. Reiner informierte über die Besonderheiten dieser 22 Meter tiefen Quelle mit ihrem tiefblauen Wasser. Beim Blautopf gab es ein Sektfrühstück mit Brezeln, bevor die Fahrt weiter nach Ulm ging. Bei einer Stadtführung erfuhren die Senioren Interessantes über die Geschichte und die Gebäude der Stadt. Am Ulmer Münster etwa wurde 500 Jahre lang gebaut, wobei es eine Unterbrechung von rund 300 Jahren gab. Das Mittagessen wurde im Zunfthaus der Schiffleute im Fischerund Gerberviertel eingenommen. Danach ging es zur Schifffahrt auf die Donau. Der Kapitän erzählte wiederum Geschichten und Anekdoten zur Geschichte von Ulm und Neu- Ulm. Die letzte Station war die Einkehr im Gasthaus Löwen in Kettenacker. Dort ließen die Senioren den geselligen und erlebnisreichen Ausflugstag ausklingen. ANZEIGE Unser Buchtipp Albvereins-Vorsitzende Karin Schreijäg, ihr Stellvertreter Friedrich Dreher und Bürgermeister Stefan Weiskopf (links) freuen sich über den guten Besuch beim Kindernachmittag. Foto: Neher Erlebnisreicher Tag für die Kinder Beim Wanderparkplatz wird ein neues Spielgerät eingeweiht Von Sarah Neher Hausen a. T. D ie Einweihung des neuen Spielgeräts a uf den Hausener Spielplatz hat zahlreiche Gäste angelockt. M it einem Kindernachmittag feierte der Hausener Albverein am Donnerstag die Fertigstellung des neuen Spielgeräts auf dem S pielplatz beim Wanderparkplatz. Zahlreiche Kinder aller Altersklassen kamen mit ihren Eltern und Großeltern und nahmen den Spielplatz in Beschlag. Bei einem Parcours konnten sie ihre Geschicklichkeit mit dem Fahrrad oder Laufrad unter Beweis stellen und alle Spielgeräte auf dem Platz ausprobieren. Als Belohnung gab es für jedes Kind e in kleines Geschenk. Auch das Kinderschminken war g efragt. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgten unterdessen die Verantwortlichen des Hausener Albvereins mit Würsten vom Grill, Getränken s owie Kaffee und Kuchen. Auch Bürgermeister Stefan Weiskopf war b eim Kindernachmittag dabei und freute sich mit d er Vertrauensfrau des Albvereins, K arin Schreijäg, und ihrem Team über das gelungene Projekt, das den S pielplatz weiter aufwertet. Anette Hinrichs NORDLICHT – Die ToteamStrand blanvalet,€9,99 An einem Strand im deutsch-dänischen Grenzgebiet wirdeine mysteriöse Frauenleichegefunden.Erste Spuren führen sowohl nach Deutschland als auch nach Dänemark und so wird ein grenzübergreifendesErmittlerteam gebildet. Ein spannender und vertrackter Fall, eigenwillige Ermittler mit reichlich menschlichen Problemen und ein Schauplatz mit wunderbar nordischem Lokalkolorit: Toller Auftakt für eine neueländerübergreifende Krimireihe! Buch Greuter, Hauptstraße 29, 78628 Rottweil, Tel. 0741 –9429964-0 rottweil@buch-greuter.de www.buch-greuter.de