Aufrufe
vor 1 Jahr

Schlichem Heuberg Blick 04.12.019

  • Text
  • Gosheim
  • Telefon
  • Dezember
  • Wehingen
  • Kinder
  • Dotternhausen
  • Besichtigung
  • Vereinbarung
  • Bubsheim
  • Sauna
  • Schlichem
  • Heuberg
  • Www.bitzilla.de

Nummer 22 | Mittwoch 4.

Nummer 22 | Mittwoch 4. Dezember 2019 GOSHEIM 4 S port- und Nordic-Walking-Abzeichen vergeben Jüngster Teilnehmer ist acht, ältester 77 Jahre alt / Skiclub ist stolz auf seine aktivste Gruppe Die sportlichen Abzeichenträger Foto: Hermle Gosheim (anhe). Die Absolventen haben neulich die Sportabzeichen sowie die Nordic-Walking-Abzeichen erhalten. Wie der Skiclubvorsitzende Walter Staiger bereits bei der Generalversammlung lobend erwähnte, ist dies die größte und aktivste Gruppe des Vereins. Trainer Armin Bleass zeichnete in der »Krone« in Gosheim j ene Freizeitsportler aus, die im Laufen beziehungsweise Nordic Walking eine Ausdauerleistung von einer oder zwei Stunden erbracht hatten. Bürgermeister Gerhard Reichegger übergab zusammen mit Trainer Hubert Romankewicz das Sportabzeichen. Jüngster Teilnehmer war der achtjährige Marlon Weiss, ältester war Hugo Weber mit 77 Jahren. n Sportabzeichen in Gold (G), Silber(S) oder Bronze (B): Andrea Bleass (G 12mal dabei), Armin Bleass (G39), Marc Bleass (S14), Peter Bleass (G8), Ute Gätschmann (G21), Uwe Häring (G4), Bernd Hafen (G7), Gunther Hielscher (G34), Brigitte Kaupp (S6), Hanjörg Kaupp (G15), Martin Mair (G18), Elke Manier (G12), Michael Narr (S5), Franziska Romankewicz (S7), Hubert Romankewicz (G11), Hugo Weber (G6), Gertrud Weiss (S2), Marlon Weiss (B1), Ralf Weiss (S2), Elias Wolter (S2). Familienwertung: F amilien Ralf, Gerdy und Marlon Weiss sowie Armin, Andrea und Marc Weiss Laufabzeichen: Armin Bleass (eine Stunde), Andrea Bleass (1), Ulrike Dressler (2), Ursula Köhler (2), Christa Lang (2) Nordic Walking-Abzeichen zwei Stunden: Armin Bleass, Andrea Bleass, Peter Bleass, Hubert Romankewicz, Franziska Romankewicz, Doris Schrenk, Anton Weiss, Ralf Weiss, Gerdy Weiss, Marlon Weiss, Christian Weiss, Noah Weiss, Luiciano Sassu, Berni Hermle, Uwe Häring, Emma Kugler, Brigitte Emele, Monika Baraitaru, Joachim Weber, Elke Domscheit, Elke Winz Palumbo, Ingrid Bauser, Roland Bauser, Hugo Weber, Luana Steyrer, Bernd Hafen, Waltraud Marquart Hermle, Hansjörg Kaupp, Brigitte Kaupp, Carmen Domscheit, Ute Gätschmann, Edvin Zalla, Mechthilde Neumann, Hildegard Koscher. N ordic-Walking-Abzeichen eine Stunde: Maria Sassu, Inge Emele, Karl-Heinz Emele, Veronika Catone, Andreas Weber, Karin Putz, Marc Bleass und Felix Weiss. Alle sind zum Erhalt des Friedens verpflichtet Bei der Gedenkfeier zum Volkstrauertag in Gosheim rief Bürgermeister André Kielack dazu auf, sich für den Erhalt des Friedens einzusetzen, dass unsere Gesellschaft und unser Land weiterhin lebendig und lebenswert blieben. Jeder einzelne solle sich für die Gemeinschaft einbringen, ob in Staat, Kirche, Gesellschaft oder Vereinen. In Gedenken an die schrecklichen Kriegsereignisse gelte es, die Gesellschaft beisammen zu halten und die Zukunft so zu gestalten, dass sich das Geschehene nie mehr wiederholt, so Kielack weiter. Musikalisch umrahmt wurde die Feier vom Gesangverein unter der Leitung von Anita Winz und vom Musikverein unter der Leitung von Kletus Cologna. Zuvor hatte der Musikverein zu einem kleinen Kirchenkonzert im Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder in die Heilig-Kreuz-Kirche eingeladen. Foto: Hermle

Nummer 22 | Mittwoch 4. Dezember 2019 GOSHEIM 5 Heilig-Kreuz-Chor ehrt langjährige Sängerinnen Cäcilienfeier des Kirchenchores Gosheim / Sänger bei 84 Anlässen aktiv Der Kirchenchor Gosheim hat in der Cäcilienfeier langjährige Sängerinnen geehrt (von links): Vorstand Bruno Bronner, Elisabeth Wenzler, Chorleiter Wolfgang Hermle, Rita Schüller, Pfarrer Ewald Ginter, Beate Hermle und Inge Wintermantel-Hönninger. Foto: Kirchenchor Gosheim (pm). Wie es sich für einen Chor mit langer Tradition gehört, haben bei der Cäcilienfeier des katholischen Kirchenchores Heilig-Kreuz Gosheim am Namenstag der heiligen Cäcilia mehrere Ehrungen im Mittelpunkt gestanden. Pfarrer Ewald Ginter als Chor-Präses zeichnete Beate Hermle und Inge Wintermantel für 25 Jahre Singen im Dienste der musica sacra aus, ebenso Rita Schüller und Elisabeth Wenzler für 20-jährige Treue zur Kirchenmusik. Vorstand Bruno Bronner und Chorleiter Wolfgang Hermle gaben einen Rückblick über das vergangene Kirchenchorjahr. Zu den Höhepunkten gehörten für beide die Orchestermesse an Weihnachten, die Pastoralmesse in C von Ignaz Reimann (die sogenannte „Christkindlmesse“) und die Messe in C von Anton Bruckner an Ostern. 14 Auftritte in der Kirche, sowie 30 Beerdigungen und 40 Proben umfasst das Pensum des Chores, also insgesamt 84 Anlässe, die dem Chor und Dirigenten viel Einsatz und Disziplin abverlangten. Brigitte Digeser trug ihren Kassenbericht zur Heiterkeit der Anwesenden in einer witzig gestalteten Powerpoint-Präsentation vor. Besonders geehrt wurden wieder fleißige Probenbesucher. Beate Hermle hat nie gefehlt, Claudia Alber nur ein Mal, Fanny Moser, Bruno Bronner und Christian Kunz zwei Mal. Hedwig Stehle und Bernhard Schuler konnten bei drei Proben nicht dabei sein. Mit einer Bilderschau über den Halbtagesausflug anfangs September bereicherte Wolfgang Hermle die Feier. Betriebsjubilare geehrt Bei der diesjährigen Jahresendfeier der Firma Landolt GmbH & Co. KG aus Gosheim wurden drei Mitarbeiter für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Die Geschäftsführer Siegbert Zisterer und Benedikt Häring bedankten sich für die langjährige Mitarbeit und Treue zum Unternehmen. Als Anerkennung erhielten die Mitarbeiter ein Präsent und eine Urkunde der IHK. Unser Foto zeigt (von links) Siegbert Zisterer, die Geehrten Nurettin Akinci (20 Jahre), Nicoletta Zisterer (25 Jahre), Helmut Stöhr (25 Jahre), und Benedikt Häring. Foto: pm Musikverein lädt zum Jahreskonzert Gosheim. A m Samstag, 14. Dezember, findet das diesjährige Konzert des Musikvereins Gosheim statt. Am Jahreshöhepunkt stellen die Musikerinnen und Musiker das Ergebnis d er Arbeit des vergangenen Jahres vor. Neben dem Hauptorchester präsentieren sich wie immer auch die Jugendkapelle sowie die Anfängergruppe. Vor und nach dem Programm sowie während der Pausen wird für das leibliche Wohl bestens gesorgt sein. Wir Die Musiker hoffen, dass Sie auch nach dem Programm noch unsere Gäste bleiben und ein paar schöne Stunden beim Musikverein erleben. n Das Konzert in der Jurahalle beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. K arten zu acht Euro gibt es ausschließlich an der Abendkasse.