Aufrufe
vor 1 Jahr

Schlichem Heuberg Blick 04.12.019

  • Text
  • Gosheim
  • Telefon
  • Dezember
  • Wehingen
  • Kinder
  • Dotternhausen
  • Besichtigung
  • Vereinbarung
  • Bubsheim
  • Sauna
  • Schlichem
  • Heuberg
  • Www.bitzilla.de

Nummer 22 | Mittwoch 4.

Nummer 22 | Mittwoch 4. Dezember 2019 Weilen u. d. R. · DOTTERNHAUSEN 20 Ihre Anzeige: Für Dormettingen, Dautmergen, Dotternhausen, Zimmern u. d. B., Schömberg, Ratshausen und Weilen u. d. R. mit den dazugehörigen Stadt- bzw. Ortsteilen sowie Täbingen buchen Sie ihre Anzeige hier: Musiker bereiten sich fürs »Concerto Grosso« vor Zur Vorbereitung fürs »Concerto Grosso« haben sich die Aktiven des Musikvereins Weilen unter den Rinnen bei einem Probenwochenende mit Dirigent Mairio Franke getroffen. Neben der Jugendkapelle Ratshausen-Weilen war beim Konzert am Vorabend des ersten Advents auch der Musikverein Lackendorf am Start. Zur Aufführung kamen unter anderem die Stücke »March of the Belgian«, »Parachutists«, »Bright Lights – City Nights«, »Valerius Variations« und »Im weißen Rössl«. Foto: Verein Nathalie Roth Geschäftsstelle Balingen Herrenmühlenstraße 4 72336 Balingen Telefon 07433/9018-13 Fax 07433/9018-19 E-Mail: nathalie.roth@ schwarzwaelder-bote.de »Lichtspiel« der Posaunenbläser im Schulhof Krönender Abschluss der Veranstaltungen zum 140-jährigen Bestehen des Musikvereins Dotternhausen. Posaunenspieler des Musikvereins Dotternhausen haben Posaunenspieler des Musikvereins Dotternhausen haben ein »Lichtspiel« als krönenden Abschluss der Veranstaltungen im Jubiläumsjahr geboten. Foto: Privat ein »Lichtspiel« als krönenden Abschluss der Veranstaltungen im Jubiläumsjahr geboten. Im Hof der Schlossbergschule hat jetzt die letzte Jubiläumsveranstaltung des Musikvereins Dotternhausen stattgefunden. Im liebevoll dekorierten und ausgeleuchteten Schulhof begrüßte die Vereinsvorsitzende Tanja Kammerer die zahlreichen Gäste und bedankte sich für die »tolle Resonanz« im gesamten Jubiläumsjahr. »140 Jahre M usikverein Dotternhausen b edeutet 140 Jahre Klänge, Harmonien und Rhythmen, Traditionen und Rituale, Freundschaft, Gemeinschaft und Kameradschaft.« Insgesamt hätten zwölf Jubiläumsveranstaltungen an verschiedenen Plätzen s tattgefunden. » Unser Ziel war es, über das Jahr verteilt besondere B egegnungsmomente zu bieten, um mehr Nähe und Herzlichkeit zu schaffen«, sagte Kammerer Für alle Musiker sei das Jahr ein großer Kraftakt gewesen: »Ich bin unglaublich stolz auf uns alle.« Den feierlichen und besinnlichen Jahresabschluss bildete am Vorabend zum ersten Advent das alljährliche Konzert des Musikvereins in der Kirche am Samstag, das auch ein besonderes Willkommen war: A n diesem Abend stand der neue Dirigent des Orchesters, Robin Nikol, zum ersten Mal am Dirigentenpult.

Nummer 22 | Mittwoch 4. Dezember 2019 Dotternhausen 21 Traktorfreunde tun ein gutes Werk Verein spendet Erlös aus dem zweiten Traktortreffen an soziales Netzwerk und Förderverein Von Rolf Schatz Dotternhausen. Freudestrahlend haben Markus Münch, der Vorsitzende des Fördervereins St. Martinus, sowie der Vorsitzende des nachbarschaftlichen Netzwerks SonNe, Karl Erler, und sein Stellvertreter Horst Schönherr Schecks der Traktorfreunde Dotternhausen entgegen genommen. Die Traktorfreunde haben den Reinerlös aus dem z weiten Traktortreffen einem guten Zweck zukommen lassen. Gleich um 1000 Euro erhöhte sich das Vereinsvermögen des Fördervereins St. Martinus, um 500 Euro das des nachbarschaftlichen Netzwerks SonNe bei der gemeinsamen Spendenübergabe, die kürzlich im Dorfmittelpunkt stattgefunden hat. »Wir möchten uns weiterhin in Zukunft bei der gesellschaftlichen Weiterentwicklung der beteiligten Gemeinden Dormettingen, Dautmergen und Dotternhausen aktiv einbringen sowie das soziale Miteinander und das Verständnis füreinander fördern«, so Karl Erler. »Für all das aktive Handeln und Tun sind wir dankbar und auf Unser Bild zeigt den SonNe-Vorsitzenden Karl Erler (Zweiter von rechts), seinen Stellvertreter Horst Schönherr (links) sowie den Vorsitzenden des Fördervereins St. Martinus, Markus Münch (Zweiter von links). Die Spendenübergabe nahm Rainer Hämmerl als Vertreter der Traktorfreunde vor. Foto: Schatz Spenden angewiesen.« Mit dieser Spende ist der neugegründete Förderverein St. Martinus seinem selbst gesteckten Ziel, für die S anierung der Fundamente der Kirche und der Außenanlagen 85 000 Euro zu sammeln, e inen Schritt näher gekommen, sagte der Vorsitzende Markus Münch und sprach ein »Vergelt’s Gott« für die Unterstützung aus. Ihren Dank äußerten die Vertreter der beiden Institutionen den Traktorfreunden mit ihrem Clubsprecher Rainer Hämmerl für deren Großzügigkeit. R u- di Ritter als Vertreter der Traktorfreunde ließ verlauten, dass auch in Zukunft nichts im Wege stehe, die Reinerlöse solcher Aktivitäten einem gemeinnützigen Zweck zuzuführen. n Impressum VERLAG UND HERAUSGEBER Verlagsdruckerei J. F. Bofinger KG Jägerhofstr. 4 78532 Tuttlingen Schwarzwälder Bote Mediengesellschaft mbH Kirchtorstraße 14 78727 Oberndorf am Neckar ANZEIGEN UND SONDERTHEMEN Verlagsdruckerei J. F. Bofinger KG Jägerhofstraße 4, 78532 Tuttlingen Telefon 07461/7015-25, Fax 07461/7015-13 E-Mail: anzeigen.tuttlingen@schwaebische.de Anzeigen: Christina Storz Schwarzwälder Bote Medienvermarktung Südwest GmbH Kirchtorstraße 14, 78727 Oberndorf a. N. Postfach 1367, 78722 Oberndorf a. N. Telefon 0800/7 80 78 01, Fax 07423/78-328 E-Mail: info@schwarzwaelder-bote.de Anzeigen: Bernd Maier (verantwortlich) REDAKTION Verlagsdruckerei J. F. Bofinger KG Hauptstraße 90, 78549 Spaichingen Telefon 07424/9493-15, Fax 07424/9493-21 E-Mail: redaktion.spaichingen@schwaebische.de Redaktion: Regina Braungart (v.i.S.d.P.) Schwarzwälder Bote Medienvermarktung Südwest GmbH Kirchtorstraße 14, 78727 Oberndorf a. N. Postfach 1367, 78722 Oberndorf a. N. Telefon 07423/78-169, Fax 07423/78-342 E-Mail: info-balingen@schlichem-heuberg-blick.com Redaktion: Bodo Schnekenburger (v.i.S.d.P.) Redaktionskontakt für Beiträge aus Deilingen, Gosheim, Wehingen, Bubsheim, Reichenbach und Egesheim: Schlichem-Heuberg-Blick Hauptstraße 90, 78549 Spaichingen Telefon 07424/9493-15, Fax 07424/9493-21 E-Mail: info-spaichingen@schlichem-heuberg-blick.de AUFLAGE 8750 Exemplare VERBREITUNGSGEBIET Der Schlichem/Heuberg-Blick wird in Schömberg, Deilingen und Wehingen mit den dazugehörigen Stadt- und Ortsteilen sowie in Täbingen, Dormettingen, Dautmergen, Dotternhausen, Zimmern u. d. Burg, Ratshausen, Weilen u. d. Rinnen, Gosheim, Bubsheim, Reichenbach a. Heuberg und Egesheim an nahezu alle erreichbaren Haushalte verteilt. S ally beim SV-Weihnachtszauber Elfte Auflage wartet mit einer »YouTube-Königin« auf Dotternhausen. Der Sportverein Dotternhausen veranstaltet am Samstag, 7. Dezember, zum elften Mal den traditionellen Weihnachtszauber. I n dem kleinen, schmucken Weihnachtsdorf mit Christbaumverkauf werden von den Verkäufern wieder kleine Basteleien und Hand-Made-Artikeln angeboten. Lokale Anbieter mit dem besonderen Etwas sorgen für weihnachtliches Flair. Für das leibliche Wohl d er Besucher ist beim Markt e benfalls gesorgt. Neben der Elf-Freunde-Bar und d em Berg- Stadionkiosk gibt’s auch die Almhütte mit d eftigen Leckereien. Höhepunkt ist das »Cafe ROSAlie«, in dem es Süßes und Kaffeespezialitäten gibt. Kuchen wird außerdem i m Sportheim angeboten. Beginn des Weihnachtszaubers ist u m 12 U hr mit dem Christbaumverkauf. Des Weiteren ist ein unterhaltsames Rahmenprogramm geboten: Ab 13.15 Uhr t ritt das Eltern-Kind-Turnen auf, ab 14 U hr h eißt es »Barren- Spektakel«. Ab 1 5 U hr i st die »Weihnachtsbäckerei Milles« geöffnet, ab 17.30 Uhr liest S igrid Maute im Kindergarten unter dem Motto »Winterliche Märchenzeit«. Tombola und Selfies. Eine Bläsergruppe des Musikvereins wird auf dem Markt besinnliche Weisen spielen, eine Tombola ab 19.30 Uhr, bei der es viele Preise zu gewinnen gibt, rundet den » Weihnachtszauber« ab. H öhepunkt der Veranstaltunt ist d ie »You- Tube-Königin« S ally a us »Sallys Welt«, die zu einer S ignier- und Selfie-Stunde kommt und i hre K ochbücher mitbringt. Wie der S V-Vorsitzende D aniel Ritter betont, ist der Mann von Sally, Murat Özcan, in Dotternhausen aufgewachsen und habe dort V erwandte. Zwei seiner B rüder s eien i m Sportverein aktiv. Beim »Weihnachtszauber« des Sportvereins wird es auch wieder eine »Weihnachtsbäckerei« geben. Foto: Archiv