Aufrufe
vor 7 Monaten

Rottum Bote 31.03.2021

  • Text
  • Ochsenhausen
  • Biberach
  • Rottum
  • Bote
  • Informationen
  • Osterweg
  • Kirchdorf
  • Telefon
  • Angebot
  • Gemeindehaus

Rottum

Rottum Bote OCHSENHAUSEN Mittwoch, 31. März 2021 Zwei Verträge regeln Details zur Laborerweiterung Stadt Ochsenhausen kommt für Kosten des Bebauungsplanverfahrens auf – den Rest trägt das Labor Von Tobias Rehm ● OCHSENHAUSEN - Die Erweiterungspläne des Ochsenhauser Labors Dr. Merk, das zwischenzeitlich von Boehringer Ingelheim übernommen worden ist, sind einen Schritt weiter. Ehe der Satzungsbeschluss für den notwendigen Bebauungsplan gefasst werden kann, müssen sogenannte städtebauliche Verträge abgeschlossen werden. Darin ist unter anderem geregelt, wer welche Kosten zu tragen hat. Der Ochsenhauser Gemeinderat stimmte dem Abschluss dieser Verträge diese Woche zu und erteilte der Verwaltung für die Einzelheiten in den Verträgen die Verhandlungsvollmacht. Aufgestellt worden war der Bebauungsplan „Untere Wiesen III“ am 5. Mai 2020. Von Ende Mai bis Ende Juni folgte die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange. Die nächsten Schritte waren die Entwurfsbilligung am 17. November und die öffentliche Auslegung sowie Behördenbeteiligung vom 14. Dezember bis zum 22. Januar. Den noch ausstehenden Satzungsbeschluss plant die Stadtverwaltung entweder kurz vor oder gleich nach der Sommerpause. Vorher galt es im Gemeinderat nun, dem Abschluss der zwei städtebaulichen Verträge zuzustimmen. Bürgermeister Andreas Denzel erklärte, der erste Vertrag sei die Grundlage für den Planungsaufwand des Bebauungsplans. Die Stadt trage dabei die Kosten der Planwerkstatt am Bodensee für das Bebauungsplanverfahren – rund 30 000 Euro. Das Labor komme auf der anderen Seite unter anderem für Bodengutachten, schalltechnische Untersuchungen, Straßen- und Brüc- Liebe Leserinnen, liebe Leser, gerne drucken wir Ihre eingereichten Beiträge ab. Beachten Sie bitte, dass der Redaktionsschluss für redaktionelle Beiträge immer freitags um 18 Uhr ist, da der Rottum Bote am Montag in den Druck geht. Später eingehende Beiträge können für die aktuelle Ausgabe leider nicht mehr berücksichtigt werden. Die städtebaulichen Verträge für die Laborerweiterung müssen vor dem Satzungsbeschluss abgeschlossen werden. FOTO: kenplanung und die Rechtsberatung auf. Auch sämtliche Kosten für das Gutachten des Büros Zeeb & Partner, das beispielsweise den Umweltbericht erstellte, übernehme das Labor Dr. Merk. Denzel bezeichnete die Kostenaufteilung als gerecht, zumal die Stadt ein „großes Interesse“ an der Erweiterung habe. „Wir haben eine angemessene Regelung gefunden“, so der Bürgermeister. Winfried Reischmann vom Stadtbauamt verdeutlichte, dass der erste städtebauliche Vertrag den „groben Rahmen“ beinhalte. Der zweite umfasse mehrere Hundert Seiten und konkretisiere einige vertragliche Regelungen, die in Teil eins bereits grundlegend enthalten seien. „Beide Verträge sind zur Umsetzung des Bebauungsplans erforderlich und sollten vor Satzungsbeschluss abgeschlossen sein“, erklärte Reischmann nochmals. Im zweiten Teil gehe es unter anderem um Themen wie Bauverpflichtung, Anschlussbeiträge für Wasser und Abwasser, Pflanzgebote und Leitungsrechte. In der Sitzungsvorlage heißt es zudem: „Eine wesentliche Regelung betrifft die auf dem Grundstück der Firma Gräser vom Labor herzustellende Erschließungsstraße.“ Dieser Abschnitt sei nach der Herstellung kostenfrei auf die Stadt zu übertragen. Die Gemeinderäte sahen keinen großen Diskussionsbedarf. Lediglich Franz Wohnhaas (Pro-Ox) erklärte, er tue sich schwer damit, der Verwaltung eine Handlungsvollmacht zu erteilen. „Dem Gemeinderat muss dieser gesamte Entwurf vorgelegt werden“, forderte Wohnhaas. Bürgermeister Denzel verwies auf den gewaltigen Umfang und erwiderte, dies sei bislang nicht geübte Praxis gewesen. Stattdessen sei der Verwaltung vertraut worden. Gerhard Gruber (CDU) und Thomas Wölfle (Freie Wähler) kündigten an, dies auch in dieser Angelegenheit zu tun. Andreas Denzel versprach: „Es wird rechtlich alles Hand und Fuß haben.“ Bei einer Gegenstimme von Franz Wohnhaas stimmten die Räte dem Abschluss der Verträge zu. Wegen Corona ● Fußwallfahrt 2021 der Katholischen Kirchengemeinde St. Georg abgesagt OCHSENHAUSEN (sz) - Wie das Wallfahrtsteam der Katholischen Kirchengemeinde St. Georg in einer Pressemitteilung schreibt, muss die für Samstag, 15. Mai vorgesehene Fußwallfahrt nach Reute wegen der derzeitigen und noch nicht absehbaren Situation der Corona-Pandemie abgesagt werden. Das Wallfahrtsteam hofft auf das Jahr 2022. Bildungswerk Ochsenhausen ● Online-Kurse starten Von der Milch zum ersten Brei „Von Anfang an mit Spaß dabei“ mit Angelika Romer am Mittwoch 14. April von 9.30 bis 11 Uhr, Online-Unterricht, Zoom, Kursgebühr: 9 Euro, Kurs-Nr. 11618 Wie kann eine stressfreie Einführung in die Beikost gelingen? Das erste Mal etwas anderes zu füttern als Muttermilch oder Fläschchen ist etwas ganz Besonderes im Leben junger Eltern. Bei diesem Treffen gibt es viele praktische Informationen und Tipps für einen entspannten Beikost-Start. Feldenkrais mit Ulrike Rosenfeld am Samstag 17. April von 14 bis 17.30 Uhr. Ort: Online-Unterricht, Zoom, AHA-Preis: 32,40 Euro, Kurs-Nr. 11413 „Bewusstheit durch Bewegung“ Die Feldenkrais-Methode ist eine Lernmethode, mit der die Qualität von Bewegungen verbessert werden kann, so dass diese leichter, effizienter, geschmeidiger und spontaner ausgeführt werden können. Die Teilnehmenden führen meist leichte Bewegungsfolgen aus und beobachten sich dabei. Sie schulen Ihre Körperwahrnehmung und Achtsamkeit, entdecken Bewegungsmuster und Alternativen. Sie erhalten Handlungsmöglichkeiten, um Ihre Gesundheit eigenverantwortlich zu stärken und mehr Wohlbefinden und Lebendigkeit zu erfahren. Feldenkrais ist geeignet für alle, die mehr über sich und ihren Körper erfahren und ihr Bewegungspotenzial vergrößern wollen. Zum Seminar bitte Matte, warme und bequeme Kleidung, Decke, kleines Kissen bereitstellen. Hatha Yoga für Fortgeschrittene mit Simone Burster, immer dienstags an 8 Terminen von 19.45 bis 21.15 Uhr, Start: 13. April. Ort: Online-Unterricht, Zoom, nach dem Lockdown wird der Kurs im Dorfhaus Reinstetten weitergeführt. AHA-Preis: 74,70 Euro, Kurs-Nr. 11331. Du möchtest deine Hatha Yoga Praxis vertiefen, neue Asanas kennenlernen und mehr Variation in deine Praxis bringen? Hatha Yoga und Entspannung mit Stefanie Iven , immer mittwochs an 6 Terminen von 18.45 bis 20.15 Uhr, Start: 14. April. Ort: Online-Unterricht, Zoom, nach dem Lockdown wird der Kurs im Dorfhaus Reinstetten weitergeführt. AHA-Preis: 70,60 Euro, Kurs-Nr. 11328. Yoga - durch Bewegung und Entspannung zur eigenen Mitte finden und sich dabei etwas Gutes für den Rücken tun.... Darf ich bitten ... Tanzkurs für Neu- und Wiedereinsteiger Andreas Zopf und Kirsten Zopf-Spazier, immer freitags von 19 bis 20.30 Uhr an 8 Terminen. Ort: Online-Unterricht, Zoom, Kurs wird nach dem Lockdown im Dorfhaus Reinstetten weitergeführt. AHA-Preis: 157,40 Euro pro Paar, Kurs-Nr. 11388- Liegt ihr Tanzkurs schon eine Weile zurück, oder möchten Sie den einen oder anderen Tanz neu erlernen? Das ist auch während des Lockdowns möglich und bringt Spaß und Abwechslung in die eigenen vier Wänden. Unterrichtet werden die Tänze Langsamer Walzer, Cha- ChaCha, Rumba, Jive und Discofox. Neben den Grundschritten stehen auch ein paar einfache Figuren auf dem Programm. Wobei jedoch stets der Spaß am Tanzen im Vordergrund steht. Anmeldung und Information per Mail unter bildungswerk@t-online.de oder www.bildungswerk-ochsenhausen.de oder telefonisch unter 07352/202 893 von Montag - Donnerstag 9 – 12 Uhr und Dienstag und Donnerstag von 14 – 16 Uhr. Während der Ferien bleibt das Büro geschlossen.

Rottum Bote RUND UM OCHSENHAUSEN Mittwoch, 31. März 2021 Deutscher Alpenverein ● Sicher in den Bergen unterwegs mit dem Grundkurs Bergsteigen des DAV REGION (sz) - Die Idee einen Grundkurs Bergsteigen für Alpenvereinsmitglieder und auch für Nicht-Vereinsmitglieder anzubieten ist nicht neu. Solche Kurse gab es schon bei der DAV Sektion Biberach, sie wurden allerdings aufgrund der geringen Nachfrage in den letzten Jahren nicht mehr angeboten. Im vergangenen Sommer entdeckten viele Menschen die Berge. Die Alpen waren so voll wie noch nie. Man konnte in den Medien Bilder von überfüllten Ausflugszielen bestaunen. Das Thema „Overtourism“ wurde teilweise sehr emotional diskutiert. Für manche war das möglicherweise eine einmalige Corona- Erfahrung, andere haben ihr Herz an die Berge verloren und möchten auch im Sommer 2021 öfters in die Alpen zum Wandern oder Bergsteigen. An Bergbegeisterte welche noch wenig Erfahrung mit den Bergen haben, richtet sich der Grundkurs Bergsteigen. Dieser Kurs soll den Teilnehmern die wichtigsten Grundlagen vermitteln, um sicher und mit Genuss in den Bergen unterwegs zu sein. Der Grundkurs Bergsteigen besteht aus einem Theorieabend und einem Bergwochenende vom 30. Juli bis zum 1. August. Wer sicher in den Bergen unterwegs sein möchte, benötigt ein gewisses theoretisches Wissen über die richtige Tourenplanung. Aber auch die Orientierung und das Wetter sind Faktoren, welche wichtig für eine gelungene Bergtour sind. Diese Basics zählen zu den Inhalten des Theorieabends, welcher vor dem Bergwochenende in der Silvretta stattfindet. Am Freitag steuert die Kursleiterin den Kleinbus mit den Teilnehmer*innen in den Vorarlbergischen Teil der Silvretta, um mit ihnen gemeinsam das Wochenende auf der Saarbrücker Hütte zu verbringen. Am Samstag ist die Gruppe gemeinsam unterwegs um unter fachkundiger Anleitung Erfahrungen in unterschiedlichen Gelände zu sammeln. Die richtige Gehtechnik, das Erkennen von Risiken, und hilfreiche Tipps von einer erfahrenen und ausgebildeten Tourenleiterin des Alpenvereins sind die zentralen Inhalte des Samstages. Die direkte Umgebung der Saarbrücker Hütte bietet hier das perfekte Übungsgelände: von Wanderwegen unterschiedlicher Schwierigkeit, über Schotter, Fels und Steilgras, bis zum Schneefeld ist hier alles zu finden. Am Sonntagvormittag steht das richtige Verhalten im Alpinen Notfall auf dem Lehrplan. Die beeindruckenden Gipfel der Silvretta sind an diesem Wochenende nur eine schöne Kulisse. Nicht der Gipfel ist das Ziel, sondern der Erwerb von alpinen Grundlagen. Die im Laufe des Wochenendes zu bewältigenden Distanzen sind mit 1600 Höhenmetern und knapp 20 km Gehstrecke überschaubar. Jedoch sollten die Teilnehmer*innen unbedingt eine gewisse Grundkondition mitbringen. Zu den Kernkompetenzen des Deutschen Alpenvereins gehört die bergsteigerische und alpinsportliche Ausbildung der Vereinsmitglieder. Dieses Angebot richtet sich an Vereinsmitglieder und auch an Bergbegeisterte, welche noch kein Mitglied im DAV sind. Der Kurs kostet für DAV Teilnehmer 38.-€, Nichtmitglieder zahlen 48.-€. In der Kursgebühr sind die Fahrkosten mitberechnet. Zusätzlich fallen Kosten für die Übernachtung und Verpflegung an. Weitere Infos und Veranstaltungen auf der Homepage der Sektion Biberach: https://www.alpenvereinbiberach.de/veranstaltungen/138-grundkurs-bergtouren Anmeldung und detaillierte Informationen bei der Kursleiterin: Claudia Klausner claudia.klausner@dav-biberach.de oder 07351/180455 ANZEIGEN Handwerk aus Leidenschaft Robert Pfeiffer, Inhaber von „Polster & mehr“, hat sich nach 26 erfolgreichen Jahren als Mitinhaber der Krug und Pfeiffer Raumausstattung nun seinen Traum erfüllt und seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Während seiner Zeit als Raumausstatter konnte er viel Erfahrung in allen Bereichen sammeln. Gehobene Hoteleinrichtungen sowie das Polstern des Restaurantbereichs im Mercedes Benz Museum mit weißem Echtleder sind nur ein paar Highlights von vielen. Leider kam über die Jahre die Liebe zur Polsterei etwas zu kurz . Deshalb eröffnete er im Januar dieses Jahres seine eigene Polsterei in der Kohlteichstr. 7 in Gutenzell. Neben den klassischen Polsterarbeiten bietet Robert Pfeiffer das Polstern von Motorradsitzbänken, auch Oldtimern, an. Hierbei kann auch eine individuelle Anpassung der Sitzbänke durch Auf- oder Abpolstern erfolgen. Ebenso im Sortiment bei „Polster & mehr“ erhalten sie innenliegenden Sonnen,- Sicht- und Blendschutz sowie Insektenschutz. Besuchen Sie die Ausstellung mit einer großen Auswahl an Musterkollektionen und lassen Sie sich individuell beraten. Termine nach telefonischer Vereinbarung. info : : : : : : : : : : : : : : : : : BILDER: PR Polster & mehr Kohlteichstr. 7 88484 Gutenzell Mobil 0174 7529777 www.polsterundmehr.de