Aufrufe
vor 10 Monaten

Rottum Bote 27.11.2019

  • Text
  • Ochsenhausen
  • Dezember
  • November
  • Rottum
  • Weihnachtsmarkt
  • Schule
  • Schiele
  • Bote
  • Illertal
  • Musik
  • Www.bitzilla.de

Rottum

Rottum Bote RUND UM OCHSENHAUSEN Mittwoch, 27. November 2019 LAUBACH (sz) - Die Hausmusik Muchitsch hat ein sehr gelungenes Konzert in der Pfarrkirche Mariä Opferung in Laubach gegeben. Schon einige Zeit vor Beginn war die Kirche so voll, dass der Raum in der Empore geöffnet werden musste, damit alle Besucher in der Kirche zumindest einen Stehplatz finden konnten. Als Eingangsstück hörte das Publikum den Maria Lankowitzer Adventboarischen und konnte erfahren, dass Maria Lankowitz ein Marienwallfahrtsort in prachtvoller, barocker Klosteranlage in der Steiermark in Österreich gelegen ist. „Schon ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen“ – Worte, die Franz von Assisi nachgesagt werden. In diesem Sinne eröffnete Inge Waibel das Konzert, teilte mit, dass der Eintritt frei ist, die Musikanten sich über Spenden freuen würden, die an Schwester Elekta Wild gehen. Schwester Elekta Wild ist gebürtig aus Reinstetten und schon lange in der Mission in Südafrika tätig. Inge Waibel stellte die Arbeit in der Mission vor, die sich AIDS- Kranken und deren Familien annimmt. Die Hausmusik Muchitsch hat sich den ruhigen, besinnlichen Melodien verschrieben. Durch gekonnte Stückauswahl, sehr bewusst festgelegte Reihenfolge und den durchdachten Einsatz von acht unterschiedlichen Instrumenten überzeugte das Quartett sein Publikum. Alpenländische Hausmusik Muchitsch spielt brillantes Konzert Pfarrkirche Mariä Opferung in Laubach sehr gut besucht Die Hausmusik Muchitsch hat ein gelungenes Konzert in der Pfarrkirche Laubach gespielt. Klänge mit Harfe, Steirischer Harmonika, Kontrabass, Querflöte, Gitarre und Akkordeon stimmten die Zuhörer auf die kommende Stunde ein. Inge Waibel und Marion Sauter eröffneten mit einem zweistimmigen Musikstück für zwei Steirische Harmonikas, begleitet wurde der Vortrag von Gilbert Muchitsch am Kontrabass und Erika Schwarz an der Harfe. Es folgten eine Komposition im Vier-Viertel-Takt, „Morgentau“ von Gilbert Muchitsch, und ein Adventlandler von Klaus Kniely. Daraufhin war ein schönes Arrangement von Marion Sauter zu hören. Ihr FOTO: PRIVAT war es gelungen, mit passenden Übergängen drei bekannte Filmmelodien zu verbinden. Die nächste Ansage von Franz Härter ließ die Zuhörer neugierig werden. Eine Klarvieretüde Opus 10 Nr. 3 von Frederic Chopin wurde angekündigt. Erstaunt stellten die Zuhörer fest, dass die Steirische Harmonika die Hauptmelodie ergänzte und untermalte. Stimmkräftig sangen dann die Zuhörer „Lobe den Herren den mächtigen König der Ehren“, musikalisch begleitet durch die Hausmusik Muchitsch. „Zauber der Julischen Alpen“ entpuppte sich schließlich als Komposition des legendären Slavko Avsenik, in einem anspruchsvollen Arrangement von Gilbert Muchitsch für dieses Quartett spielbar gemacht. Muchitsch erzählte mit seiner Klarinette eine ruhige, berührende Melodie, sehr gekonnt umspielt von Marion Sauter mit dem Akkordeon. Inge Waibel am Kontrabass und Erika Schwarz mit der Gitarre rundeten den Klang ab. Wolgalied zum Abschluss Ein gefühlvoll von Erika Schwarz vorgetragenes Harfensolo „Vogerl am Bach“ ließ wiederum den einen oder anderen Zuhörer die Augen schließen und die Melodie genießen. Passend zur Tageszeit folgte ein Lieblingsstück des Quartetts: „Die kleine Abendmelodie“ von Gilbert Muchitsch. Mit den bekannten Melodien der Volkslieder vom Elternhaus, auch bekannt als „ Wo’s Dörflein traut zu Ende geht“, und dem schönsten Wiesengrunde, schön arrangiert von Marion Sauter, leitete die Gruppe für die Zuhörer zum Abschlussstück, dem durch Ivan Rebroff weltberühmten Wolgalied, komponiert von Franz Lehar für die Operette „Der Zarewitsch“ und für die Hausmusik wiederum arrangiert von Gilbert Muchitsch. „My Way“ bekannt geworden durch den Liedtext von Frank Sinatra, sollte das allerletzte Stück als Danke und Zugabe für die begeisterten Zuhörer sein. Aber diese standen nach dem Saxofonvortrag ein zweites Mal auf und dankten durch intensiven Applaus. Mit einer Komposition „Klarinettenträumerei“ von Gilbert Muchitsch verabschiedeten sich die Musiker von ihrem strahlenden Publikum. Viele Zuhörer drängten sich anschließend im Mittelgang nach vorne, um den Musikanten persönlich die Hand zu drücken und ihre Freude über das Konzert zum Ausdruck zu bringen. Mit den Worten „Ihre Musik hat meinen Gedanken Flügel gegeben“ bedankte sich eine Zuhörerin aus Laupheim bei Inge Waibel. Kurz notiert ● Herzliche Einladung zur Abendmesse EROLZHEIM (sz) - Am Sonntag, den 1. Dezember, laden die Freunde der Bergkapelle Erolzheim in die Bergkapelle Erolzheim ein. Die Messe mit Pfarrer Paul Notz wird musikalisch gestaltet vom Männergesangverein Bonlanden. Beginn: 18:30 Uhr, ab 18 Uhr Rosenkranzgebet. Adventsfeier der Pflegenden Angehörigen OCHSENHAUSEN (sz) - Alle pflegenden oder ehemals pflegenden Angehörigen sind recht herzlich zur diesjährigen Adventsfeier am Dienstag, 3. Dezember, von 14 bis 16 Uhr im katholischen Gemeindehaus Ochsenhausen, Jahnstr. 6, eingeladen. Bei Kaffee, Tee und Weihnachtsgebäck wollen sich die Teilnehmer/innen mit adventlichen Liedern, Gedichten und Geschichten auf die sog. „stade Zeit“ einstimmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen, auch zu weiteren Terminen des Gesprächskreises für pflegende Angehörige, gibt es bei den Fachdiensten Hilfen im Alter von Caritas und Diakonie Biberach, Tel. 0174 / 5836736, oder unter richter@diakonie-biberach.de AWO Ortsverein lädt zur Nikolausfeier OCHSENHAUSEN (sz) - Am Mittwoch, den 4. Dezember, findet wieder die Nikolausfeier im Seniorenheim Goldbach in Ochsenhausen statt. Beginn ist um 14 Uhr. Hierzu lädt der AWO Ortsverein Ochsenhausen recht herzlich ein. Über Kuchenspenden würden wir uns sehr freuen. Damit wir planen können, bitte den Kuchen bei Familie Kohler unter der Tel.-Nr. 07352/911693 anmelden. Musikalische Abendgebete in der Basilika OCHSENHAUSEN (sz) - Drei besondere Abendveranstaltungen in der Basilika – jeweils um 21 Uhr – führen die Ochsenhauser Weihnachtsmarkttage in eine meditative Stille mit Musik und Gebet. Am Donnerstag, 28. November musiziert die Lobpreisband „Unity in Spirit“ eine adventlich-meditative Einstimmung zur Erwartung unseres Erlösers Jesus Christus mit Texten von Gemeindereferent Robert Gerner. Am Freitag, 29. November erfüllen Bläserklänge der Rottumtaler Alphornbläser und der Alphorngruppe Enzian aus der Schweiz die Basilika. Mitwirken werden auch die Bolsterlanger Jodler, die Gebete und Texte spricht Dekan Sigismund F. J. Schänzle. Am Samstag, 30. November singt der Frauenchor Einklang zeitgenössische adventliche Chormusik, am Klavier begleitet von DKM Thomas Fischer. (Texte und Gebete: Simone Salzer und Beate Bendel. Weihnachtsmarkt im Bellamonter Stadel BELLAMONT (sz) - Zum fünften Mal lädt der Weihnachtsmarkt „Bella Christmas“ am Samstag, 7. Dezember, von 15 - 21 Uhr zum Bummeln und Verweilen ein. Der Stadel im Felsenweg wird im festlichen Glanz erstrahlen. Handwerker, Händler, Vereine und der örtliche Kindergarten bieten selbstgemachte Leckereien und Handgefertigtes an. Sie liefern Geschenkideen und Anregungen für das Weihnachtsfest, bei Glühwein und Musik. Um ca. 15.30 Uhr spielen die Jungmusikanten unter Leitung von Roland Merk traditionelle Weihnachtslieder, bevor dann um ca. 16 Uhr Nikolaus und sein Gefährte Knecht Ruprecht dem Markt einen Besuch abstatten. Kinderkirche am 1. Advent in Ochsenhausen OCHSENHAUSEN (sz) - Am Sonntag, 1. Dezember ist um 10Uhr im Kapitelsaal der Landesakademie die nächste Kinderkirche.

Einladung zum 19. Kirchdorfer Sonderveröffentlichung Samstag, 30.11.19 im Bürgerpark von 11.00 bis 19.00 Uhr Vorweihnacht in Kirchdorf Der Weihnachtsmarkt in Kirchdorf bietet ein vielfältiges Programm. FOTOS: CHRISTA GANSER Einladung zum 19. Kirchdorfer Weihnachtsmarkt Samstag, 30.11.2019 im Bürgerpark von 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr 11.00 0U Uhr Unser traditionellerWeihnachtsmark Weihnachtsmarkt öff ffnet seine Pforten. Es empfängt Sie das Bläser-Ensemble BläserEnsemble Illertal / Rottum . Bürgermeister Langenba- cher heißt Sie herzlich willkommen. 11.151.15 Uhr 11.30 Uhr Einzug des Christkinds Chitkinds mit seiner großen Engelschar –genießen sie den himmlischen ischen Zauber. Die Engel dürfen dann mit der Kutsche eine Dorfrundedrehen. drehen. Kerstin und Bettina warten auf Euch im Gemeindehaus zum Plätzchen backen. Es dürfen alle Kinder kommen. Es erwartet Euch hd die Kinderpost. Ih hr dürft dem Christkind Eure Wünsche heschre schreiben, Kerzenziehen und ab 14.00 Uhr Ponyreiten. 12.15Uh Uhr Eöff Eröff nung der Christbaum-Ausstellung im Stadel der Fam. Krattenma- cher gegenüber genüber dem kath. Gemeindehaus. 14.00 0U Uhr Amigo Toni und seine Begleitung erfreuenunsmituns weihnachtlichen chen Liedern der Amigos. 14 4.00Uhr+ Kinderherzen erzen schlagen höher: Die Kinder vom Kindergartenen Kirchdorf 15.00 Uhr laden Euch ein ins Kath. Gemeindehaus zum Kasperle Theater. „Kasperle hilft dem Nikolaus“ Eintritt Euro1- 1,- 15.00 Uhr Der Musikverein Kirchdorf erfreut uns mit weihnachtlichen nKlängen. 15.30 530Uh Uhr Verleihung der Ehrenamts-Urkunden durch Herrn Bürgermeister Langenbacher. Musikalisch umrahmt von der Musikkapelle Kirchdorf. rf. 16.15 15 Uhr Die Kinder warten auf den Nikolaus: Offenes Singen mit dem Kinderchor Kirchdorf. Alle sind zum Mitsingen i eingeladen. 16.45Uhr Endlich: Einzug des Nikolaus oau mit seinen Engeln und Gesellen. Die Jugend-Feuerwehr ehr leuchtet den Weg. 18.00 0Uhr Versteigerung gder geschmückten Christbäume im Stadel. Gönnen Sie sich einen harmonischen und interessanten Tag bei uns auf dem Weihnachts markt. Bestimmt finden Sie auch das eine oder andere Weihnachts- Geschenk. Treffen Sie alte Bekannte, Freunde, einfach nette Leute. Freuen Sie sich auf gute Gespräche und Begegnungen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Lassen Sie sich musikalisch und kulinarisch verwöhnen. Ihre Kirchdorfer Vereine Einladung zur 2. CHRISTBAUM-AUSSTELLUNG UND VERSTEIGERUNG im Stadel der Fam. Krattenmacher gegenüber Kath. Gemeindehaus Eröffnung: 30.11.2019 • 12.15 Uhr VERSTEIGERUNG ist um 18.00 Uhr im Stadel – der Erlös wird für einen guten Zweck innerhalb der Gemeinde gespendet. Große und kleine Engel sind unterwegs. Auch am Abend sind die Stände geöffnet.