Aufrufe
vor 1 Jahr

Rottum Bote 19.02.2020

  • Text
  • Ochsenhausen
  • Februar
  • Programm
  • Fasnet
  • Rottum
  • Martinho
  • Kirchdorf
  • Prunksitzung
  • Erolzheim
  • Telefon
  • Bote
  • Www.bitzilla.de

Rottum

Rottum Bote OCHSENHAUSEN Mittwoch, 19. Februar 2020 Kurz notiert ● Schließung Tiefgarage aufgrund Nachtumzug OCHSENHAUSEN (sz) - Aufgrund des Nachtumzuges der Karnevalsgesellschaft – Narrenzunft Ochsenhausen bleibt die Tiefgarage im Altenzentrum Goldbach von Freitag, 21. Februar, 18 Uhr bis Samstag, 22. Februar, 6 Uhr, geschlossen. Ein gelungenes Programm war bei der Prunksitzung in der Kapfhalle geboten. OCHSENHAUSEN - „Kuhausen tut’s Atlantis gleich, bunt-blaues Unterwasserreich“, so lautet das diesjährige Fasnetsmotto der Karnevalgesellschaft-Narrenzunft (KG-NZ) Ochsenhausen. Schon bei der ersten Prunksitzung präsentierten Präsident „Stefan der Steuernde“ und seine „Minister“ den Besuchern ein hochklassiges Programm in der herrlich dekorierten Narrhalla „Kapf“ in Kuh-(Ochsen) hausen. Einheimische Künstler und Vereine sorgten für einen kurzweiligen und unterhaltsamen Abend. Eröffnet wurde diese erste Prunksitzung wie jedes Jahr mit dem Maskentreiben der Rankenweible, Roale und dem Sterngucker, bevor der feierliche Einzug des Präsidenten mit Elferrat, behütet von der Leibgarde, besser bekannt als Prinzengarde, in die mottogerecht dekorierte Narrhalla erfolgte. Zusammen mit den vielen Besuchern lauschten sie nach dem Einzug des Prinzen Karneval „Andreas III“ und seiner Lieblichkeit Prinzessin „Bettina II“ der Regierungserklärung und Ansprache, bevor das berühmte Kuhhauser Narrenlied ertönte und alle Besucher ansteckte. Laut schallte das Narrenlied durchs Rottumtal. Nach dem Brauchtumstanz „Maskenerwachen“ der Rankenweible und Roale startete das Programm mit dem Booty Swing, dargeboten von der Tanzgruppe Move it. Die mit Pantomine, Swing und toller Chorgeografie vorgetragene Nummer begeisterte die Besucher, sodass die Gruppe erst nach einer Zugabe von der Bühne entlassen wurde. Der Kaffeetratsch vom Jugendraum Ochsenhausen beschäftigte sich mit der alten Klosterkirche, die vom Papst zur Basilica minor ernannt worden war. Jetzt müsse doch wie überall ein Andenkenstand aufgebaut werden, war ihre Meinung. Ansichtskarten und ein Selfistick für die immer mehr werdenden Touristen aus China, die würden das ja kaufen wie irre. Ja und weil die mit dem Öxle angereisten Besucher zur Basilika wandern und danach immer Hunger haben, muss Ali seinen Wurstwagen hinstellen oder Lude einen Gourmet-Tempel erstellen. Das alles werde noch einmal intern im Stadtrat besprochen, wenn keine Unterlagen beim Friseur liegen blieben und die „Schwäbische Zeitung“ davon Kenntnis bekomme, meinte der Moderator Jan Hampp. Ein Feuerwerk an Akrobatik lieferte anschließend die Reinstetter Schule ab und wurde von den Besuchern mit viel Beifall bedacht. Vor der Pause wurden noch zahlreiche Mitglieder mit dem Orden 2020 für ihre Arbeit geehrt, außerdem wurde Fotograf Diddi Dietrich vom Fotogeschäft i-pix in Ochsenhausen und der Vertreter der „Schwäbischen Zeitung“ wurden für die langjährige Berichterstattung mit dem Orden geehrt. Im Anschluss begeisterte nochmals die Tanzgruppe Move it das Publikum. Mit tollen Kostümen in allen Farben zeigte die Gruppe gekonnt die Farbenpracht unter dem Meer, getreu dem diesjährigen Fasnetsmotto. „Us em Leaba“ erzählte die Goppertshoferin Petra Härle und begeisterte das Publikum. So begann die Vollblutkomödiantin ihren Vortrag über das Leben in dem kleinen Ort FOTOS: FERDINAND LEINECKER Rauschender Applaus für tolles Programm Narren nehmen Leben in Ochsenhausen auf die Schippe – So war die Prunksitzung Von Ferdinand Leinecker ● Das sind die weiteren Fasnetstermine: Nach der ersten Prunksitzung ist in Kuhhausen noch viel geboten in dieser fünften Jahreszeit. Der Kinderumzug ist am Gompigen Donnerstag, 20. Februar, mit Rathausübergabe und Absetzung von unserem Bürgermeister Andreas Denzel. Um 19.11 Uhr startet die zweite große Prunksitzung. Am rußigen Freitag, 21.Februar, steht der närrische Nachtumzug mit über 5000 Masken, Gruppen, Wagen und Musikkapellen auf dem Programm. Los geht es um um 19.31 Uhr. Am Samstag, 22. Februar, startet um 19.11 Uhr die dritte große Prunksitzung in der Narrhalla-Kapfhalle. Der Sonntag, 23. Februar, ist leiser mit der Messe für Hästräger in der Klosterkirche St. Georg Ochsenhausen. Beginn ist um 19 Uhr. Kinderminister Joa Ensinger lädt Kinder und Jugendliche zur Kinderprunksitzung mit großem Programm am Rosenmontag, 24. Februar, ein. Beginn ist um 14.01 Uhr. an der vielbefahrenen Straße mit dem Thema Straßenverkehr. „Ja wir in unserem kleinen Ort haben jetzt auch ein Fotostudio“, berichtete sie. Das Knipsen sei kostenlos, aber, wenn es geblitzt hat, wird es teuer. Kein Auge blieb trocken bei diesem Vortrag von Petra Härle. Ein Feuerwerk an Spaß und nicht zu überbieten, meinte eine Besucherin über den Programmpunkt. Mit stehenden Ovationen wurde Petra Härle von der Bühne entlassen und viele Besucher fanden: „Bitte bis zur nächsten Prunksitzung 2021.“ So endete ein lustiger, gelungener Abend mit der Kappenshow und dem Gardetanz, vorgeführt vom Hofballett. Mehr Fotos gibt es unter www.schwäbische.de/ prunksitzungox20 Einladung Lobpreisabend „Spirit Move“ OCHSENHAUSEN (sz) - Die Band „Unity in Spirit“, lädt am Samstag, den 22. Februar ganz herzlich zu ihrem Lobpreisabend in Ochsenhausen ein und freuen sich über Brüder und Schwestern jeden Alters aus allen christlichen Konfessionen oder Glaubensgemeinschaften. Der Lobpreisabend beginnt um 19:30 Uhr im Gemeindehaus in Ochsenhausen (Jahnstraße 6, 88416 Ochsenhausen). Gartenbauverein fährt nach Polen DETTINGEN (sz) - Der Gartenbauverein Dettingen fährt mit Pfarrer Benedikt Roy, vom 6. bis 15. September nach Polen. Es ist eine große Polenrundfahrt geplant. Die Teilnehmer fahren über Swiebodzin - Lichen (Wallfahrtsort) - Masurenrundfahrt dann verschiedene Orte wo Schwester Faustyna gelebt hat - Warschau - Danzig - Oliwa - Marienburg - Oberländer Kanal - Glitzerwald (Lourdes von Polen) - Heilige Linde - Wolfsschanze (Führer Hauptquartier) - Grabarka (Russisch/Orthodox Wallfahrtsort) - Zamosc (UN- ESCO-Weltkulturerbe) - Kostomłoty - Koden - Łagiewniki (Barmherzigkeit Gottes) - Krakau - Bautzen (Stadtführung) - Dettingen Nähere Einzelheiten und Unterlagen, bei Carlo Pfluger Telefon 07354/7507. Turnerfrauen des Sportvereins laden ein ELLWANGEN (sz) - Am Fasnetssonntag, 23. Februar, laden die Turnerfrauen des Sportvereins Ellwangen zum Kaffeekränzchen von 13-17 Uhr ins Vereinsheim ein. Bei selbstgebackenen Kuchen und Kaffee können die Gäste einen gemütlichen Nachmittag verbringen. Mit den erhofften Einnahmen möchten die Turnerfrauen die Grundlage zum Erwerb eines Defibrillators für das Vereinsheim legen.

Rottum Bote OCHSENHAUSEN Mittwoch, 19. Februar 2020 Bildungswerk Ochsenhausen ● Freie Plätze beim Bildungswerk Ochsenhausen Freie Acrylmalerei 14-tägig mit Julietta Bauer an 6 Terminen immer montags von 19 bis 21.15 Uhr im Fürstenbau, Schlossbezirk 4, Ochsenhausen, Raum: R 031, Termine 2. März, 16. März, 30. März, 20. April, 4. Mai und 18. Mai, Kurs-Nr. 01180. Der Kurs eignet sich für alle Kunstbegeisterte, auch Anfänger, die in kleiner Gemeinschaft künstlerische Erfahrungen sammeln oder erweitern möchten. Yogasana Teenie Yoga ab 12 Jahren mit Christine Göhringer wöchentlich immer donnerstags von 16.45 bis 18.15 Uhr ab 5. März im Fürstenbau, Schlossbezirk 4, Ochsenhausen, Raum 302 3. OG, Kurs-Nr. 01331 In diesem Kurs, der speziell für Teenager angeboten wird, wollen wir neben den bekannten Yogahaltungen auch etwas forderndere Asanas und Umkehrungen üben. Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, rutschfeste Yogamatte, zwei Decken oder Duschtücher. Yogasana Yoga mit Christine Göhringer, wöchentlich immer donnerstags von 18.30 bis 20 Uhr ab 5. März im Fürstenbau, Schlossbezirk 4, Ochsenhausen, Raum 302 Fürstenbau (3. OG), Kurs-Nr. 01330 Yogasana ist eine Stilrichtung des Hatha-Yoga, unterrichtete wird ein sehr präzises und detailgenaues Yoga. Das Augenmerk wird dabei in allen Haltungen auf die einzelnen Körperteile gelegt, so dass diese anatomisch korrekt positioniert sind und Schmerzen und Schädigungen der Gelenke vermieden werden. Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, rutschfeste Yogamatte, zwei Decken oder Duschtücher After-Work-Coaching „Die Marke ICH“ für Frauen mit Ayhan Hardaldali, Imageberater, am Donnerstag 5. März von 18 bis 21 Uhr Fürstenbau, Schlossbezirk 4, Ochsenhausen, Aufenthaltsraum Fürstenbau, EG, kurs-Nr. 01768 Wie bringt man die persönlichen und beruflichen Facetten zum Strahlen? Bitte mitbringen: Fotoapparat, Schreibzeug, Fotos von sich. Das richtige Outfit - für Büro und für Bewerbung mit Ayhan Hardaldali, Imageberater, Business Coach IHK am Donnerstag 5. März von 14 bis 17 Uhr im Fürstenbau, Schlossbezirk 4, Ochsenhausen, Aufenthaltsraum Fürstenbau, EG, Kurs- Nr. 01769. Sie bekommen Tipps zur persönlichen Outfit-Zusammenstellung und welche Outfit-Farben im Büro und Bewerbung nichts zu suchen haben. Bitte mitbringen: Kleidungsstücke für Job und Bewerbung Spiralstabilisation der Wirbelsäule nach Dr. Smisek - Anfänger Therapie und Prävention von Rückenschmerzen mit Anne Wohnhas wöchentlich an 6 Terminen ab 5. März immer donnerstags von 18.30 bis 19.30 Uhr im DRK Ortsvereinshaus Ochsenhausen, Untere Wiesen 13, Kurs-Nr. 01523. Unter Spiralstabilisation versteht man ein spezielles Bewegungsprogramm mit einem elastischen Seil. Durch die Aktivierung der spiralen Muskelketten wird die Wirbelsäule in der Mittellinie ausgeglichen und nach oben gestreckt. Dadurch wird der Druck auf die Bandscheiben gemindert und es kommt zu einer intensiven Regeneration der Zwischenwirbelscheiben. Ein sehr guter Effekt lässt sich bei Rückenleiden, Haltungsschwächen, Osteoporose, Kopfschmerzen oder Verspannungen erreichen. Bitte mitbringen: Gymnastikmatte, warme Socken Passwort Manager einrichten mit Hans Peter Landthaler, IT-Fachmann am Freitag 6. März und 13. März von 18.30 bis 20.45 Uhr in der Schranne, Bahnhofstr. 22, Ochsenhausen, (Gebäude Jugendmusikschule) Kurs-Nr. 01890. Passwörter und deren sichere Verwaltung ist ein leidiges Thema. Wird das Passwort einmal ausgespäht - sei es durch Phishing-Mails oder andere Sicherheitslücken - sind gleich mehrere Ihrer Accounts betroffen. Mithilfe eines Passwortmanagers können Sie diesem Problem Einhalt gebieten. Im Kurs wird Installation und Programmanwendung sowie die Synchronisation mit dem Smartphone besprochen. Verstehen und verstanden werden Mit Haltung zu einem guten Miteinander in Beziehungen, Familien, Beruf und Alltag mit Petra Müssig, , Sport-und Mentalcoach am Freitag 6. März von 17 bis 20 Uhr und Samstag 7. März von 9.30 bis 17 Uhr im Fürstenbau, Schlossbezirk 4, Ochsenhausen, Klassenzimmer RF 120 1. OG, Kurs-Nr. 01061 Andere Menschen wirklich zu verstehen und von ihnen ebenso verstanden zu werden ist eine unentbehrliche Voraussetzung für ein gutes Miteinander in unseren Familien und Beziehungen oder am Arbeitsplatz. Wie das geht und wie wohltuend, entspannend und erfreulich das Miteinander sein kann, vermittelt dieses Seminar durch Hintergründe und Techniken zu diesen Themen: • beim Zuhören wirklich zuhören und den „eigenen Film“ abstellen • das Hören hinter dem Hören – nur ohne Interpretationen sinnvoll • eine wohlwollende und gelassene innere Haltung kultivieren • „Streitäxte“ rechtzeitig erkennen und begraben • sich klar werden, was man mitteilen möchte und sich dann präzise und unmissverständlich ausdrücken können Malen und ich - ein ganz neues Erlebnis „Samstagskurs2 Malen für Nichtmaler und Malinteressierte mit Lilly Meier am Samstag 7. März und 28. März von 10 bis 13 Uhr im Atelier Lilly Meier, Bergstr. 26, Rottum, Kurs-Nr. 01183: Malen macht Freude, entspannt und fördert dieKreativität und diese ist für viele Alltagsbereiche nutzvoll. Farben, Mal-Untergrund, Technik....wird nach Saison und Stimmung ausgesucht. Anmeldung und Information unter Tel.: 07352/202 893, bildungswerk@t-online.de NABU Ochsenhausen beschließt Namensänderung OCHSENHAUSEN (sz) - Am Freitag, den 7. Februar, fand im Gasthaus Adler in Ochsenhausen die diesjährige Mitgliederversammlung der NABU-Gruppe Ochsenhausen/ Ringschnait statt. Der Vorsitzende Gerhard Föhr begrüßte die Anwesenden und berichtete über die umfangreichen Aktivitäten im vergangenen Jahr. Der anschließende Kassenbericht und der Bericht der Kassenprüfer dokumentierte eine ordentliche Kassenführung. Damit stand einer einstimmigen Entlastung des Vorstandes nichts im Wege. Es folgten Ehrungen für Mitgliedschaften zwischen 20 und 40 Jahren, sowie ein Grußwort des MdB Josef Rief. Er überreichte Gerhard Föhr eine Silbermünze aus Berlin für seine 20-jährige Amtszeit. Da der langjährige Vorsitzende Gerhard Föhr für 2021 seinen Rückzug vom Vorstandsamt angekündigt hat sind nun einige Umstrukturierungen nötig. Die Erste wurde gleich bei der Mitgliederversammlung beschlossen. Ringschnait wird in Zukunft von der NABU-Gruppe Biberach mitbetreut. Die Gruppe Ochsenhausen wird sich auf die Stadt und die östlichen Teile des Landkreises konzentrieren. Sabine Brandt, Leiterin der NABU Bezirksgeschäftsstelle Allgäu-Donau-Oberschwaben, stellte verschiedene Vorstandsoptionen für die Zukunft vor. Es konnte eine Gruppe Interessierte gefunden werden, die sich in den nächsten Wochen um die Zukunft der Ortsgruppe Gedanken macht und verschiedene Projekte plant. Unser Foto zeigt die Vorstandschaft des NABU Ochsenhausen in der Streuobstwiese oberhalb des alten Krankenhauses Ochsenhausen. FOTO: NABU ANZEIGE www.romer-sonnenschutz.de