Aufrufe
vor 8 Monaten

Rottum Bote 18.11.2020

  • Text
  • Ochsenhausen
  • November
  • Rottum
  • Zeit
  • Bote
  • Fasnet
  • Folie
  • Nachhaltigkeit
  • Altenzentrum
  • Zeiten

Rottum

Rottum Bote BILDER DER WOCHE Mittwoch, 18. November 2020 Steffi Schiele schreibt: „Ein anderes St. Martin – Wunderschön gestaltete und beleuchtete Fenster, in der Grundschule Mittelbuch mit St. Martinsmusik im Hintergrund, waren das Ziel jeweils kleiner Kindergruppen an St. Martin. Ein tolles Erlebnis für alle“. FOTO: STEFFI SCHIELE Karin Schädler aus Berkheim war früh am Morgen unterwegs im Wald bei Haslach. Liebe Leserinnen, liebe Leser, Sie haben ein schönes Foto, das Sie gerne an dieser Stelle veröffentlicht sehen möchten? Gerne drucken wir dieses auf unserer Seite „Bilder der Woche“ honorarfrei ab, ob Vereinsausflug, Kindergarten- oder Schulfest. Bitte schicken Sie maximal zwei Fotos im JPG-Format mit einer Bildgröße von mindestens 500 KB an redaktion@rottumbote.de mit einer kleinen Bildunterschrift sowie den Namen des Fotografen. Die Veröffentlichung ist abhängig von der Qualität und dem vorhandenen Platz. Wichtig ist auch, dass die Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind und diese keine gewerblichen Zwecke verfolgen. Die Motive sollten aus dem Verbreitungsgebiet des „Rottum Bote“ stammen bzw. bei Ausflugsmotiven von Vereinen aus dem Verbreitungsgebiet sein. Ihre Redaktion Irmgard Straub aus Ellwangen schreibt: „Der Nebel verdrängt die Sonne.“ FOTO: IRMGARD STRAUB Ingrid Dorn aus Erolzheim schreibt: „Unsere Katze Loulou war bei der Apfelernte dabei“. FOTO: INGRID DORN FOTO: Anton Gräser aus Kirchberg schreibt: „Oh mein Gott, Bagger auf Abwegen“. FOTO: GRÄSER Silvia Tremp aus Erlenmoos schreibt: „Herbststimmung mit Sonnenschein im Roter Wald. FOTO: SILVIA TREMP Heinz Reinhardt hat uns das Foto seiner Enkel geschickt, die er in einem Hexenring im Reinstetter Wald fotografiert hat. FOTO: HEINZ REINHARDT

Rottum Bote SERVICE UND TERMINE Mittwoch, 18. November 2020 Ärztlicher Bereitschaftsdienst Tel. 116117. Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst Tel. 0180/1929343. Notdienst der Augenärzte 0180/1929350. Notdienst der Zahnärzte 01805/911610. Redaktion: Gerd Mägerle (verantwortlich) Tobias Rehm, Telefon (07351) 5002-77 E-Mail: redaktion@rottumbote.de Anzeigenverkauf: Gewerbliche Anzeigen Telefon (07351) 500240, Fax (0751) 2955 996999 Zustellung und Vertrieb: Servicecenter, Telefon (0751) 2955 5555 Verlag: Schwäbische Zeitung Biberach GmbH & Co. KG 88400 Biberach, Marktplatz 35 Geschäftsführung: Juliana Rapp (verantwortlich für Anzeigen) Druck: Druckhaus Ulm-Oberschwaben, 89079 Ulm Auflage: 14 800 Exemplare - Kostenlose Verteilung wöchentlich am Mittwoch an die Haushalte im Verbreitungsgebiet: Bechtenrot, Bellamont, Berkheim, Binnrot, Bonlanden, Dettingen, Edelbeuren, Edenbachen, Egelsee, Ehrensberg, Eichbühl, Eichen, Eichenberg, Ellwangen, Englisweiler, Erlenmoos, Erolzheim, Füramoos, Goppertshofen, Gutenzell, Haslach, Hattenburg, Hürbel, Illerbachen, Kirchberg, Kirchdorf, Laubach, Mettenberg, Mittelbuch, Niedernzell, Oberopfingen/Unteropfingen, Oberstetten, Ochsenhausen, Reinstetten, Ringschnait, Rot an der Rot, Rottum, Sinningen, Spindelwag, Steinhausen/Rottum, Tannheim, Tristolz, Wennedach, Zell an der Rot, Zillishausen. Einzelverkaufspreis EUR 0,26 Notdienst der Apotheken Samstag ab 8.30 Uhr: Sonnen-Apotheke, Biberach Onstmarkt 5, 07351/9410 Sonntag ab 8.30 Uhr: Schloss-Apotheke, Warthausen, Brauerstr. 3, 07351/ 17737 Adresse und Telefonnummer der diensthabenden Apotheke in Ihrer Nähe erhalten Sie unter der kostenfreien Rufnummer 0800 002 28 33. Rotes Kreuz Krankentransport, Ochsenhausen, Tel. 07351/19222 Sozialstation Rottum - Rot - Iller e.V. Kranken- und Altenpflege, Haus- und Familienpflege, Ochsenhausen, Krankenhausweg 28, Tel. 07352/92300 Telefonseelsorge Oberschwaben-Allgäu kostenfrei - rund um die Uhr Tel 0800/1110111 und 1110222 Soziale Dienste Hospizgruppe Ochsenhausen/Illertal Begleitung für Schwerkranke und Sterbende, Einsatzleitung Agnes Ohmann Tel. 08395 - 1066, Renate Steur Tel. 07354 - 7636. Nachbarschaftshilfe Tel. 07352/2266. „Schlagt Sorgen beherzt in Stücke“ In Kuhhausen regiert kein Prinzenpaar sondern ein Dreigestirn OCHSENHAUSEN (sz) - Unter dem Motto „Schlagt Sorgen beherzt in Stücke!“ regiert Prinz Karneval mit Bauer und Herold während der kommenden Fasnet die Rottumstadt Kuhhausen. Wie die Karnevalgesellschaft-Narrenzunft Ochsenhausen (KGO) mitteilt, sei natürlich allen Beteiligten klar, dass die anstehende Fasnet keine Fasnet mit Umzügen, Prunksitzungen, vollen Sälen und klassischem Prinzenpaar werde. „Klar ist aber auch, dass die Fasnet in Kuhhausen nicht ausfällt.“ Die lange Tradition der KGO verpflichte auch in besonderen Zeiten, die Fasnet in Kuhhausen hochzuhalten. Die diesjährige Kampagne steht unter dem Motto der ersten Zeile des Narrenlieds und lautet „Schlagt Sorgen beherzt in Stücke!“. Anstelle des Prinzenpaars regiert in diesem außergewöhnlichen Jahr ein Dreigestirn mit Prinz Karneval (Fabian Biechele), dem Bauer (Ben Reichert) und dem Herold (Johannes Dreyer) die Fasnetshochburg Kuhhausen. Gemäß dem Ursprung des Karnevals ist Prinz Karneval das Oberhaupt der Kuhhauser Narren. Der Bauer steht für den Reichtum der Stadt und hat außerdem den Schlüssel zum Rathaus. Der Herold schreit die Fasnet aus und kündigt seine beiden Kollegen an. „Wie die kommende Kampagne aussieht, wird man sehen“, schreibt die KGO. Den Ideen seien keine Grenzen gesetzt, sofern die geltenden Corona-Regeln eingehalten würden. Das Redaktionsteam der Narrenzeitung bittet die Bevölkerung, lustige Gegebenheiten von und um Kuhhausen an narrenzeitungkuhhausen@gmx.de zu schicken. Sie regieren die Fasnetshochburg Kuhhausen (v. l.): Prinz Karneval (Fabian Biechele), Bauer (Ben Reichert) und Herold (Johannes Dreyer) die Fasnetshochburg Kuhhausen. FOTO: SIGGIWIEST ANZEIGE