Aufrufe
vor 5 Monaten

Rottum Bote 17.03.2021

  • Text
  • Ochsenhausen
  • Rottum
  • Kinder
  • Bote
  • Garten
  • Werkrealschule
  • Steinheim
  • Liebe
  • Telefonisch
  • Schule

Rottum

Rottum Bote BILDER DER WOCHE Mittwoch, 17. März 2021 Florian Rapp aus Kirchdorf schreibt: „Schneeglöckchen in der Morgensonne“. FOTO: FLORIAN RAPP Elmar Merz aus Rot schreibt: „Der Admiral gleich dreifach. Gesehen bei Hattenburg bei einem kleinen Weiher. FOTO: ELMAR MERZ Liebe Leserinnen, liebe Leser, Sie haben ein schönes Foto, das Sie gerne an dieser Stelle veröffentlicht sehen möchten? Gerne drucken wir dieses auf unserer Seite „Bilder der Woche“ honorarfrei ab, ob Vereinsausflug, Kindergarten- oder Schulfest. Bitte schicken Sie maximal zwei Fotos im JPG-Format mit einer Bildgröße von mindestens 500 KB an redaktion@rottumbote.de mit einer kleinen Bildunterschrift sowie den Namen des Fotografen. Die Veröffentlichung ist abhängig von der Qualität und dem vorhandenen Platz. Wichtig ist auch, dass die Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind und diese keine gewerblichen Zwecke verfolgen. Die Motive sollten aus dem Verbreitungsgebiet des „Rottum Bote“ stammen bzw. bei Ausflugsmotiven von Vereinen aus dem Verbreitungsgebiet sein. Ihre Redaktion Irmgard Straub aus Ellwangen schreibt: „Zwei Schwäne genießen den Frühling im März“. FOTO: IRMGARD STRAUB Raphael Krieger aus Erolzheim fotografierte ein Wiesel, das die Frühlingsluft roch. FOTO: R. KRIEGER Guido Weishaupt aus Ringschnait schreibt: „Ausmusterung von Covid-19 Masken der ersten Generation aus eigener Herstellung“. FOTO: GUIDO WEISHAUPT Maria Gestle schreibt: „Ein Tagpfauenauge, das im Keller gerettet wurde“. FOTO: MARIA GESTLE

Rottum Bote SERVICE UND TERMINE Mittwoch, 17. März 2021 Ärztlicher Bereitschaftsdienst Tel. 116117. Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst Tel. 0180/1929343. Notdienst der Augenärzte 0180/1929350. Notdienst der Zahnärzte 01805/911610. Redaktion: Gerd Mägerle (verantwortlich) Tobias Rehm, Telefon (07351) 5002-77 E-Mail: redaktion@rottumbote.de Anzeigenverkauf: Gewerbliche Anzeigen Telefon (07351) 500240, Fax (0751) 2955 996999 Zustellung und Vertrieb: Servicecenter, Telefon (0751) 2955 5555 Verlag: Schwäbische Zeitung Biberach GmbH & Co. KG 88400 Biberach, Marktplatz 35 Geschäftsführung: Juliana Rapp (verantwortlich für Anzeigen) Druck: Druckhaus Ulm-Oberschwaben, 89079 Ulm Auflage: 14 800 Exemplare - Kostenlose Verteilung wöchentlich am Mittwoch an die Haushalte im Verbreitungsgebiet: Bechtenrot, Bellamont, Berkheim, Binnrot, Bonlanden, Dettingen, Edelbeuren, Edenbachen, Egelsee, Ehrensberg, Eichbühl, Eichen, Eichenberg, Ellwangen, Englisweiler, Erlenmoos, Erolzheim, Füramoos, Goppertshofen, Gutenzell, Haslach, Hattenburg, Hürbel, Illerbachen, Kirchberg, Kirchdorf, Laubach, Mettenberg, Mittelbuch, Niedernzell, Oberopfingen/Unteropfingen, Oberstetten, Ochsenhausen, Reinstetten, Ringschnait, Rot an der Rot, Rottum, Sinningen, Spindelwag, Steinhausen/Rottum, Tannheim, Tristolz, Wennedach, Zell an der Rot, Zillishausen. Einzelverkaufspreis EUR 0,26 Notdienst der Apotheken Samstag ab 8.30 Uhr: Apotheke im Umlachtal, Eberhardzell, Fischbacher Str. 19, 07355/93160. Sonntag ab 8.30 Uhr: Sonnen-Apotheke, Biberach, Obstmarkt 5, 07351/9410. Adresse und Telefonnummer der diensthabenden Apotheke in Ihrer Nähe erhalten Sie unter der kostenfreien Rufnummer 0800 002 28 33. Rotes Kreuz Krankentransport, Ochsenhausen, Tel. 07351/19222. Sozialstation Rottum - Rot - Iller e.V. Kranken- und Altenpflege, Haus- und Familienpflege, Ochsenhausen, Krankenhausweg 28, Tel. 07352/92300 Telefonseelsorge Oberschwaben-Allgäu kostenfrei - rund um die Uhr Tel 0800/1110111 und 1110222 Soziale Dienste Hospizgruppe Ochsenhausen/Illertal Begleitung für Schwerkranke und Sterbende, Einsatzleitung Agnes Ohmann Tel. 08395 - 1066, Renate Steur Tel. 07354 - 7636. Nachbarschaftshilfe Tel. 07352/2266. Ensemble Kapellenklang spielt in der Basilika St. Georg OCHSENHAUSEN (sz) - Am Freitag, den 26. und Samstag den 27. März, findet jeweils um 19 Uhr in der Basilika St. Georg in Ochsenhausen ein musikalisches Abendgebet mit dem Ensemble Kapellenklang statt. Die Musik von Claus Machleidt (Gitarre), Mirjam Knaus (Cello) und Simone Salzer (Gesang, Sopransaxofon) soll Hilfe sein, besonders in dieser bedrückenden Zeit, zur Ruhe zu kommen, Mut und Zuversicht zu schöpfen, den Tag zu beschließen und Gott wieder in die Mitte des Lebens zu rücken. Die zum Evangelium ausgewählte Musik sind neue und alte Kirchenlieder sowie eigene Kompositionen. Gebete und Gedanken werden von Gemeindereferent Robert Gerner gestaltet und vorgetragen. Für die Musiker sind die Kirchen und Kapellen Oberschwabens ein wichtiger Teil unserer oberschwäbischen Kultur und unseres kirchlichen Lebens. Mit ihren Abendgebeten möchten sie ihren Beitrag dazu leisten, dass diese besonderen, feinen sakralen Räume belebt bleiben und besonders in dieser Zeit Orte der Zuversicht und Hoffnung bleiben. Alle drei Musiker sind schon viele Jahre kirchenmusikalisch aktiv. Mit ihrer professionell vorgetragenen Musik, haben sie schon oft die Herzen der Menschen berührt. Die Freude an der Musik ist in ihrem Spiel spürbar und manches alte Lied erwacht durch eine besondere Interpretation in neuem Glanz und neuer Stärke. Es gelten die allgemeine Corona-Regeln. Anmeldung über https://st-benedikt-ochsenhausen.drs.de/anmeldunggottesdienste.html oder telefonisch unter: 07352 / 8259. Signierstunde ● Franz-Fricker-Romane können auf Bestellung signiert werden OCHSENHAUSEN (sz) - Da aufgrund der Corona-Lage aktuell noch keine Signierstunde im Buchhandel möglich ist, bietet Frank Heckelsmüller, der Autor der Franz-Fricker- Romane, in Zusammenarbeit mit der Ochsenhauser Buchhandlung Lesebar an, ab sofort bis zum 1. April seine Bücher auf Bestellung zu signieren. Interessenten können hierzu ihre Signierwünsche für die Bände 1, 2 und/oder 3 der Ochsenhauser Romantrilogie „Einigkeit, Unrecht und Freiheit“ in der Lesebar auf ein Formular eintragen, das dem Autor dann zugeleitet wird. Liebe Leserinnen, liebe Leser, gerne drucken wir Ihre eingereichten Beiträge ab. Beachten Sie bitte, dass der Redaktionsschluss für redaktionelle Beiträge immer freitags um 18 Uhr ist, da der Rottum Bote am Montag in den Druck geht. Später eingehende Beiträge können für die aktuelle Ausgabe leider nicht mehr berücksichtigt werden. ANZEIGE