Aufrufe
vor 9 Monaten

Rottum Bote 09.12.2020

  • Text
  • Ochsenhausen
  • Dezember
  • Rottum
  • Biberach
  • Bote
  • Spurwechsel
  • Menschen
  • Erolzheim
  • Kohler
  • Rieselt

Rottum

Rottum Bote BILDER DER WOCHE Mittwoch, 9. Dezember 2020 Florian Rapp aus Kirchdorf schreibt: „So schön kann ein Dezembertag in Bonlanden beginnen“. FOTO: FLORIAN RAPP Tanja Spilz aus Edelbeuren schreibt: „Wunderschöne Adventszeit aus Edelbeuren“. FOTO: TANJA SPILZ Liebe Leserinnen, liebe Leser, Sie haben ein schönes Foto, das Sie gerne an dieser Stelle veröffentlicht sehen möchten? Gerne drucken wir dieses auf unserer Seite „Bilder der Woche“ honorarfrei ab, ob Vereinsausflug, Kindergarten- oder Schulfest. Bitte schicken Sie maximal zwei Fotos im JPG-Format mit einer Bildgröße von mindestens 500 KB an redaktion@rottumbote.de mit einer kleinen Bildunterschrift sowie den Namen des Fotografen. Die Veröffentlichung ist abhängig von der Qualität und dem vorhandenen Platz. Wichtig ist auch, dass die Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind und diese keine gewerblichen Zwecke verfolgen. Die Motive sollten aus dem Verbreitungsgebiet des „Rottum Bote“ stammen bzw. bei Ausflugsmotiven von Vereinen aus dem Verbreitungsgebiet sein. Ihre Redaktion Ingrid Reber aus Ellwangen schreibt: „Wunderschöner Herbsttag Tag in Ellwangen/Rot“. FOTO: INGRID REBER Martin Dullenkopf schreibt: „Ochsenhausen leuchtet“. FOTO: MARTIN DULLENKOPF Hildegard Buck schreibt: „Mein gesammeltes Herbstlaub“. Karin Schädler aus Berkheim schreibt: „Bei Familie Schaf in Berkheim gab es Nachwuchs“. FOTO: KARIN SCHÄDLER Xaver Fässler hat uns ein Foto einer seltenen Apfelpracht geschickt. FOTO: XAVER FÄSSLER Lorena Schaffer aus Reinstetten schreibt: „Der Herbst im Spiegel am Reichenbach bei Edenbachen“. FOTO: LORENA SCHAFFER

Rottum Bote SERVICE UND TERMINE Mittwoch, 9. Dezember 2020 Ärztlicher Bereitschaftsdienst Tel. 116117. Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst Tel. 0180/1929343. Notdienst der Augenärzte 0180/1929350. Notdienst der Zahnärzte 01805/911610. Redaktion: Gerd Mägerle (verantwortlich) Tobias Rehm, Telefon (07351) 5002-77 E-Mail: redaktion@rottumbote.de Anzeigenverkauf: Gewerbliche Anzeigen Telefon (07351) 500240, Fax (0751) 2955 996999 Zustellung und Vertrieb: Servicecenter, Telefon (0751) 2955 5555 Verlag: Schwäbische Zeitung Biberach GmbH & Co. KG 88400 Biberach, Marktplatz 35 Geschäftsführung: Juliana Rapp (verantwortlich für Anzeigen) Druck: Druckhaus Ulm-Oberschwaben, 89079 Ulm Auflage: 14 800 Exemplare - Kostenlose Verteilung wöchentlich am Mittwoch an die Haushalte im Verbreitungsgebiet: Bechtenrot, Bellamont, Berkheim, Binnrot, Bonlanden, Dettingen, Edelbeuren, Edenbachen, Egelsee, Ehrensberg, Eichbühl, Eichen, Eichenberg, Ellwangen, Englisweiler, Erlenmoos, Erolzheim, Füramoos, Goppertshofen, Gutenzell, Haslach, Hattenburg, Hürbel, Illerbachen, Kirchberg, Kirchdorf, Laubach, Mettenberg, Mittelbuch, Niedernzell, Oberopfingen/Unteropfingen, Oberstetten, Ochsenhausen, Reinstetten, Ringschnait, Rot an der Rot, Rottum, Sinningen, Spindelwag, Steinhausen/Rottum, Tannheim, Tristolz, Wennedach, Zell an der Rot, Zillishausen. Einzelverkaufspreis EUR 0,26 Notdienst der Apotheken Samstag ab 8.30 Uhr: Wieland-Apotheke, Biberach, Berliner Platz 1, 07351/ 2606. Sonntag ab 8.30 Uhr: Apotheke am Adlerplatz, Mittelbiberach, Biberacher Straße 102, 07351/829682 Adresse und Telefonnummer der diensthabenden Apotheke in Ihrer Nähe erhalten Sie kostenfrei: 0800 002 28 33. Rotes Kreuz Krankentransport, Ochsenhausen, Tel. 07351/19222 Sozialstation Rottum - Rot - Iller e.V. Kranken- und Altenpflege, Haus- und Familienpflege, Ochsenhausen, Krankenhausweg 28, Tel. 07352/92300 Telefonseelsorge Oberschwaben-Allgäu kostenfrei - rund um die Uhr Tel 0800/1110111 und 1110222 Soziale Dienste Hospizgruppe Ochsenhausen/Illertal Begleitung für Schwerkranke und Sterbende, Einsatzleitung Agnes Ohmann Tel. 08395 - 1066, Renate Steur Tel. 07354 - 7636. Nachbarschaftshilfe Tel. 07352/2266. „Leise rieselt der Schnee“ Rottum Bote begleitet den Online-Adventskalender der Landesakademie Schnee – hier ein einzelner Eiskristall –gehört für viele zur Vorfreude auf Weihnachten dazu FOTO: OLIVER MERK Leise rieselt der Schnee „Leise rieselt der Schnee, Still und starr liegt der See, Weihnachtlich glänzet der Wald: Freue Dich, Christkind kommt bald. In den Herzen ist’s warm, Still schweigt Kummer und Harm, OCHSENHAUSEN (sz) - Beim digitalen Adventskalender der Landesakademie kann jeder, der Lust hat, zuhören und mitsingen. Im Advent öffnet sich in den sozialen Netzwerken der Landesakademie und auf www.schwäbische.de/ adventskalender-ox jeden Tag ein musikalisches Türchen. Am 12. Dezember erklingt „Leise rieselt der Schnee“. Der Text des Liedes „Leise rieselt der Schnee“ wurde 1895 von Pfarrer Eduard Ebel gedichtet. Zunächst wurde das Gedicht unter dem Titel „Wintergruß“ veröffentlicht. Oftmals wird auch die Melodie seiner Urheberschaft zugeschrieben, tatsächlich hat aber Ebel eine Volkswiese aufgegriffen und leicht verändert. Für den Dichter war Leise rieselt der Schnee ein Kinderlied für die vorweihnachtliche Winterszeit. Seine Absicht war, Kindern die Vorfreude auf Weihnachten nahe zu bringen. „Freue Dich, Christkind kommt bald“ heißt es am Ende aller drei Strophen. In den jeweils drei Zeilen davor spannt Ebel einen Bogen vom Winter bis zum Weihnachtsabend. In der ersten Strophe skizziert Ebel eine Winteridylle, eine Märchenlandschaft, wie sie Kinder lieben. In diese Idylle hinein kommt das Christkind. Die zweite Strophe wirft einen Blick ins Innere des Menschen, das ein Gegensatz zu der Idylle ist. „Still schweigt Kummer und Harm“ beschreibt unsere Sorgen. Zum Glück kommt bald das Christkind, so dass die „Sorge des Lebens verhallt“. In der dritten Strophe ist es endlich so weit. Dienen die ersten zwei Strophen als Hinführung, kündet der Chor der Engel das Christkind nun musikalisch an. Untermalt werden diese Szenen von einer getragenen Melodie, die langsam und dennoch kraftvoll daherkommt, immer eine tiefe, innere Freunde ausstrahlend. Dazu passt das Resümee, das jede Strophe als Verheißung beschließt: Freue dich, Christkind kommt bald. Heute ist das Lied fester Bestandteil der Adventszeit, das wie kaum ein anderes Lied die erwartungsvolle Stimmung der Kinder in der Vorweihnachtszeit widerspiegelt. Sorge des Lebens verhallt: Freue Dich, Christkind kommt bald. Bald ist heilige Nacht; Chor der Engel erwacht; Horch’ nur, wie lieblich es schallt: Freue Dich, Christkind kommt bald. ANZEIGE