Aufrufe
vor 9 Monaten

Rottum Bote 09.12.2020

  • Text
  • Ochsenhausen
  • Dezember
  • Rottum
  • Biberach
  • Bote
  • Spurwechsel
  • Menschen
  • Erolzheim
  • Kohler
  • Rieselt

Rottum

Rottum Bote BILDER DER WOCHE II Mittwoch, 9. Dezember 2020 Guido Weishaupt aus Ringschnait schreibt: „Diese Stromtrasse bei Ringschnait führt ins Nirgendwo, verschwindet im Nebel“. FOTO: GUIDO WEISHAUPT Raphael Krieger aus Erolzheim fotografierte einen Graureiher auf einer Baumspizte. FOTO: RAPHAEL KRIEGER Liebe Leserinnen, liebe Leser, Sie haben ein schönes Foto, das Sie gerne an dieser Stelle veröffentlicht sehen möchten? Gerne drucken wir dieses auf unserer Seite „Bilder der Woche“ honorarfrei ab, ob Vereinsausflug, Kindergarten- oder Schulfest. Bitte schicken Sie maximal zwei Fotos im JPG-Format mit einer Bildgröße von mindestens 500 KB an redaktion@rottumbote.de mit einer kleinen Bildunterschrift sowie den Namen des Fotografen. Die Veröffentlichung ist abhängig von der Qualität und dem vorhandenen Platz. Wichtig ist auch, dass die Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind und diese keine gewerblichen Zwecke verfolgen. Die Motive sollten aus dem Verbreitungsgebiet des „Rottum Bote“ stammen bzw. bei Ausflugsmotiven von Vereinen aus dem Verbreitungsgebiet sein. Ihre Redaktion Ingrid Reber aus Ellwangen schreibt: „Wunderschöner Herbsttag Tag in Ellwangen/Rot. FOTO: INGRID REBER Krippenweg im Kloster Bonlanden. FOTO: MARTIN DULLENKOPF Peter Bickel schreibt: „Mystische Abendstimmung über Rot a. d. Rot-Haslach“. FOTO: PETER BICKEL Karin Schädler aus Berkheim schreibt: „Tautropfen auf den Blumenstängel der wilden Wicke“. FOTO: KARIN SCHÄDLER Silvia Tremp aus Erlenmoos schreibt: „Sonnenaufgang über Eichbühl“. FOTO: SILVIA TREMP

Rottum Bote OCHSENHAUSEN Mittwoch, 9. Dezember 2020 OCHSENHAUSEN - Trotz der coronabedingt verkürzten Badesaison hat das Ochsenhauser Naturbad Ziegelweiher in diesem Jahr 16 800 Badegäste verzeichnet. Im Vorjahr waren unter normalen Bedingungen noch 27 000 Gäste gekommen. „Ich finde, damit können wir mehr als zufrieden sein“, sagte Bürgermeister Andreas Denzel in der Sitzung des Verwaltungs-, Schul- und Kulturausschusses und verglich die Ochsenhauser Zahlen mit jenen des Biberacher Freibads. Dort seien in diesem Jahr 14 000 Besucher gewesen, im Jahr zuvor waren es noch 37 000. Denzel sagte: „Aus Sicht der Verwaltung war es die richtige Entscheidung, das Bad zu öffnen.“ Gestartet war die Saison erst am 15. Juni, zu Ende ging sie am 20. September. Die maximal mögliche Besucherzahl von gleichzeitig 423 wurde nie überschritten. Besucherstärkster Tag war der 9. August, als den ganzen Tag über 650 Personen zum Ziegelweiher kamen. Bürgermeister Denzel berichtete in der Sitzung von sich vorbildlich verhaltenden Badegästen und keinem einzigen positiven Corona-Fall, der bekannt geworden wäre. Er zitierte noch aus einer E-Mail, die die Verwaltung vor wenigen Tagen erreicht hatte und in der allen Beteiligten für den diesjährigen Badebetrieb ein großes Lob ausgesprochen wurde, Ziegelweiher: 16 800 Badegäste in drei Monaten Stadtverwaltung sieht sich darin bestätigt, trotz der Corona-Pandemie eine Badesaison zu ermöglichen Von Tobias Rehm ● Das Ochsenhauser Naturbad Ziegelweiher hatte in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie an weniger Tagen geöffnet als in anderen Jahren üblich. FOTO: MARTIN DULLENKOPF weil alles super geklappt habe. Dem schloss sich Frank Gmeinder (SÖB) an: „Die Stadt hat das vorbildlich gemacht.“ Es sei auch mit dem richtigen Augenmaß gehandelt worden: ohne Sicherheitsdienst und ohne Parzellen für die Badegäste. Aus finanzieller Sicht verzeichnete die Stadt im Vergleich zum Vorjahr knapp 10 000 Euro weniger an Eintrittsgeldern, dafür musste für Reinigung und Desinfektion mehr ausgegeben werden, „jedoch im Bereich von wenigen Tau- send Euro“. Die Gesamtausgaben liegen laut Stadtverwaltung mit rund 152 000 Euro genau im Planansatz, sind allerdings um 25 000 Euro höher als 2019. „Die im Vergleich höheren Gesamtausgaben sind allerdings nur zum ganz geringen Teil auf Corona zurückzuführen, sondern in erster Linie auf den geleisteten städtischen Kostenanteil von über 42 000 Euro für die Sanierung des Café Seestern“, heißt es in der Sitzungsvorlage zu diesem Tagesordnungspunkt. ANZEIGEN Unsere Handelspartner bei Ihnen vor Ort Edeka Hofmann, Untere Wiesen 14, Ochsenhausen Finkbeiner, Ulmer Straße 59, Ochsenhausen Fristo, Am Güterbahnhof 4, Ochsenhausen Mathias Getränke, Ochsenhausener Straße 10/1, 88416 Ochsenhausen-Reinstetten Anton Pappelau, Kronenstraße 21, Maselheim Raiffeisenbank, Raiffeisenweg 5, Erlenmoos Edeka Hofmann, Dieselstraße 2, Erolzheim REWE, Zeppelinstraße 9, Erolzheim Getränke Link, Willebold-Braun-Straße 2, Berkheim Vermietung Gewerbeobjekte Gewerbehalle in Erolzheim zu vermieten ab 1.1.2021 Fläche 130 qm beheizbar, 100 qm als Lagerfläche einschl. Büro und Sozialräume. Tel. 07354-932764, 0171/8823860 KFZ−Angebote KFZ−Ankauf Kaufe Wohnmobile + Wohnwagen. 0 39 44/3 61 60, www.wm-aw.de Fa. schwäbische.de/immo