Aufrufe
vor 1 Jahr

Rottum Bote 04.12.2019

  • Text
  • Ochsenhausen
  • Dezember
  • Erolzheim
  • Rottum
  • Biberach
  • Zeit
  • Kinder
  • Steinhausen
  • Jugendlichen
  • Bote
  • Www.bitzilla.de

Rottum

Rottum Bote BILDER DER WOCHE Mittwoch, 4. Dezember 2019 Martin Dullenkopf hat uns ein Bild vom gut besuchten Weihnachtsmarkt in Ochsenhausen geschickt. FOTO: MARTIN DULLENKOPF Liebe Leserinnen, liebe Leser, Sie haben ein schönes Foto, das Sie gerne an dieser Stelle veröffentlicht sehen möchten? Gerne drucken wir dieses auf unserer Seite „Bilder der Woche“ honorarfrei ab, ob Vereinsausflug, Kindergarten- oder Schulfest. Bitte schicken Sie maximal zwei Fotos im JPG- Format mit einer Bildgröße von mindestens 500 KB an redaktion@rottumbote.de mit einer kleinen Bildunterschrift sowie den Namen des Fotografen. Die Veröffentlichung ist abhängig von der Qualität und dem vorhandenen Platz. Wichtig ist auch, dass die Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind und diese keine gewerblichen Zwecke verfolgen. Die Motive sollten aus dem Verbreitungsgebiet des „Rottum Bote“ stammen bzw. bei Ausflugsmotiven von Vereinen aus dem Verbreitungsgebiet sein. Ihre Redaktion Anton Gräser aus Kirchberg schreibt: „Seit Wochen ist er täglich an unserer Futterstelle zu Gast – ein farbenprächtige „Eichelhäher“. FOTO: ANTON GRÄSER Der Winter naht in Riesenschritten von Gerd Graf aus Tannheim. FOTO: GERD GRAF Andreas Romer aus Tannheim schreibt: „Ein Spaziergang am See bei herbstlichen Wetter“. FOTO: ANDREAS ROMER Tanja Rehm schreibt: „Storchentreff auf der schönen Dorfkirche in Haslach“. FOTO: TANJA REHM

Rottum Bote SERVICE UND TERMINE Mittwoch, 4. Dezember 2019 Ärztlicher Bereitschaftsdienst Notdienst der Apotheken Tel. 116117. Kinderärztlicher Bereitschaftsdienst Tel. 0180/1929343. Notdienst der Augenärzte 0180/1929350. Notdienst der Zahnärzte 01805/911610. Redaktion: Gerd Mägerle (verantwortlich) Tobias Rehm, Telefon (07351) 5002-77 E-Mail: redaktion@rottumbote.de Anzeigenverkauf: Gewerbliche Anzeigen Telefon (07351) 500245, Fax (0751) 2955 996999 Zustellung und Vertrieb: Servicecenter, Telefon (0751) 2955 5555 Verlag: Schwäbische Zeitung Biberach GmbH & Co. KG 88400 Biberach, Marktplatz 35 Geschäftsführung: Juliana Rapp (verantwortlich für Anzeigen) Druck: Druckhaus Ulm-Oberschwaben, 89079 Ulm Auflage: 14 000 Exemplare - Kostenlose Verteilung wöchentlich am Mittwoch an die Haushalte im Verbreitungsgebiet: Bechtenrot, Bellamont, Berkheim, Binnrot, Bonlanden, Dettingen, Edelbeuren, Edenbachen, Egelsee, Ehrensberg, Eichbühl, Eichen, Eichenberg, Ellwangen, Englisweiler, Erlenmoos, Erolzheim, Füramoos, Goppertshofen, Gutenzell, Haslach, Hattenburg, Hürbel, Illerbachen, Kirchberg, Kirchdorf, Laubach, Mettenberg, Mittelbuch, Niedernzell, Oberopfingen/Unteropfingen, Oberstetten, Ochsenhausen, Reinstetten, Ringschnait, Rot an der Rot, Rottum, Sinningen, Spindelwag, Steinhausen/Rottum, Tannheim, Tristolz, Wennedach, Zell an der Rot, Zillishausen. Einzelverkaufspreis EUR 0,26 Samstag ab 8.30 Uhr: Allmann’sche Apotheke, Biberach, Marktplatz 41, 07351/ 18090 Sonntag ab 8.30 Uhr: Jordan-Apotheke, Biberach, Ulmer-Tor-Str. 3, 07351/7390 Adresse und Telefonnummer der diensthabenden Apotheke in Ihrer Nähe erhalten Sie unter der kostenfreien Rufnummer 0800 002 28 33. Rotes Kreuz Krankentransport, Tel. 07351/19222 Notarzt Sozialstation Rottum - Rot - Iller e.V. Kranken- und Altenpflege, Haus- und Familienpflege, Ochsenhausen, Krankenhausweg 28, Tel. 07352/92300 Telefonseelsorge Oberschwaben-Allgäu kostenfrei - rund um die Uhr Tel 0800/1110111 und 1110222 Soziale Dienste Hospizgruppe Ochsenhausen/Illertal Begleitung für Schwerkranke und Sterbende, Einsatzleitung Agnes Ohmann Tel. 08395 - 1066, Renate Steur Tel. 07354 - 7636. Nachbarschaftshilfe Tel. 07352/2266. Die Theaterspieler des Schützenvereins Oberstetten und der Laienbühne Steinhausen unter der Regie von Gaby Lohr üben zur Zeit das Theaterstück „Lass die Sau raus“ ein. FOTO: BRUNO GERNER OBERSTETTEN (sz) - Der Schützenverein Oberstetten und die Laienbühne Steinhausen spielen eine Komödie in drei Akten von Andreas Wening. Auf Grund immer neuer Schreckensmeldungen bezüglich Skandalfunden in Nahrungsmitteln beschließen Karin Heppner und ihre Nachbarinnen Lotte und Selma ab sofort nur noch Vegetarisches auf den Tisch zu bringen. Die Begeisterung bei Karins Ehemann Norbert und ihrer Tochter hält sich doch sehr in Grenzen. Um des lieben Friedens Willen, stimmt Karin Norberts Idee zu, im alten Stall selbst eine Sau zu halten, wovon die „Lass die Sau raus“ Theater im Gemeindesaal Erlenmoos startet Vorverkauf Nachbarinnen aber ja nichts wissen dürfen. Als dann die naive Lotte und militante Selma einen Streit zwischen den Heppners belauschen, vermuten sie fälschlicherweise, die Sau „Paula“ sei Norberts Geliebte. Die ganzen Verwirrungen führen dazu, dass sich jetzt die Ereignisse überschlagen. Wieso Norberts Mutter anstelle des Riesenrammlers „Rüdiger“ vom Nachbarn für tot erklärt wird, weshalb Metzger Hannes ein Auftragskiller sein soll und ob die Psychologin das Seelenleben der Heppners retten kann ? Die Aufführungstermine sind am Samstag, 4., Sonntag, 5. und Samstag 11. Januar 2020 jeweils um 20 Uhr im Gemeindesaal Erlenmoos. Zusätzlich gibt es eine Aufführung für Kinder und Senioren am Samstag 4. Januar ab 14 Uhr. Der Kartenvorverkauf findet ab 7. Dezember bei der Raiffeisenbank Erlenmoos während den Öffnungszeiten statt. Telefonische Reservierungen sind nicht möglich. Die Eintrittskarten im Vorverkauf kosten 7 Euro und an der Abendkasse 8 Euro. Verfügbare Restkarten gibt es jeweils an der Abendkasse. ANZEIGE