Aufrufe
vor 5 Monaten

Rottum Bote 03.03.2021

  • Text
  • Ochsenhausen
  • Biberach
  • Anmeldung
  • Rottum
  • Dienstkleidung
  • Bote
  • Altenzentrum
  • Wiest
  • Weihnachtsaktion
  • Erolzheim

Rottum

Rottum Bote RUND UM OCHSENHAUSEN Mittwoch, 3. März 2021 Von Tobias Rehm ● OCHSENHAUSEN - Bei der Weihnachtsaktion der „Schwäbischen Zeitung“ wird seit mehreren Jahren auch der Förderverein Piela-Bilanga aus Ochsenhausen unterstützt. Der Verein setzt dieses Geld bei verschiedenen Projekten vor Ort in Westafrika ein. Mit einer coronabedingten Verzögerung erhielten nun vor Kurzem die Schüler in Burkina Faso ihre Bücher, die mithilfe der Spendensumme aus der Weihnachtsaktion 2019 gekauft werden konnten. Wie der Vereinsvorsitzende Erwin Wiest berichtet, waren die Schulen in Piela und Bilanga aufgrund der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr großteils geschlossen. Die Übergabe der neuen Schulbücher habe deshalb Schüler in Burkina Faso erhalten neue Bücher Weihnachtsaktion der „Schwäbischen Zeitung“ unterstützt den Förderverein Piela-Bilanga Der Förderverein hat sich in den vergangenen Jahren mehrfach dafür eingesetzt, dass die Schülerinnen und Schüler in Piela und Bilanga mit Büchern ausgestattet werden. Diese Bücher wurden 2019 übergeben. FOTO: FÖRDERVEREIN PIELA-BILANGA erst gegen Ende des Jahres erfolgen können. Gekauft worden seien Lehrbücher für die Fächer Französisch, Deutsch und Englisch, außerdem für Mathematik, Naturwissenschaften, Geschichte und Geografie. In den vergangenen drei Jahren seien an die drei „Oberschulen“ (Lycée) von Piela und Bilanga dreimal Bücher überreicht worden. In Piela gibt es ein staatliches und ein privates, in Bilanga ein staatliches Lycée. Alle diese Schulen haben um die 1200 Schülerinnen und Schüler. In der Oberstufe gibt es auch Deutsch als Fach. Mit den Spendengeldern aus der Weihnachtsaktion 2020 unterstützt der Förderverein Frauen in Burkina Faso bei kleineren Projekten, mittels derer sie ein eigenes Einkommen erzielen können. Weiterführende Schulen ● Gemeinschaftsschule und Realschule: Neue Fünftklässler können sich anmelden Löwenzahn-Fotografien sind im Kirchdorfer Rathaus zu sehen KIRCHDORF (syg) - Im Kirchdorfer Rathaus sind von 1. März bis 30. Juni 23 Fotografien des Memminger Fotografen Ulrich Haas zu sehen. Die Werke werden in verschiedenen Formaten präsentiert und stammen aus der vom Künstler 2014 ins Leben gerufenen Edition „Nature Art“. Sie zeigen Naturmomente aus Haas’ Bildband „Rund um den Allgäuer Löwenzahn“. „Es ist die 36. Ausstellung in unserem Rathaus“, sagt Kirchdorfs Bürgermeister Rainer Langenbacher. „Seit 2008 zeigen wir drei- bis viermal im Jahr Ausstellungen von Künstlern aus der Region. Damit möchten wir ihnen eine Plattform für ihre Kunst bieten.“ Aufgrund der Corona-Pandemie wird die diesjährige Ausstellung etwas anders ablaufen als sonst. „Es gibt keine Vernissage“, sagt Langenbacher. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen. „Es sind traumhaft schöne, meisterhaft fotografierte Naturaufnahmen. Wir möchten unseren Mitarbeitern und den Rathausbesuchern mit den Bildern etwas Aufmunterndes bieten, etwas Leichtes, Farbenfrohes und Hoffnungsvolles“, so Langenbacher. Sowohl die Bilder als auch die Bildbände „Rund um den Allgäuer Löwenzahn“ und „Entlang der Iller“ kann man im Rathaus erwerben. FOTO: ULRICH HAAS OCHSENHAUSEN (sz) - Kinder der vierten Grundschulklassen können von Montag, 8. März, bis einschließlich Donnerstag, 11. März, in den Schulsekretariaten der weiterführenden Schulen angemeldet werden. Die Schulsekretariate der Gemeinschaftsschule Reinstetten und der Realschule Ochsenhausen sind an den vier Tagen in der Zeit von 8 bis 12 Uhr sowie am Mittwoch und Donnerstag von 14 bis 17 Uhr besetzt. Das Schulsekretariat der Realschule ist zusätzlich noch am Dienstag von 14 bis 17 Uhr für Anmeldungen geöffnet. Die Schulen weisen darauf hin, dass es pandemiebedingt in diesem Jahr erweiterte Anmeldemöglichkeiten gibt: Bei persönlicher Anmeldung werden die Eltern gebeten, sich vorab mit den Sekretariaten in Verbindung zu setzen. Zur Anmeldung sind folgende Unterlagen vorzulegen: Blätter 3 und 4 der Grundschulempfehlung sowie Nachweis der Masernimpfung (Impfpass beziehungsweise Attest über Befreiung von der Impfpflicht). Bei der Anmeldung auf dem Postweg müssen die Festnetz- und die Mobiltelefonnummer sowie die E- Mailadresse angegeben werden. Die Blätter 3 und 4 der Grundschulempfehlung sind im Original beizulegen. Ebenso der Nachweis der Masernimpfung. Bei der Anmeldung per E-Mail müssen die Festnetzund die Mobiltelefonnummer mit angegeben werden, in der Anlage die Blätter 3 und 4 der Grundschulempfehlung als Scan/Foto und der Nachweis der Masernimpfung. Bis spätestens Donnerstag, 11. März, 17 Uhr, müssen die Blätter 3 und 4 der Grundschulempfehlung im Original bei der weiterführenden Schule entweder abgegeben oder eingeworfen werden. Für die Eltern von Busfahrschülern gilt: Die Fahrkarten können nur noch online unter www.ding.eu/smk beantragt werden.

Rottum Bote BILDER DER WOCHE II Mittwoch, 3. März 2021 Johann Willburger aus Erolzheim hat uns einen Blick auf die Zugspitze geschickt – aufgenommen vom Funkturm (Anhöhe zwischen Erolzheim und Edelbeuren). Martin Dullenkopf aus Ochsenhausen schreibt: „Familienausflug am Sonntagmorgen (zwischen Hattenburg und Neuweiher)“. FOTO: MARTIN DULLENKOPF Karl-Heinz Schäffler nennt sein Bild: „Beim Waldspaziergang“. FOTO: KARL-HEINZ SCHÄFFLER Sabine Unger aus Erolzheim hat beim Spaziergang einen Goldammer entdeckt. FOTO: SABINE UNGER Ingrid Dorn aus Erolzheim schreibt: „Regelmäßig besucht ein Rotkehlchen unsere Futterstelle im Garten“. FOTO: INGRID DORN