Aufrufe
vor 2 Monaten

Rottum Bote 03.03.2021

  • Text
  • Ochsenhausen
  • Biberach
  • Anmeldung
  • Rottum
  • Dienstkleidung
  • Bote
  • Altenzentrum
  • Wiest
  • Weihnachtsaktion
  • Erolzheim

Rottum

Rottum Bote OCHSENHAUSEN Mittwoch, 3. März 2021 Bildungswerk Ochsenhausen ● DLRG ● Frühjahrs-Schwimmkurse abgesagt OCHSENHAUSEN (sz) - Aufgrund des anhalten Lockdowns und der Ungewissheit, wie es nach dem 7. März weitergehen wird, sagt die DLRG- Ortsgruppe Ochsenhausen die Schwimmkurse für Kinder und Erwachsene im Frühjahr 2021 komplett ab. Selbst nach eventuellen Lockerungen wäre es zeitlich nicht mehr möglich, die Kurse bis Pfingsten 2021 abzuschließen, so die DLRG. Sie rechnet damit, dass die Schwimmkurse ab Herbst 2021 wieder wie gewohnt stattfinden. Bei Fragen steht Ihnen der Vorsitzende Tom Hannig unter 0152 - 24254239 oder vorsitzender@ochsenhausen.dlrg.de zur Verfügung. Bequem von zu Hause aus können Kursteilnehmer das Programm vom Bildungswerk Ochsenhausen genießen. FOTO: LEV DOLGACHOV Freie Plätze in Mix-Kurse beim Bildungswerk – Kurse beginnen online, bis Präsenz möglich ist Englisch für Anfänger mit Grundkenntnissen 60 plus oder Slow Learner mit Elfriede Wespel ab 8. März immer montags von 8.30 bis 10 Uhr, online, AHA-Preis: 75,60 Euro, Nt. 11214 Haben Sie früher schon mal etwas Englisch gelernt oder wollen Sie sich ab jetzt auf sprachliches Neuland begeben, dann sind Sie in diesem Anfängerkurs genau richtig. Wir fangen fast ganz von vorne an. Lehrwerk: New Headway Elementary, Third Edition, mit Englisch-Deutscher Wörterliste, Unit 6. Kloster Bonlanden ● Anbetung in der Klosterkirche BONLANDEN (sz) - Das Kloster Bonlanden lädt am kommenden Sonntag, 7. März, zwischen 15 und 17 Uhr zu einer eucharistischen Anbetung in Stille, ein. „Gerne können Sie eine Kerze entzünden; wir werden in Abständen Weihrauch aufsteigen lassen“, teilt das Kloster in einer Pressemitteilung mit. In unseren Fragen, Sorgen und Ängsten, in unserer Freude und Dankbarkeit, in unseren Enttäuschungen, Bitten und Hoffnungen ... möchte Christus uns beistehen. Weitere Informationen: www.kloster-bonlanden.de Englisch - mit Vorkenntnissen 60 plus oder Slow Learner mit Elfriede Wespel, ab 8. März immer montags von 10.15 bis 11.45 Uhr, AHA-Preis: 75,60 Euro, Nr. 11216 Wir wollen das bereits im Lehrbuch New Headway Elemantary Erlernte anhand von einer Lektüre und einfachen Zeitungsausschnitten wiederholen und vertiefen. Zudem wiederholen wir die englische Grundgrammatik. Neueinsteiger willkommen. Hinweis: Englischkenntnisse sind unbedingt erforderlich. Hatha-Yoga in Mittelbuch mit Cornelie Haussmann, ab 15. März immer montags von 18 bis 19.15 Uhr, Kursgebühr: 65 Euro, Nr. 11325 Yoga-Asanas fördern die Aufrichtkraft und Flexibilität der Wirbelsäule, Beweglichkeit und Spannkraft im Körper. Blockaden und Verspannungen lösen sich. Yoga-Asanas sind hilfreiche regenerative Körperstellungen die Entspannung und Stressabbau bringen. Das Nervensystem findet Entlastung, der Atem kann freier fließen. Hatha Yoga mit Birgit Schlachter, ab 8. März immer montags von 19.30 bis 20.45 Uhr, AHA-Preis: 126,70 Euro, Nr. 11327 Eine Kombination aus körperlichen Übungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama) und Meditation führen dich hin zu mehr Kraft, Stabilität, Flexibilität und Körperbewusstsein. Gleichermaßen erfährst du dadurch Harmonie, Ausgeglichenheit und Wohlbefinden. Regelmäßiges Üben wirkt positiv auf Gesundheit, Bewegungsapparat, Immunsystem, Atemorgane, Selbstheilungskräfte und senkt Stresshormone Hinweis: Teilnehmerzahl begrenzt. Indian Balance mit Ana Laura Olmos Alvarez, ab 8. März immer montags von 9 bis 10 Uhr, Kursgebühr: 58 Euro, Nr. 11391 Die kontrollierten und langsamen Übungen des Indian Balance sind leicht nachzuvollziehen und bieten in Verbindung mit bewusster Atmung ein ganzheitliches, effektives Training für Körper und Geist. Indian Balance ist ein Training aller Muskelgruppen und bietet gleichzeitig tiefe Entspannung, getragen von ruhigen indianischen Klängen. Durch vielfältige Variationsmöglichkeiten der einzelnen Übungen ist dieses Programm für Menschen aller Altersgruppen und Konditionstypen durchführbar. Anmeldung und weitere Informationen Bildungswerk Ochsenhausen e.V., Bahnhofstraße 22, 88416 Ochsenhausen, Tel.: 07352/202 893, Fax: 07352/202 894. Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag von 9 - 12 Uhr Dienstag und Donnerstag von 14 – 16 Uhr. Hubert Wiest wird 70 Jahre alt OCHSENHAUSEN (sz) - Hubert Wiest ist vor kurzem 70 Jahre alt geworden. Doch aufgrund der Corona-Pandemie fand die Geburtstagsfeier nicht in einem großen Saal, sondern im eigenen Wohnzimmer statt. Anstelle von Händedruck, Umarmung und Festansprache gab es Dank und Glückwünsche in digitaler Form. Hubert Wiest war jahrzehntelang Dirigent von Stadtkapelle, Jugendkapelle, Oldies und vieler kleinerer Ensembles. Beruflich tätig war er an der Landesakademie. Seine große musikalische Liebe gilt dem Alphorn. Eines seiner Instrumente ist sogar rekordverdächtig: Es schaffte es als längstes Alphorn der Welt ins Guinessbuch der Rekorde. Hubert Wiest und seine Frau Sabine sind auf der internationalen Alphornbühne sehr gefragt. In der Stadt Ochsenhausen sind die Alphorngruppen um Hubert Wiest nicht wegzudenken, die beispielsweise beim Öchsle- und Kräuterfest auftreten. In Zeiten der Pandemie sind sie zusätzlich aktiv. So sind die musikalischen Beiträge von den Gruppen um Hubert Wiest fester Bestandteil im Altenzentrum Goldbach. Viele mediale Grüße aus ganz verschiedenen Richtungen erreichten den Jubilar, die ihm weiterhin viel Glück und Segen wünschten. FOTO: PRIVAT

Rottum Bote OCHSENHAUSEN Mittwoch, 3. März 2021 Die Rettungsdienstmitarbeiter haben neue Dienstkleidung erhalten. Herausfordernd war die Organisation der Verteilung. FOTO: WARNACK/DRK BIBERACH Neue Dienstkleidung im Einsatz DRK-Kreisverband stattet seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rettungsdienst neu aus KREIS BIBERACH (sz) - Die Rettungsdienstmitarbeiter des DRK-Kreisverbands Biberach haben neue Dienstkleidung erhalten. Das gibt der Kreisverband in einer Pressemitteilung bekannt. Seit 20 Jahren sei die bisherige Dienstkleidung im Umlauf gewesen: unifarbene weiße Shirts und einfarbige blaue Hosen. Nun sei beim Rettungsdienst des DRK-Kreisverbands komplett umgestellt worden. Die neuen Shirts sind ebenso wie die Hosen dunkelblau. Reflektoren sorgen im Einsatz für noch mehr Sicherheit. „Die neue Dienstkleidung erfüllt alle Vorgaben und Normen, die wir vom Arbeitsschutz und der gesetzlichen Unfallversicherung her einhalten müssen“, sagt Michael Mutschler, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands. „Sie ist auffälliger als die bisherige, funktioneller und durch einen FFP2-Masken ● modernen Schnitt auch bequemer zu tragen.“ Laut Pressemitteilung tritt der DRK-Kreisverband durch die Einführung außerdem künftig einheitlich auf. Die vorbereitete Kleidung sei nach einem ausgeklügelten Zeitplan an alle Rettungswachen ausgeliefert worden. Damit die Umstellung binnen weniger Tage gelingen konnte, sei hinter den Kulissen vorab vieles organisiert worden, worum sich insbesondere Renata Terefenko und Daniela Schubert gekümmert hätten: Laut Pressemitteilung waren rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie rund 80 Notärzte bei den Anproben, um die richtigen Größen zu finden. Geeignete Schutzkleidung sei besonders wichtig im Rettungsdienst, erklärt Mutschler. „Sie identifiziert uns als den Rettungsdienst – und sie schützt uns vor Gefahren.“ AOK räumt Probleme bei Zustellung ein REGION (mbu) - Bei der Zustellung der Berechtigungsscheine für FFP2-Masken für über 60-Jährige, ist bei der AOK nicht alles rund gelaufen. Auch im Landkreis Biberach kam es teilweise zu Verzögerungen. Manche AOK-Versicherten bekamen erst auf Nachfrage bei der Krankenkasse die Berechtigungsscheine zugestellt. „Es gab Probleme“, sagt Thomas Wöllhaf, Pressesprecher der AOK Ulm-Biberach, auf Nachfrage der „Schwäbischen Zeitung“. Die Zustellung der 165 Millionen Briefe an ihre Versicherten sei an einen Dienstleister Einsätze seien bei Wind und Wetter, bei Tag und Nacht. Die Dienstkleidung solle dabei warm und trocken halten. Die Kniebereiche der neuen Hosen seien zudem verstärkt, sodass es bequemer ist, wenn man während eines Einsatzes länger auf hartem Boden kniet, beispielsweise bei einer Reanimation. Viele Einsätze des Rettungsdiensts seien mitten im Straßenverkehr, deswegen seien auch Reflektoren wichtig. Die Kleidung habe sich in der Praxis bereits bewährt. Notfallsanitäter Michael Reßl hat die neue Dienstkleidung schon bei etlichen Einsätzen getragen. Er berichtet: „Die neuen Kleidungsstücke sind elastischer und sitzen besser. Das erleichtert für uns die Arbeit spürbar. Außerdem sind sie atmungsaktiv.“ Zusätzliche und größere Taschen sorgten zudem für mehr Funktionalität. vergeben worden. Und da sei nicht alles rund gelaufen. Der erste Gutschein für die Masken konnte nur noch bis 28. Februar bei den Apotheken eingereicht werden. Wer keinen Gutschein bekommen habe, solle sich bei der AOK melden, sagt Wöllhaf. Die Versicherten bekämen dann die Masken direkt zugeschickt. Wahlkampf ● MdL Thomas Dörflinger auf dem Ochsenhauser Wochenmarkt OCHSENHAUSEN (sz) - Der CDU Landtagsabgeordnete und Landtagskandidat der CDU im Wahlkreis Biberach, Thomas OCHSENHAUSEN (sz) - Am Sonntag, 7. März k, um 19 Uhr wird der CDU-Landtagsabgeordnete und erneute Kandidat auf das Direktmandat Thomas Dörflinger im Wahlkreis Biberach gerne mit Ihnen ins Gespräch kommen, um sowohl Ihre Fragen zu beantworten als auch über aktuelle Themen aus dem badenwürttembergischen Landtag zu berichten. Um eine Teilnahme für alle Dörflinger, ist an den Freitagen 5. und 12. März, jeweils von 10-12 Uhr präsent und steht für Gespräche zur Verfügung. Der CDU-Stadtverband lädt zu einem digitalen Ortsgespräch mit Dörflinger OCHSENHAUSEN (sz) - Auf Grund der momentanen Corona-Situation, findet das Fischessen dieses Jahr nicht interessierten Bürgerinnen und Bürger in Ochsenhausen und der umliegenden Gemeinden so einfach wie möglich zu gestalten, ist eine vorherige Anmeldung nicht erforderlich. Bitte geben Sie demnach am Abend des 7. März, bestenfalls bereits um kurz vor 19 Uhr, in ihrem Internetbrowser einfach den folgenden Hyperlink ein: https://t1p.de/Raumschaft Ochsenhausen AWO-Ortsverein Ochsenhausen ● Jahreshauptversammlung und Fischessen entfallen OCHSENHAUSEN (sz) - Wer engagiert ist und in die vielfältigen Aufgabenbereiche der Kirchengemeinde St. Georg Ochsenhausen hineinschauen, aktiv mitarbeiten und unterstützen möchte, kann sich für das Jahr 2021/22 bei der Kirchengemeide melden. Die Kirchengemeinde St. Georg bietet ein abwechslungsreiches, vielfältiges und spannendes Jahr, indem man nicht nur Bürotätigkeiten und die Arbeit mit Jugendlichen bei der Firmung oder Erstkommunion kennen lernt, sondern auch die Arbeit mit Kindern im Kindergarten St. Benedikt in Ochsenhausen. Um noch mehr Abwechslung in das FSJ zu bringen gibt es fünf Seminarwochen mit anderen FSJlern, die jeweils an verschiedenen Orten und Häusern der Diozöse stattfinden. So lernt man nicht nur neue Leute kennen, sondern kommt auch statt. Die Jahreshauptversammlung muss bis auf Weiteres verschoben werden. Kirchengemeinde St Georg ● Freiwilliges Soziales Jahr – FSJ in Ochsenhausen an viele neue Orte. Der Spaß steht hier an erster Stelle. Man hat außerdem die Möglichkeit, sich mit Anderen über seine Erfahrungen auszutauschen und erlebt abwechslungsreiche Bildungswochen, die nach eigenen Vorstellungen und Wünschen gestaltet werden. Weitere Infos erhält man bei Robert Gerner, Kath. Pfarramt St. Georg Ochsenhausen, Poststraße 38a, Telefon 07352/9232712, E-Mail: robert.gerner@drs.de Liebe Leserinnen, liebe Leser, gerne drucken wir Ihre eingereichten Beiträge ab. Beachten Sie bitte, dass der Redaktionsschluss für redaktionelle Beiträge immer freitags um 18 Uhr ist, da der Rottum Bote am Montag in den Druck geht.