Aufrufe
vor 7 Monaten

Mein Oberkochen 29.4.2021

  • Text
  • Oberkochen
  • Kaschke
  • Heideladen
  • Musikschule
  • Zeiss
  • Mayer
  • Volkshochschule
  • Gerda
  • Buch
  • Viktor

Anlässlich des zehnten

Anlässlich des zehnten Geburtstags des AWO Tanzkreises gestaltete Hedy Bittner einen Tischläufer mit den Namen der Gründungsmitglieder von 1978, die alle nicht mehr leben, und schenkte ihn der Vorsitzenden Gerda Böttger. Seit 75 Jahren für die Menschen auf der Schattenseite des Lebens engagiert Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt feiert ein Jubiläum, Gerda Böttger seit fast einem halben Jahrhundert Vorsitzende 4 Sie kümmert sich um die Menschen, die auf der Schattenseite des Lebens stehen. Dabei spielen weder Herkunft noch politische oder religiöse Orientierung eine Rolle. Die Rede ist von der Arbeiterwohlfahrt, bekannt auch dank des Logos in Form eines Herzens. Der Oberkochener Ortsverein feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Bestehen. Geleitet wird er seit 47 Jahren von Gerda Böttger, einer waschechten Oberkochenerin, die wegen ihrer großen Verdienste bereits vielfach geehrt wurde und Ehrenbürgerin ihrer Heimatstadt ist. Sozial engagierte Männer haben den Ortsverein 1946 gegründet. Es waren dies Josef Marschalek, Willi Henne, Konrad Beranek, Karl Heerdegen, Ewald Kaufmann und W. Piesch. Die Arbeit beschränkte sich im wesentlichen auf die jährliche Landessammlung. Mit dem Geld, das beim Ortsverein blieb, wurde Günter Kempf hat 1958 seine Heimat Thüringen verlassen und sich in Oberkochen sofort der AWO angeschlossen. Individualhilfe geleistet. Günter Kempf, der 1958 seine angestammte Heimat Südthüringen in der damaligen DDR verließ und sich in seiner neuen Heimat sofort einigen Vereinen, darunter der AWO anschloss, erinnert sich noch gut daran, dass seinerzeit der Ortsvereinskassierer von Haus zu Haus ging, um den Mitgliedsbeitrag von 50 Pfennig pro Monat zu kassieren.

Bei den Weihnachtsfeiern gab es damals Geschenke dank der Care-Pakete aus den USA. Die Arbeitswoche hatte 60 Stunden, der Samstag war ein normaler Arbeitstag. Kempf erinnert sich ebenso gut an die „Werksküche Beranek“. Frau Beranek, seinerzeit Vorstandsmitglied in der AWO, kochte für Lehrlinge aus dem Osten Deutschlands jeden Mittag ein Essen, da diese weder Geld noch eine andere Möglichkeit hatten, zu einer warmen Mahlzeit zu kommen. Im Jahr 1975 übernahm die damals blutjunge Stadträtin Gerda Böttger das Kommando bei der AWO. Und das kam so: Sie machte einmal gegenüber Helene Schäffauer die Andeutung, sie würde sich gerne sozial engagieren. Helene Schäffauer fackelte nicht lange, sieben Mitglieder trafen sich zur Versammlung und kürten Gerda Böttger zur Vorsitzenden und Nachfolgerin von Josef Marschalek. Die Neue legte den Schwerpunkt auf die Altenpflege. Monatlich gab es im Naturfreundehaus einen Seniorennachmittag. „Abgeschaut“ hatte sich Gerda Böttger das bei Helene Schäffauer, die bei der AWO in Aalen Altennachmittage organisiert hatte. „Das waren tolle Nachmittage“, freut sich Gerda Böttger, die nach wie vor Ortsvereinsvorsitzende ist, „da war die Hütte immer voll!“ Wöchentlich trafen sich ältere, tanzfreudige Menschen zudem im Clubraum der seinerzeitigen Carl-Zeiss-Kindertagesstätte zum Seniorentanz. 1978 wurde ein Seniorentanzkreis gegründet, der sich großer Beliebtheit erfreute. Denn dort wurde getanzt, sich viel erzählt und Freud und Leid geteilt. 2018 feierte der Tanzkreis sein 40-jähriges Bestehen und zu diesem Anlass überraschte die Tochter des verstorbenen Gründungsmitglieds Käthe Gold die Senioren mit einer riesigen, selbstgebackenen Torte. So bedankte sie sich für das Gedenken an die verstorbenen Gründungsmitglieder, wobei ihre Mutter nie vergessen worden sei. Zweimal im Jahr konnten sich die Senioren zum Teil in AWO-eigenen Häusern erholen, sich so einen Urlaub leisten und die Gemeinschaft genießen. war ebenso ein Ziel wie die neuen Bundesländer, Bonn ebenso wie das Ahrtal oder der Bodensee. Großer Beliebtheit erfreute sich auch der „Urlaub ohne Koffer“. Erst im Naturfreundehaus, später seit vielen Jahren im Schillerhaus. Dort gab es immer ein kleines Programm, beispielsweise einen Vortrag, von der Polizei etwa oder einem Arzt, und kleine Ausfahrten. Hier führten Gerda Böttger und Inge Kammleiter Regie, tatkräftig unterstützt von Gabi und Gottfried Hölzl, in Oberkochen besser bekannt als „Joe“. Seit 1987 hat er jedes Jahr und jeden „Urlaub“ sorgfältig mit Bildern dokumentiert. Der Ortsverein hat aber auch ein Herz für die Jugend. Schon in den 70er-Jahren wurde in der Sonnenbergschule und später in der Dreißentalschule eine Hausaufgabenbetreuung angeboten. Auch sie war Gerda Böttger ein großes Anliegen, Ursula Stock und nach ihr Nicole Pfeiffer haben die Jugendlichen mit Hingabe betreut. Beliebt waren auch die Kinderfreizeiten im Naturfreundehaus, wobei die Zeiss-Küche kostenlos das Essen beisteuerte. Bis zu 75 Kinder nahmen zwei Wochen daran teil. Ein Highlight war das Übernachten in der Zeltstadt und zum Abschluss gab es sogar eine „elternfreie Zone“. Die erste große Herausforderung im Jahr war bis vor zwei Jahren die Bewirtung der vielen Gäste aus dem ganzen Ostalbkreis bei der beliebten Faschingsprunksitzung der Narrenzunft 10% Rabatt auf alle Shop- Artikel! * Seit über 10% Rabatt 70 Jahren in auf alle Shop- Oberkochen Artikel! * Rund um die Uhr bequem einkaufen Rezepte fotografieren und sicher hochladen *Ausgenommen aktuelle Angebote und rezeptpflichtige Arzneimittel. VOR IHRE ORT! Jetzt auch www.AApo-shop.de online einkaufen www.AApo-shop.de VOR ORT! ONLINE-APOTHEKE www.AApo-shop.de mit Click&Collect Click & Collect in Ihrer Wunschfiliale Botendienst-Lieferung Die Seniorenarbeit ist der Oberkochener AWO in all den Jahren ihres Bestehens immer wichtig gewesen. Allerdings war sie wegen der Pandemie in den vergangenen beiden Jahren nur „mit angezogener Handbremse“ möglich. Vor Corona gab es regelmäßige Altennachmittage und war jeden Montag Tanz. Viele schöne Ausfahrten führten in die verschiedensten Himmelsrichtungen. Das Zillertal Rund um die Uhr bequem einkaufen Rezepte fotografieren und sicher hochladen *Ausgenommen aktuelle Angebote und rezeptpflichtige Arzneimittel. Rund um die Uhr bequem einkaufen Rezepte fotografieren und sicher hochladen *Ausgenommen aktuelle Angebote und rezeptpflichtige Arzneimittel. Click & Collect in Ihrer Wunschfiliale Botendienst-Lieferung Apothekerin Carina Groeneveld e.K. Click Heidenheimer & Collect in Str. Ihrer 15 Wunschfiliale // 73447 Oberkochen Tel.: 0 73 64 - 91 94 93 Botendienst-Lieferung info@volkmarsberg-apotheke.de www.volkmarsberg-apotheke.de *Ausgenommen aktuelle Angebote und rezeptpflichtige Arzneimittel. 5