Aufrufe
vor 1 Jahr

Mein Oberkochen 08.05.2020

  • Text
  • Oberkochen
  • Dengler
  • Verein
  • Fenster
  • Kinder
  • Juze
  • Oberkochener
  • Agathe
  • Jugendlichen
  • Grete
  • Www.bitzilla.de

Vereinsvorsitzende

Vereinsvorsitzende Agathe Barth Alternative Medizin hat in Oberkochen eine lange Tradition „Homöopathie ist ein fester Bestandteil von Oberkochen. Unser Verein ist hier nicht mehr wegzudenken. Nicht ohne Grund beschäftigen sich viele, auch beruflich, mit der Homöopathie in Oberkochen“, erzählt die Vorsitzende des Vereins für Homöopathie und Naturheilweise Oberkochen, Agathe Barth. Bereits 1938 wurde der Verein gegründet. Bei der Homöopathie handelt es sich um eine alternative, naturheilkundliche Behandlungsform, die die Selbstheilungskräfte des Körpers anregt. Als Begründer gilt der deutsche Arzt und Apotheker Samuel Hahnemann, der Ende des 18. Jahrhunderts durch seine Selbstversuche und genaue Beobachtungen den Grundsatz der Homöopathie aufstellte. Es wird davon ausgegangen, dass eine Substanz, die bei einem gesunden Menschen Symptome hervorruft, bei einem Kranken die gleichen Beschwerden lindern kann. Ein Bienenstich etwa verursacht Schmerzen, Schwellungen und Rötungen. Das homöopathisches Mittel Apis mellifica (die Honigbiene) wird bei Schwellungen mit stechenden, brennenden Schmerzen eingesetzt. Sowohl bei einem Bienenstich als auch bei Halsschmerzen mit gleichen Symptomen. Es gilt das Ähnlichkeitsprinzip: Ähnliches mit Ähnlichem behandeln. Bei einer Behandlung sind allerdings nicht nur die Diagnose wichtig, sondern insbesondere die individuellen Krank- Das Ziel war und ist es noch heute, sich auszutauschen und insbesondere den Menschen zu zeigen, wie sie sich selbst helfen können. „Damals konnte man nicht so einfach zum Arzt gehen wie heute. Die medizinische Versorgung war auch nicht so präsent. Wie man sich bei Krankheiten selbst helfen kann, erfuhren die Menschen oft in den Wohnzimmern über Erfahrungs- und Informationsaustausch über Kräuter und eben Homöopathie“, berichtet die Heilpraktikerin. Einladung zur Vereinsgründung aus dem Jahr 1938. 8

heitssymptome. Die Frage „Was nimmst Du bei Heuschnupfen“ kann daher nicht pauschal, sondern immer nur individuell beantwortet werden. Homöopathische Arzneimittel werden unter anderem aus Pflanzen, Tieren und Mineralien hergestellt und in der Regel als Tropfen, Tabletten oder Streukügelchen, die sogenannten Globuli, verabreicht. Oberkochen. „Wir beschäftigen uns auch verstärkt mit verschiedenen Naturheilverfahren. So kann jeder für sich selbst schauen, was für ihn stimmig ist“, so die 43-Jährige. 2012 hat sie den Vorsitz des Vereins von Hubert Schlosser übernommen. Zur Homöopathie kam Agathe Barth während Solche Erfahrungen und so ein Wissen weiterzugeben, hat sich der Verein auf die Fahne geschrieben. „Es ist schön, wenn die Alten den Jungen das Wissen weitergeben. Dieser Austausch ist mit das wichtigste. Die Naturheilkunde entwickelt sich stets weiter und so lernt man eigentlich jeden Tag etwas Neues“, sagt die angehende Homöopathin. Damit das Die aus der Homöopathie bekannten Streukügelchen, die sogenannten Globuli Wie herkömmliche Arzneimittel haben auch homöopathische Mittel verschiedene Wirkungsgrade (Potenzen genannt). „Bei akuten Beschwerden sind die niedrigen Potenzen gut für Homöopathie-Neulinge geeignet, die sich an die einzelnen Wirkungsweisen der Arzneimittel herantasten möchten. Die höheren Potenzen wirken tiefer, werden unter anderem bei chronischen Erkrankungen eingesetzt und gehören daher in die Hände erfahrener Homöopathen und Anwender“, erklärt die Heilpraktikerin. Sie vergleicht die Wirkungsgeschwindigkeit niedrigerer Potenzen mit einem Fahrrad und die höheren mit einem motorisierten Fahrzeug unterschiedlicher PS-Zahl. Je schneller, desto mehr Kenntnis sei wichtig; nicht ohne Grund werde zum Lenken eines Fahrzeugs ein Führerschein benötigt, so Agathe Barth. Diesen „Führerschein“ haben sich klassische Homöopathen im Laufe eines dreijährigen Studiums erworben. Zu Zeiten des Zweiten Weltkrieges mussten die Mitglieder allerdings eine Pause einlegen, weil es nicht mehr möglich war, ohne Einmischung der Nationalsozialisten zu agieren. 1950 kam es zur Neugründung und 1988 dann zur Namensänderung: Aus dem Homöopathischen Verein Oberkochen wurde der Verein für Homöopathie und Naturheilweise Mittlerweile gibt es mehr als 2000 verschiedene homöopathische Einzelmittel. ihrer ersten Schwangerschaft und der möglich ist, organisiert der Verein verschiedene Geburt ihres Sohnes. Besonders fasziniert Veranstaltungen. Meist sind war sie, als sie mithilfe von Globuli es drei im Frühjahr und zwei im Herbst, ihren Sohn beispielsweise beim Zahnen in Kooperation mit der VHS Oberkochen. unterstützen konnte. „Viele sagen immer, Aufgrund der Corona-Pandemie mussten Homöopathie funktioniere bloß, weil zwei bereits abgesagt werden. „Der Vortrag man daran glaubt. Also dass es eine Art am 18. Juni um 19.30 Uhr mit Ralf Placebo-Effekt ist. Doch wie soll ein Säugling Suelzle, Aromafachberater, wird in jedem daran glauben?“, sagt die dreifache Fall stattfinden. Wenn die Corona-Ver- Mutter. ordnung des Landes ausgedehnt werden sollte, werden wir die Veranstaltung eben Mittlerweile ist der Homöopathie-Verein als Webinar digital anbieten“, so die Vorsitzende. fest in ihrer Familie verankert. Ihr Mann Details werden auf der Home- unterstützt den Verein als Schriftführer, page des Vereins unter www.homoeopathie-oberkochen.de, gestaltet die Homepage und ist bei Vorträgen dem Amtsblatt und zur technischen Unterstützung auf den Seiten der Volkshochschule veröffentlicht. vor Ort. Seit vielen Jahren greift die Familie „Wir hoffen aber sehr, dass un- bei allen möglichen Beschwerden ser Vortrag „Arthrose und Gelenkschmerzen auf homöopathische Mittel zurück. Ihr überwinden“ mit Peter Munsonius, ist aber klar, dass diese bei bestimmten Experte der Forschungsgruppe Dr. Feil, Krankheiten und Verletzungen kein Ersatz regulär am 5. November um 19.30 Uhr im für einen Arztbesuch sind, aber sehr Bürgersaal stattfinden kann.“ wohl unterstützen können. So konnte Agathe Barth beispielsweise beobachten, Auch wenn der Verein an die 80 Mitglie- wie nach dem Sturz ihres Sohnes die der hat, geht es ihm wie anderen Ver- Beule nach der Gabe von Arnika innerhalb einen: Nachwuchs zu finden, ist nicht von zwei Stunden verschwand. leicht. Agathe Barth und ihre Vorstands- 9