Aufrufe
vor 1 Jahr

Leutkirch hat was 29.07.2020

  • Text
  • Leutkirch
  • August
  • Notz
  • Juli
  • Leutkircher
  • Telefon
  • Stadt
  • Kinder
  • Castiglione
  • Kleines

Leutkirch hat was Leutkirch hat was 29. Juli 2020 6 DAV-Touren starten wieder, und die Geschäftsstelle ist geöffnet LEUTKIRCH (Lhw) - Aufgrund der weitreichenden Lockerungen der Corona-Bestimmungen und der damit möglichen Fahrgemeinschaften hat die Sektion Leutkirch des Alpenvereins wieder ihr Kurs- und Tourenprogramm aufgenommen. Die Geschäftsstelle in der Bachstraße ist zu den bekannten Zeiten montags und donnerstags geöffnet. Trotzdem werden in nächster Zeit die Touren nicht so stattfinden, wie das bisher der Fall war, meldet der Verein. Die Hütten unterliegen Beschränkungen, die Alpenländer haben unterschiedliche Corona-Verordnungen, die beachtet werden müssen. Daher ist die Voraussetzung für die Teilnahme an Touren und Kursen, dass jeder Teilnehmer die Corona-Verordnung des jeweiligen Ziel-Landes befolgt. Kürzlich gingen die Leutkircher DAV- Die Bergmädels der DAV-Sektion Leutkirch auf dem Imberger Horn. Die Leitung hatte Beatrix Maucher. Fotos: Privat Bergmädels auf die erste Tour und blieben im Allgäu. Sie erklommen das Imberger Horn bei Steibis. Auch Neueinsteiger Nach den Corona-Lockerungen sind die Bergler wieder gemeinsam unterwegs. können hier mal zum Schnuppern mitkommen, diese leichteren Bergwanderungen finden regelmäßig statt. Informieren kann man sich auf der Homepage oder bei der Geschäftstelle, wo das Tourenprogramm ausliegt. „Grüne Paradiese“ in Herlazhofen Genussmanufaktur läuft rund Im Pfarrgarten gedeiht es im Juli schon prächtig. Syrische Familien, die in der Alten Schule gegenüber wohnen, haben hier Gemüse angepflanzt. Im Gewächshaus wachsen Tomaten, Gurken und Paprika. Fotos: Carmen Notz Integration von Flüchtlingsfamilien funktioniert mit viel ehrenamtlicher Unterstützung, aber auch über „den grünen Daumen“ und das Hobby Garten. Ein Beispiel dafür sind syrische Familien, die in Herlazhofen den Pfarrgarten sowie eine Gartenfläche neben dem Kindergarten pflegen. Jawdat Battal ist stolz auf sein kleines grünes Paradies neben dem Kiga. Schon zu Hause in der kurdischen Stadt Afrin hatte die Familie von Jawdat Battal einen Garten, und als sie vor drei Jahren nach Herlazhofen kamen, waren sie glücklich, als man ihnen den Garten neben dem Kiga angeboten hat. Jawdat baute ein großes Folienhaus, wo etliche Tomatenpflanzen und Gurken gedeihen. Auch eine spezielle Auberginenart und eine Gemüseart, ähnlich dem deutschen Mangold hat er von Syrien mitgebracht. Kartoffeln, Buschbohnen und Erbsen stehen ordentlich in Reih und Glied und können bald geerntet werden. Was in einem syrisch-arabischen Garten nie fehlen darf, sind Kräuter, v.a. viel Petersilie. Auf der Wiese stehen Gartenmöbel und hier genießen die Battals das Frühstück oder Grillen am Wochenende. Die Sonne scheint lange an diesen Platz und hier fühlen sie ein bisschen Heimat, auch wenn sie sich in Herlazhofen sehr wohl fühlen und gut aufgenommen wurden. Carmen Notz Freuen sich nach dem Corona-Lockdown auf Besucher: (von li.) David Tschugg, Florian Goroll und Rainer Mack von der Allgäuer Genussmanufaktur. Foto: Privat URLAU (Lhw) - Rechtzeitig zum Ferienbeginn in mehreren Bundesländern gelten in der Allgäuer Genussmanufaktur wieder die regulären Öffnungszeiten. Ferner erwartet die Besucher ein paar Neuerungen des im Herbst 2019 eröffneten Ausflugsziels. Die Gin-Brennerei und das Käselager sind Ende Juni fertiggestellt worden. Die Urlauer Genussbrauerei hat ihr Sortiment stark erweitert. Der „Corona-Tag“ mit freiem Eintritt wird beibehalten, aber von Mittwoch auf Dienstag verschoben, vermeldet die Genossenschaft. „Der Urlauber-Zustrom, speziell von Center-Parcs-Gästen hat deutlich zugelegt. Die Gin-Brennerei „Red Beard“ von Florian Goroll ist eingerichtet und er kann seinen „Allgäu-Gin“ direkt vor Ort in der Genussmanufaktur brennen“, freuen sich die Betreiber (Foto). Der Allgäuer Käseveredler David Tschugg, der unter seinem Markennamen „dr Senn“ verschiedene Käsesorten aus dem Allgäu und anderen Käseregionen mit besonderen Behandlungen veredelt, hat seinen Lagerkeller vollendet und mit spannenden Käsespezialitäten gefüllt. Diese gibt es im Dorfladen „Heimat & Genuss“, wo es etliche regionale Produkte u.a. auch vom Genussbäcker gibt. Auch beim größten Mieter der Allgäuer Genussmanufaktur, der Urlauer Genussbrauerei, wurde der Corona-Lockdown genutzt, um weitere Getränkesorten zu kreieren. „Wir sind inzwischen ein Vollsortimenter und können ein breites Angebot an Bierspezialitäten und alkoholfreien Getränken anbieten“, sagt Rainer Mack, der sich bei der Genussbrauerei um das Marketing kümmert. Unter anderem gibt es Weizenbier, Export, naturtrübes Radler usw. Bis auf Weiteres ist von Dienstag bis Sonntag von 10-17 Uhr geöffnet (Eintritt oder Jahreskarte). Dienstags freier Eintritt.

7 Leutkirch hat was 29. Juli 2020 Leutkirch hat was „Sonnentreff“ in der Gerbergasse: Da ist für jeden etwas dabei Eine leckere Auswahl an gespendeten Backwaren lädt im offenen Cafe zu einem Kaffeekränzchen ein. Von links: Stefan Dittrich, Regionalvorstand Johanniter, Martha Mayerhofer Blumen Mayerhofer, Stefan Steinhauser, Bäckerei Steinhauser, Katja Baumgardt, Koordinatorin Sonnentreff. Fotos: Sonnentreff All diese Lebensmittel wurden erfolgreich vor dem Müll gerettet und warten auf begeisterte Abnehmer. LEUTKIRCH - Anfang Juli war es endlich soweit. Aufgrund weiterer Corona-Lockerungen durfte endlich das Offene Cafe der Johanniter-Unfallhilfe in der Gerbergasse 8 wieder öffnen. Montags von 14 bis 16 Uhr und Mittwoch von 10 bis 12 Uhr gibt es Café und Gebäck auf Spendenbasis. Dieser Treffpunkt steht für Nachhaltigkeit und Zusammenkommen aller Generationen und Herkünfte. Ein besonderer Augenmerk liegt auf dem bewussten Umgang mit Lebensmitteln. Die Backwaren im Café werden vom Vortag von den Bäckereien Steinhauser und Wandinger zur Verfügung gestellt. Desweitern werden Lebensmittel, die bereits ihr Haltbarkeitsdatum überschritten haben, bei einigen Leutkircher Supermärkten abgeholt, sowie Obst und Gemüse von Früchte Fietz und dem Ziegenhof Nannenbach und stehen zur Abholung für Jedermann bereit. Ermöglicht wird all dass nur durch Spenden und das große Engagement einiger Ehrenamtlicher. Von der Stadt Leutkirch oder dem Landkreis gibt es keinerlei Unterstützung. Dank einer Spende der Elobau-Stiftung und der daraus finanzierten Aussenbestuhlung, sowie der gestiften Bepflanzung von Blumen Mayerhofer wird auch der kleine Vorplatz im Sommer belebt. Eine weitere großzügige Firmenspende ermöglichte die Bereitstellung von Paketen mit Grundnahrungsmitteln für bedürftige Haushalte und die Anschaffung eine Lasten-E-Bikes, welches zur Abholung der geretteten Lebensmittel eingesetzt wird. Laufend wird das Angebot des Sonnentreffs weiter ausgebaut, hierfür sind auch weitere Ehrenamtliche gerne gesehen, diese dürfen einfach zu den Öffnungszeiten vorbei kommen. Aktuell finden folgende Gruppen hier ihren Treffpunkt: Johanniter-Jugendgruppe, Krabbelgruppen für junge Mütter für Kinder von 0-3, EUTB – Beratung für Menschen mit Behinderungen, Näh- und Bastelgruppe mit Magita, Englischstammtisch, Frauentreff mit dem Helferkreis Asyl, Helferkreis Asyl Kinderbetreuung sowie die verschiedene Projektgruppen die KERNIG Initiative, der Mitmach-Garten und das Oma-Opa-Projekt. Wer das Projekt mit Lebensmitteln, Spenden oder als Ehrenamtlicher unterstützen möchte, darf sich gerne bei Katja Baumgardt unter 0176/20641025 oder Katja.Baumgardt@johanniter.de melden. ANZEIGEN Ihr kompetenter Ansprechpartner für schöne Häuser, energieeffizientes Bauen und Grundstücke! KH Massivhaus Süd GmbH Matthias Sellschopp Im Weizen 10 ■ 88273 Fronreute-Staig Telefon: 07502 / 92124-28 www.kern-haus.de/sued Tanzen – Lebensfreude erleben Auch im Sommer www.magg-tanzschule.de Telefon 0 75 62/98 13 98 Jetzt Kassenzettel einsenden und Einkaufsgutschein gewinnen! Einkaufen, Kassenzettel per WhatsApp an 07561/80-678 senden & Einkaufsgutschein gewinnen. Weitere Infos unter: schwäbische.de/handel-jetzt-vor-ort Eine Aktion von: Michael Klotz Immobilienberater Telefon +49 751 84-2750 michael.klotz@ksk-rv.de „Haben Sie Interesse an einer seriösen, vertraulichen und diskreten Vermittlung Ihrer Immobilie? Ich berate Sie gerne unverbindlich.“