Aufrufe
vor 7 Monaten

Leutkirch hat was 25.03.2020

  • Text
  • Leutkirch
  • Notz
  • Menschen
  • Hilfe
  • Frauen
  • Marlene
  • Hasen
  • Geschichten
  • April
  • Brasilien
  • Www.bitzilla.de

Service

Service Leutkirch hat was 25. März 2020 4 Eucharistische Anbetungen finden statt LEUTKIRCH (Lhw) – Das Tagungshaus Regina Pacis gibt Folgendes bekannt: Die tägliche Eucharistische Anbetung, dienstags bis freitags, von 7 bis 19 Uhr findet bis auf Weiteres wie gewohnt statt. Pater Hubertus von Freyberg, der Geistliche Rektor des Hauses sagt: „Gerade in Zeiten wie diesen möchten wir intensiv für die Welt vor dem Herrn Fürbitte halten und für alle beten, die es in diesen Tagen besonders schwer haben – alle Kranken, alle, die in Sorge und Angst sind, alle, die in Politik und Gesellschaft Verantwortung tragen und vor allem alle, die in den medizinischen Berufen tätig sind.“ Die Kapelle Regina Pacis ist wie die Kirchen fürs Gebet geöffnet. Foto: cno Da die Kirchen zum privaten Gebet geöffnet sein dürfen, werden die Zeiten der Anbetung beibehalten. Besucher der Kapelle werden dringend gebeten, alle Hygiene- und Abstandsvorschriften einzuhalten (laut Aushang). Folgende Gottesdienste (nicht öffentlich) werden auf YouTube und EWTN aus der Kapelle Regina Pacis übertragen. Alle Sonntagsgottesdienste um 11.30 Uhr, Freitag 20. und 27. März, um 19.30 Uhr, Mittwoch, 18., 25. März, 1. und 8. April, um 19.30 Uhr. YouTube: www.youtube.com/ReginaPacisLeutkirch Webseite: www.regina-pacis.de www.ewtn.de Am Ostersonntag werden Kerzen und Weihwasser im Livestream gesegnet, diese können in der Woche nach Ostern in der Kapelle geholt/gekauft werden. Gut gelaufen: DRK-Blutspende in Gebrazhofen GEBRAZHOFEN (cno) - Der DRK-Blutspendetermin am 11. März in der Sporthalle Gebrazhofen ist mit 284 Konserven mehr als zufriedenstellend verlaufen. Am Eingang wurde von jedem die Temperatur gemessen. Dem DRK ist es wichtig, dass gesunde Menschen trotz Corona-Krise weiterhin zum Blutspenden kommen, wenn sie nicht im Ausland waren. Wer innerhalb von 14 Tagen nach der Blutspende erkranke, solle sich unbedingt beim DRK melden, Hotline: 0800/1194911 (gebührenfrei). Die nächsten DRK-Blutspende-Aktionen in der Nähe sind am 27. März in Aichstetten und in Immenried, jeweils Turnhalle, ab 15 Uhr. Das Küchenteam versorgte alle Blutspender und das Personal bestens. Foto: Notz Galluskapelle Winterberg Traditionell würde am Palmsonntag die Saisoneröffnung in der Galluskapelle auf dem Winterberg mit einer Kunstausstellung beginnen. Für dieses Jahr, dem Jubiläumsjahr - 20 Jahre Galluskapelle - war eine Kunstausstellung "Der Weg des Menschen" mit Kunstwerken des Benediktinerpaters Meinrad Dufner aus Münsterschwarzach geplant. Aufgrund der Corona-Krise wird diese Ausstellung auf nächstes Jahr verschoben. Zudem können die weiteren geplanten Veranstaltungen im April "Auferstehungsfeier mit Osterfrühstück" sowie die "Fernfahreraktion mit Albrecht Knoch" nicht stattfinden. Es ist zu hoffen, dass ab Mai die Veranstaltungen wieder möglich sind. Die Galluskapelle ist täglich von 8 - 20 Uhr geöffnet. Das Jahresprogramm gibt es im Internet unter: www.galluskapelle.de Text/Foto: Carmen Notz Apothekendienste Notfalldienste Samstag, 28. März v. 8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages: Rochus-Apotheke, Herrenstraße 22, Wangen, Tel. 07522/21379 Sonntag, 29. März v. 8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages: Elisabethen-Apotheke, Marktstraße 23, Leutkirch, Tel. 07561/3622 Namenstage Samstag, 4. April v. 8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages: Antonius-Apotheke, Marktstraße 8, Bad Wurzach, Tel. 07564/91237 Sonntag, 5. April v. 8.30 bis 8.30 Uhr des nächst. Tages: Wassertor-Apotheke, Wassertorstraße 51, Isny, Tel. 07562/97580 11 bis 12 Uhr: Kornhaus-Apotheke, Kornhausstraße 12, Leutkirch, Tel. 07561/98880 Notarzt: Telefon: 112 Arzt am Wochenende Samstag 8 Uhr bis Montag 8 Uhr, wenn möglich von 11 bis 12 Uhr anrufen, Tel. 116117 (bundesweit ohne Vorwahl) Zahnärztlicher Notdienst Telefon: 01805/911630 Augenärztlicher Notdienst für den Kreis Ravensburg und Friedrichshafen 0180/1929346 Giftnotruf-Zentrale Telefon: 0761/19240 Sozialstation Carl-Joseph Rufbereitschaft: Telefon 07561/44 05 Gasversorgung Telefon: 07524/40080 Wasserwerk Telefon: 0171/4629287 Tierärztlicher Notdienst Dr. Rauscher, Tel.: 07561/6767, Herlazhofer Straße 8 Dr. Wetzel, Dr. Kohler, Tel.: 07561/ 1525, Gerhart-Hauptmann-Straße Tierschutzverein Telefon 07561/8381940 oder 0157/82027092 Familienpflege und Dorfhilfe von cura familia Tel. 0151/5324 5667 Frau Maucher oder kostenlos 0800/9791-119 25.3.: Judith, Prokop 26.3.: Manuel, Larissa 27.3.: Heimo, Frowin 28.3.: Guntram, Ingbert 29.3.: Beginn Sommerzeit, Helmut, Ludolf 30.3.: Amadeus, Diemut 31.3.: Benjamin, Cornelia 1.4.: Irene, Hugo 2.4.: Franz, Mirjam 3.4.: Richard 4.4.: Konrad, Isidor 5.4.: Palmsonntag, Vinzenz, Crescentia 6.4.: Wilhelm, Sixtus 7.4.: Johann, Baptist, Ralph Geburtstage 28.3.: Georg Welte, Leutkirch, 80 Jahre 31.3.: Christa Thanner, geb. Thieme, Leutkirch, 85. Jahre 4.4.: Manfred Hausmann, Leutkirch, 80 Jahre 6.4.: Ahmet Beder, Leutkirch, 75 Jahre

5 Leutkirch hat was 25. März 2020 Leutkirch hat was Zwei Jungs machen Putzete am Bachlauf bei Heggelbach Der Bachlauf von Heggelbach Richtung Reichenhofen gab nach dem Winter ein trauriges Bild ab. Am Ufer fand sich sehr viel Plastik- und Verpackungsmüll sowie Unrat, Flaschen, Schuhe und sogar ein abgepacktes Suppenhuhn. Zwei Jungs im Alter von 13 und 15 Jahren aus Heggelbach, die nicht namentlich genannt werden möchten, haben die „schulfreie Zeit wegen Corona“ genutzt, um am Bachlauf gründlich aufzuräumen, was andere dort achtlos hinterlassen haben oder der Sturm hinverfrachtet hatte. „Es sah wirklich schlimm aus, wenn man mit dem Fahrrad dort entlang gefahren ist“, erzählen sie und machten sich zusammen ans Werk. Unter dem vielen Müll war der größte Anteil jedoch Siloabdeckplanen und Siloballenfolie. Teils schon fest mit dem Die Pfarrkirche von Heggelbach, wenn man von Richtung Reichenhofen kommt. Auf der linken Seite befindet sich der Bachlauf. Archivbild: C. Notz Bachbett verwachsen, war diese schon fast nicht mehr zu entfernen. „Die Herkunft der Plane war nicht schwer festzustellen, denn am Beginn des Baches ist eine Lagerstätte für Siloballen, auf der auch Folien der entleerten Ballen unzureichend geschützt gegen den Wind gelagert werden“, berichten die beiden tüchtigen Jungs. Es sei schon traurig, wie wenig Bewusstsein für das Problem der Vermüllung unserer Umwelt und Landschaft bei manchen Zeitgenossen immer noch vorherrscht“, meinen sie. Froh sind die beiden Jungs, dass sich mittlerweile jemand gefunden und bereit erklärt hat, den Müll zu entsorgen. Acht Euro Pfand verdient Als die Familie der Jungs vor vielen Jahren den Bach schon einmal gereinigt hatte, waren dort etliche Bierflaschen zu finden und die ergaben ganze acht Euro Pfandgeld. Dieses Mal waren die beiden „ganz ehrenamtlich“ unterwegs und vielleicht haben sie andere Jugendliche nun annimiert, sich in den nächsten Woche so eine Arbeit vorzunehmen. Carmen Notz Radservice-Punkt am Bahnhof TSG-ler in Finnland im Schnee Am Leutkircher Bahnhof gibt es seit einigen Wochen einen Radservice- Punkt für Fahrradfahrer. Der Landkreis Ravensburg ist, aufgrund der Umsetzung mehrerer Fördermaßnahmen für den Radverkehr, seit 2019 „RadKULTUR-Kommune“ und wird dafür von der Initiative „RadKULTUR“ Baden-Württemberg bezuschusst. Die Initiative fördert in diesem Rahmen die Einrichtung von Radservice-Punkten. Diese sind kleine Service-Stationen für Fahrräder, an denen Radlerinnen und Radler rund um die Uhr platte Reifen aufpumpen, kleine Pannen eigenständig beseitigen und kurze Sicherheitschecks durchführen können. In Leutkirch wurde ein „großer“ Radservice-Punkt installiert. Die Station am Bahnhof ist mit einer Luftpumpe, verschiedenen Werkzeugen sowie einer Halterung zur Fahrradaufhängung ausgestattet. Das Leutkircher Fahrradgeschäft Die RadService-Station ist mit Werkzeug ausgestattet, um kleinere Pannen beheben zu können. Fotos: Stadt Wenn sich dieser kostenlose Service- Punkt bewährt, soll es weitere geben. Rad-Sport Geser gegenüber hat die Patenschaft für die Station übernommen und kümmert sich darum, dass die Station in gutem Zustand bleibt. Das kostenlose Service-Angebot ist eine Bereicherung für alle Radfahrerinnen und Radfahrer aus Leutkirch und der Umgebung. Es soll außerdem aufzeigen, dass nicht nur Radfahren, sondern auch das Reparieren kleiner Pannen, im Alltag schnell und unkompliziert sein kann. Sollte sich die Station gut bewähren, ist geplant, weitere entlang beliebter Fahrradrouten aufzustellen. Weitere Informationen unter: www.radkultur-bw.de Die 19 Langläufer, die mit der TSG-Skiläuferzunft in Finnland eine Sportwoche verbrachten, staunten und freuten sich über allerbeste Schneeverhältnisse. LEUTKIRCH (Lhw) - Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte gab es eine Langlaufwoche in Finnland, beim größten Loipenparadies des Landes Äkäslompolo. Mehr als 300 Kilometer beste Loipen für jeden Geschmack. Nicht nur die Schneeverhältnisse waren optimal, auch das Wetter am Polarkreis zeigte sich sonnig, aber kalt, bis minus 26 Grad. Jeder lief nach seinen Ambitionen, oft mit geselliger Einkehr in urigen Cafe’s entlang der Loipen, leider ohne Glühwein. Neben beeindruckenden Nordlichtern gab es ein weiteres Highlight: ein Rentier- Rennen, was selbst die Norwegen-Erfahrenen Leutkircher Langläufer und -trainer Annette und Roland Ammann (Organisation) noch nie erlebt hatten. Rentier gab es übrigens auch auf dem Teller im Hotel, als Abendessen. Einer der Höhepunkte und glücklicher Zufall für die Teilnehmer war die Veranstaltung eines rasanten Rentier-Rennens mit „Jockey auf Skiern“. Fotos: Verein