Aufrufe
vor 1 Jahr

Leutkirch hat was 20.05.2020

  • Text
  • Leutkirch
  • Privat
  • Notz
  • Wahl
  • Menschen
  • Kainz
  • Beiden
  • Hause
  • Zeit
  • Zudem

Leutkirch hat was Leutkirch hat was 20. Mai 2020 4 Brunnen und Kirche wie neu „Die neue Realität“ - auch in St. Martin LEUTKIRCH - Bänke, die mit Seilen gesperrt sind, Tische mit Servietten für die „Übergabe der Kommunion“, Desinfektionsmittel am Eingang und Zettel mit Informationen über die derzeit gültigen „Corona-Regeln“ für die Feier eines Gottesdienstes - das ist die sogenannte neue Realität, wie sie seit dem 9. Mai gültig ist. Ganz abgesehen von telefonischer Anmeldung zum Sonntagsgottesdienst, kein gemeinsamer Gesang und weitere Vorgaben. Trotzdem sind viele Gläubige froh, wieder zur heiligen Messe gehen zu können. Text/Foto: C. Notz Gottesdienste Nachdem die Dreifaltigkeitskirche sich frisch saniert in neuem Glanz zeigt, strahlt nun auch der Brunnen. LEUTKIRCH (cno) - Auf Anregung von Anwohnern hin, wurde der Brunnen am Martin-Luther-Platz 2019 von städtischen Malern gestrichen. Da der Brunnen bereits in Betrieb war, wurde der filigrane Aufbau mit Namenstage Rostflecken wurden entfernt und frische Farbe aufgetragen. Bauhofmitarbeiter kümmern sich um alle Brunnen. Foto: cno der Figur erst über den Winter saniert. Seit Anfang Mai zeigen sich Brunnen und Kirche wie aus einem Guss mit ähnlichen Motiven (siehe Bild li. ). Für Sauberkeit und Funktionalität ist der Bauhof zuständig . Kath. Kirchengemeinde Enkenhofen Donnerstag, 21. Mai, 9 Uhr Herlazhofen Donnerstag, 21. Mai, 9.30 Uhr Leutkirch, Regina Pacis Donnerstag, 21. Mai, 11.30.Uhr und jeden Samstag 17 Uhr bei guter Witterung eine Open-Air-Messe im Garten hinter dem Haus Leutkirch, St. Martin Donnerstag, 21. Mai, 10.15 Uhr jeden Samstag 18.30 Uhr jeden Sonntag 10.15 Uhr Merazhofen Donnerstag, 21. Mai, 9.30 Uhr Notfalldienste Notarzt: Telefon: 112 Arzt am Wochenende Samstag 8 Uhr bis Montag 8 Uhr, wenn möglich von 11 bis 12 Uhr anrufen, Tel. 116117 (bundesweit ohne Vorwahl) Zahnärztlicher Notdienst Telefon: 01805/911630 Augenärztlicher Notdienst für den Kreis Ravensburg und Friedrichshafen 0180/1929346 Giftnotruf-Zentrale Telefon: 0761/19240 Sozialstation Carl-Joseph Rufbereitschaft: Telefon 07561/44 05 Schloß Zeil Donnerstag, 21. Mai, 9.30 Uhr Urlau Donnerstag, 21. Mai, 9 Uhr Wuchzenhofen Donnerstag, 21. Mai, 9 Uhr Ev. Kirchengemeinde Dreifaltigkeitskirche Donnerstag, 21. Mai, 10 Uhr Sonntag, 24. Mai, 10 Uhr Sonntag, 31. Mai, 10 Uhr Montag, 1. Juni, 10 Uhr Gottesdienstzeiten zum Redaktionsschluss. Bitte melden Sie die aktuellen Gottesdienste an leutkirchhat-was@schwaebische.de. Gasversorgung Telefon: 07524/40080 Wasserwerk Telefon: 0171/4629287 Tierärztlicher Notdienst Dr. Rauscher, Tel.: 07561/6767, Herlazhofer Straße 8 Dr. Wetzel, Dr. Kohler, Tel.: 07561/ 1525, Gerhart-Hauptmann-Straße Tierschutzverein Telefon 07561/8381940 oder 0157/82027092 Familienpflege und Dorfhilfe von cura familia Tel. 0151/5324 5667 Frau Maucher oder kostenlos 0800/9791-119 20. 5.: Elfriede, Bernhardin 21.5.: Christi Himmelfahrt, Konstantin, Wiltrud 22.5.: Julia, Rita 23.5.: Renata, Désiré 24.5.: Dagmar, Esther 25.5.: Gregor, Urban 26.5.: Marianne, Alwin Geburtstage 27.5.: Augustin, Bruno 28.5: Wilhelm, German 29.5.: Maximin, Irmtraud 30.5.: Johanna, Reinhild 31.5.: Pfingstsonntag, Petronella, Heimtraud 1.6.: Pfingstmontag, Simeon, Silvana 2.6.: Armin, Erasmus 20.5.: Josef Stöckl, Leutkirch, 80 Jahre 20.5.: Wolfgang Liebig, Leutkirch, 85 Jahre Apothekendienste Donnerstag, 21. Mai v. 8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages: Rochus-Apotheke, Herrenstraße 22, Wangen, Tel. 07522/21379 11 bis 12 Uhr: Löwen-Apotheke, Memminger Straße 2, Leutkirch, Tel. 07561/72667 Samstag, 23. Mai v. 8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages: Schloß-Apotheke, Marktstraße 18, Bad Wurzach, Tel. 07564/93330 Sonntag, 24. Mai v. 8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages: Beilharz-Apotheke, Wassertorstraße 16, Isny, Tel. 07562/97470 11 bis 12 Uhr: Rosen-Apotheke, Ottmannshofer Straße 19, Leutkirch, Tel. 07561/98490 Samstag, 30. Mai v. 8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages: Staufen-Apotheke, Martinstorplatz 4, Wangen, Tel. 07522/6585 Sonntag, 31. Mai v. 8.30 bis 8.30 Uhr des nächst. Tages: Löwen-Apotheke, Memminger Straße 2, Leutkirch, Tel. 07561/72667 Montag, 1. Juni v. 8.30 bis 8.30 Uhr des nächst. Tages: Apotheke am Waltersbühl, Am Waltersbühl 20, Wangen, Tel. 07522/ 97660 11 bis 12 Uhr: Kornhaus-Apotheke, Kornhausstraße 12, Leutkirch, Tel. 07561/98880

5 Leutkirch hat was 20. Mai 2020 Leutkirch hat was Kinderfest-Nähteam hat rund 1.100 Gesichtsmasken genäht LEUTKIRCH – Unzählige Frauen in Leutkirch haben Gesichtsmasken genäht, schon lange bevor es wegen der Corona-Pandemie zur Pflicht wurde. In der Region bevorzugen viele Menschen die selbst genähten bunten Stoffmasken vor den weiß-blauen Standard-Schutzmasken. Auch das Kinderfest-Nähteam war tätig und hat bis jetzt weit über 1.000 Gesichtsmasken genäht. Jede der sechs Näherinnen nähte zu Hause an der eigenen Nähmaschine, obwohl sie auch mit der neuen Kinderfestgruppe „Leutkircher Brauer“ beschäftigt waren. Doch wegen dringender Anfragen vom Klinikum Memmingen, von der Feuerwehr Leutkirch und dem Bauamt, von Apotheken und Bäckereien, von Arztpraxen und Physiotherapeuten der Stadt Leutkirch befanden sich alle Kräfte fast bis heute in einer Art „Gesichtsmasken- Nähmarathon“. Einige der Frauen vom Kinderfest-Nähteam, die seit Mitte März ehrenamtlich fast nur noch Gesichtsmasken nähen. Fotos: Privat Verschiedene Modelle, Stoffe, Bänder, jede Näherin hatte ihren eigenen Stil und sie freuten sich über Spenden dafür, die sie der Kinderfest-Nähstube zukommen lassen. Geld- oder Stoffspenden sind immer willkommen. Übrigens: Die Frauen Die ersten Standardmodelle fürs Klinikum Memmingen, Feuerwehr, Apotheken usw. nähen ehrenamtlich, ob Masken oder Kostüme fürs Kinderfest, das heuer leider nicht stattfinden kann. Carmen Notz Marienmonat Mai Wunderschön geschmückt sind derzeit die Marienstatuen in Kirchen und Kapellen der Region, denn im Marienmonat Mai wird die Muttergottes besonders verehrt. Im Regina Pacis gibt es morgen an Christi Himmelfahrt, um 11.30 Uhr bei guter Witterung eine Open-Air-Messe hinter dem Haus sowie um 19 Uhr eine Maiandacht in der Kapelle, die als Livestream auf Youtube/Regina Pacis gesendet wird. Jeden Samstag, um 17 Uhr findet bei guter Witterung eine Messe vor der Kapelle statt, am 28. Mai ist nochmals eine Maiandacht, um 19 Uhr im Livestream. Die Corona-Hotline für Anliegen und Gebetswünsche lautet Tel. 07561/82126, täglich von 10-11 Uhr und donnerstags 20-21 Uhr. Text/Foto: cno Nette Ideen für Kiga-Kinder Franz & Friends erfreuen Senioren mit Musik LEUTKIRCH (cno) - Das Leutkircher Ensemble Franz (Wandinger) & Friends wollte den Senioren im Carl-Joseph zu Ostern eine musikalische Freude machen und spielte am Ostermontagnachmittag zünftig auf. Die Bewohner, denen es möglich war, schauten von den Balkonen oder aus dem Fenster und freuten sich an den Darbietungen der vier Musiker. Auch im Buchenpark kamen die Melodien bestens an. Beide Auftritte waren mit den Hausleitungen abgesprochen. Foto: Privat Am Eingang des evangelischen Johanneskindergartens hingen kleine Geschenketütchen für die Kinder. LEUTKIRCH (cno) - Erzieherinnen und Kindergartenkinder sind durch Corona-Maßnahmen schon lange Zeit getrennt. Da lässt man sich was einfallen. Im Johanneskindergarten (Kiga) haben Erzieherinnen kleine Stofftütchen mit Geschenken oder Bastelideen gefüllt und vor die Türe gehängt. Kinder durften sich ein Tütchen abschneiden und nach Hause nehmen. Als Dankeschön haben sie dann wunderschöne bunte Bilder für ihren Kiga gemalt, und nun ist schon die ganze Haustüre voll davon. Nachdem man sich ja nicht sehen kann, bekommen die Kinder jede Woche Post von den Erzieherinnen, einen Newsletter sozusagen. Als Dankeschön malten die Kinder Bilder, die wiederum an der Türe aufgehängt wurden. Fotos: Privat „Da stand nicht nur das mit den Tütchen drinnen, sondern wir schreiben ihnen auch Bastelideen, Fingerspiele oder eine Anweisung, wie man Knetmasse selber herstellen kann“, berichtet Leiterin Elke Rehwald. Zum Muttertag gab es eine Massagegeschichte für Mutter und Kind. Die Erzieherinnen haben auch in „Coronazeiten“ jede Menge zu tun. Manche arbeiten in der Notbetreuung, andere im Homeoffice. Auch online-Weiterbildungen stehen auf dem Plan oder man arbeitet weiter an der Qualitätssicherung. Alle Erzieherinnen in allen Kigas und Betreuungen vermissen „ihre Kinder“ sehr und freuen sich auf ein Wiedersehen.