Aufrufe
vor 1 Jahr

Leutkirch hat was 06.05.2020

  • Text
  • Leutkirch
  • Notz
  • Fabian
  • Freundeskreis
  • Palmen
  • Gesichtsmasken
  • Ostern
  • Aktion
  • Menig
  • Zeit
  • Www.bitzilla.de

Leutkirch hat was Leutkirch hat was 6. Mai 2020 6 Fabian Menig: Allgäuer Profi-Fußballer spielt jetzt in Wien ELLERAZHOFEN / WIEN - Seine Leidenschaft ist das Fußballspiel und er hat seine ersten Spiele schon im Kindesalter für die Jugendmannschaften des FC Leutkirch (FCL) gemacht. Mit Talent, Herzblut und viel Training hat es Fabian Menig geschafft, sein Hobby zum Beruf zu machen: Er ist Profifußballer. Vom Allgäu über Freiburg, Aalen und Münster spielt er seit dieser Saison in der österreichischen Bundesliga für den FC Admira Wacker Mödling in Wien. Wohl viele fußballbegeisterte Jungs träumen davon, ihr Hobby einmal beruflich betreiben zu können. Doch dahinter steckt neben harter Arbeit und zeitaufwendigem Training auch ein gewisses Quäntchen Glück. Alle paar Jahre sich Neben dem Fußballsport ist für Fabian Menig die Familie im Allgäu sehr wichtig. Die Eltern Ingrid und „Schorsch“ sowie seine Schwester Miriam mit Freund Sebastian kommen zu seinen Spielen und stehen voll hinter ihm. Fotos: Alle Privat Genussmanufaktur wieder offen Ein Bild mit ehemaligen Fußballkameraden des FC Leutkirch. städtisch, sowie mannschaftlich und trainertechnisch einzuordnen und zu integrieren ist zudem nicht jedermanns Sache. Fabian Menig, auch als „Eisen“ bekannt, ist sehr zufrieden mit seiner bisherigen Fußballkarriere und seinem „neuen Leben“ in Wien. Er ist 1994 in Isny geboren, in Ellerazhofen aufgewachsen und hat die Grundschule in Willerazhofen sowie das Hans-Multscher-Gymnasium in Leutkirch besucht. Seine schulische Laufbahn schloss er mit dem Abitur in Freiburg ab. Sein Vater Georg, der früher selbst als Spieler, Trainer und Funktionär in der Region aktiv war, konnte Fabian von Kindheit an für seine große Leidenschaft begeistern. Die FCL- Jugendtrainer vermittelten ihren Schützlingen das respektvolle Miteinander, die Kameradschaft und die Fairness im Wettkampf. Den entscheidenden Schritt zum FV Ravensburg konnte der Blondschopf nur mithilfe seiner Eltern gehen und betont: „Ich bin ihnen sehr sehr dankbar, dass sie mich so unterstützt haben und die vielen Autofahrten zum Training auf sich genommen haben“. Mit 14 Jahren wurde Fabian Menig durch die Kooperation der Ravensburger mit dem SC Freiburg entdeckt und in deren Nachwuchsakademie aufgenommen. Dort durchlief er, meist als Defensivspieler, sämtliche Jugendteams des Bundesligisten und schaffte schließlich den Sprung in den Profifußball. Auch der Weltmeister von 2014, Matthias Ginter, war einer seiner Mitspieler zu dieser Zeit. Von Aalen über Münster nach Wien Zur Saison 2015/2016 wechselte Fabian Menig zum damaligen Drittligisten VfR Aalen, wo er sich sportlich, wie auch persönlich weiterentwickeln wollte. Für eine Berufsausbildung war zunächst keine Zeit, die Welt des Profifußballs beanspruchte ihn zu sehr. Nach zwei spannenden und unvergesslichen Jahren auf der Ostalb, erreichte den Allgäuer ein Angebot des Ligakonkurrenten SC Preußen Münster. Fabian nahm es an und damit ging es örtlich noch ein Stück weiter von Zuhause weg. Doch der 26-Jährige weiß: „Auf meine Familie und Freunde ist immer Verlass. Sie besuchen mich regelmäßig und sind mir eine große Stütze bei beruflichen und privaten Belangen.“ Mittels Fernstudium (Sport, BWL und Psychologie) hat er die Zeit nach dem Profifußball nun auch im Blick. Im letzten Sommer stand für Fabian Menig ein weiterer Wechsel an: Es ging nach Österreich zum FC Admira Wacker Mödling, der seit 2011 wieder in der österreichischen Bundesliga spielt. Bis heute hat er dort 18 Pflichtspiele absolviert und dabei zwei Tore sowie Torvorlagen geliefert. Bedingt durch die Corona-Krise wurde die Saison einige Wochen unterbrochen, wodurch Fabian das Allgäu und seine Familie als willkommene Auszeit genießen konnte. „Zuhause zu sein, ist die perfekte Erholung für mich. Der Blick über die Allgäuer Landschaft mit Kühen und Pferden, der Blick zu den Bergen am Horizont, das tut einfach gut“, sagt der Profi, der täglich ein straffes Trainingsprogramm absolvierte. Seit Kurzem ist der 26-jährige Allgäuer wieder zurück beim Training in Wien und wünscht sich wie viele Spieler und Fußballfans, dass sich bald wieder „alles um das runde Leder dreht“. Carmen Notz Foodsharing am Jugendhaus Die Genuss- und Kunsthandwerker freuen sich auf Gäste. Foto: Privat Die Urlauer Genussmanufaktur hat wieder geöffnet und bietet mittwochs sogar freien Eintritt. „Mit etwas gegenseitiger Rücksichtnahme können alle Besucher ohne Komplikationen den Besuch in den Manufakturen genießen“, sagt Vorstandsmitglied Tobias Pflug (im Bild links). Offen ist die Genussmanufaktur von Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Der Dorfladen „Heimat & Genuss“ und der „Allgäuer Genussbäcker“ haben zusätzlich dienstags von 15.30 bis 18.30 Uhr geöffnet. LEUTKIRCH (cno) - Bis zur Schließung des Jugendhauses befand sich der Kühlschrank für das Foodsharing in Leutkirch im Jugendhaus. Während der „Corona-Zeit“ sind Kühlschrank, Brotkorb, Regale usw. außerhalb am Jugendhaus platziert. Hier kann jeder mehrmals in der Woche „gerettete Lebensmittel“ holen. Es sind Lebensmittel, deren Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist. In Kooperation mit Foodsaver-Allgäu und der Foodsharing-Gruppe in Leutkirch werden mehrmals in der Woche aussortierte, noch essbare Lebensmittel sowie Backwaren bei Händlern abgeholt und der Kühlschrank, bzw. Korb befüllt. Als Schutz wurde ein Pavillon montiert. Der ausgewiesene Platz für Foodsharing. Foto: Müller

7 Leutkirch hat was 6. Mai 2020 Leutkirch hat was Fliegen- und Schnakengitter liefert und montiert: gut und günstig Friedbert Blersch e.K. Carl-Benz-Str. r 15 • 88471 Laupheim-Obersulmetingen Telefon (07392) 9660-0 • Fax (07392) 966029 www.blersch-insektenschutz.de E-Mail: Info@blersch-insektenschutz.de In der Lammgasse erwarten wir Sie mit • Essig, Ölen und Weinen in VOM FASS Edle Liköre, Erdbeer-Limes, Erdbeer-Balsam-Essig • Lifestyle, Keramik und Schmuck aus aller Welt bei LEYLA z.B. marokkanisches Teeservice • Regionalem Kunsthandwerk, vielen Teesorten und passenden Muttertagsgeschenken im LAMM 3 Gartenbau-/Verkaufs-Minijob Detailinfo Jobbörse 10000-1176425259-S www.baumschulen-kahl.de 07561/2916 Lamm 3 TeeCafé + Kunstgewerbe Tel. 0151 40471537 Tel. 07561 9852601 Mo. - Sa. 9 – 12.15 Uhr Mo., Di., Do., Fr. 9.30-12 Uhr, 14-18 Uhr, Sa, 9.30-12 Uhr Mo., Di., Do., Fr, Sa. 9.30 - 13 Uhr ------------------------ WIR FREUEN UNS AUF SIE! ------------------------ Trotz Corona Wir haben geöffnet! Noch freie Termine für - Diabetisches Fußsyndrom - Medizinische Fußpflege Birgit und Rebecca Zettner freuen sich über Ihren Anruf. Podologie Birgit Zettner med. Fußpflege, sekt. Heilpraktikerin und TÜV-gepr. Wundberaterin Gebhard-Müller-Str. 2 88299 Leutkirch Parkplätze vor dem Haus Tel.: 07561/9193174 mobil: 0174/9503363 Vollautomatisch zum perfekten Rasen Automower® Leise Lösung für kleinere und größere Rasenflächen: • Beratung • Verkauf • Montage 87452 Altusried-Kimratshofen Rufen Sie uns an! Tel.08373-92115-0 Stellenangebote WERDE UNSER FAN /schwaebische.de Immobilien allgemein Michael Klotz Immobilienberater Telefon +49 7561 971-2750 michael.klotz@ksk-rv.de Zur Eisenschmiede 8 | Weitnau-Hofen Tel. 08375/93090 www.fugel.de iau „Haben Sie Interesse an einer seriösen, vertraulichen und diskreten Vermittlung Ihrer Immobilie? Ich berate Sie gerne unverbindlich.“ Ihr kompetenter Ansprechpartner für schöne Häuser, energieeffizientes Bauen und Grundstücke! KH Massivhaus Süd GmbH Matthias Sellschopp Im Weizen 10 ■ 88273 Fronreute-Staig Telefon: 07502 / 92124-28 www.kern-haus.de/sued KFZ−Angebote