Aufrufe
vor 5 Monaten

Leutkirch hat was 02.12.2020

  • Text
  • Dezember
  • Leutkirch
  • Kinder
  • Urlau
  • Schwarz
  • Stiftung
  • Notz
  • Joachim
  • Unterzeil
  • Zeit

Leutkirch hat was Leutkirch hat was 2. Dezember 2020 4 Gottesdienste Kath. Kirchengemeinde Diepoldshofen Samstag, 5. Dezember, 18.30 Uhr Sonntag, 13. Dezember, 10.15 Uhr Engerazhofen Sonntag, 6. Dezember, 8.45 Uhr Sonntag, 13. Dezember, 10.15 Uhr Enkenhofen Sonntag, 6. Dezember, 8 Uhr Sonntag, 13. Dezember, 9 Uhr Friesenhofen Sonntag, 13. Dezember, 10.30 Uhr Heggelbach Sonntag, 6. Dezember, 10.15 Uhr Sonntag, 13. Dezember, 8.45 Uhr Hinznang Sonntag, 6. Dezember, 10.30 Uhr Sonntag, 13. Dezember, 9 Uhr Herlazhofen Sonntag, 6. Dezember, 8.45 Uhr Sonntag, 13. Dezember, 8.45 Uhr Hofs Samstag, 5. Dezember, 19 Uhr Sonntag, 13. Dezember, 10.30 Uhr Leutkirch, St. Martin jeden Samstag 18.30 Uhr jeden Sonntag 10.15 Uhr jeden Montag 9 Uhr Marktmesse Leutkirch, Regina Pacis Kapelle jeden Samstag 9 Uhr jeden Sonntag 11.30 Uhr Merazhofen Sonntag, 6. Dezember, 8.45 Uhr Samstag, 12. Dezember, 18.30 Uhr Ottmannshofen Sonntag, 6. Dezember, 9 Uhr Namenstage Reichenhofen Samstag, 5. Dezember, 18.30 Uhr Sonntag, 13. Dezember, 10.15 Uhr Schloß Zeil Sonntag, 6. Dezember, 10.15 Uhr Sonntag, 13. Dezember, 8.45 Uhr Urlau Sonntag, 6. Dezember, 9 Uhr Samstag, 12. Dezember, 19 Uhr Willerazhofen Sonntag, 6. Dezember, 10.15 Uhr Samstag, 12. Dezember, 18.30 Uhr Wuchzenhofen Sonntag, 6. Dezember, 10.30 Uhr Sonntag, 13. Dezember, 9 Uhr Ev. Kirchengemeinde Dreifaltigkeitskirche Sonntag, 6. Dezember, 10 Uhr Sonntag, 13. Dezember, 10 Uhr Siebenten-Tags Adventgemeinde Memminger Straße 13 jeden Samstag 9.30 Uhr Freie Baptisten Volksgemeinde Bahnhofstraße 21 im 1. Stock jeden Sonntag 9.45 Uhr engl. Bibelstunde, 11 Uhr Gottesdienst (deutsch) Gottesdienste zum Redaktionsschluss. Bitte melden Sie die aktuellen Zeiten an leutkirch-hatwas@schwaebische.de. Die Sternsinger kommen - sicher LEUTKIRCH (Lhw) - Das Sternsinger- Team der Pfarrei St. Martin organisiert derzeit die kommende Sternsingeraktion. Gewohnte Routinen und liebgewonnene Traditionen müssen zurückstehen, das Hygienekonzept, zahlreiche Regeln und Vorgaben sind zu berücksichtigen. „Gerade in diesen unsicheren Zeiten ist es so wichtig, dass die Sternsinger ihren Segen auch diesmal zu den Menschen bringen. Für diese sowie für die benachteiligten Kinder in der Einen Welt sollen sie zu einem echten Segen werden. Für die Menschen unserer Gemeinde ist das ein wichtiges Zeichen“, so das Team. Es gibt keine Singprobentermine und es wird auch nicht an den Türen gesungen. „Wir laufen als Familie (zwei Eltern und ihre Kinder), als Gruppe oder als Gruppe aus zwei Haushalten“, heißt es in der Mitteilung. Es gibt eine kontaktlose Spendenübergabe, ansonsten kann man auch Notfalldienste Die Sternsinger kommen - in kleinen Gruppen ab 2. Januar. Archivbild: Notz Spenden überweisen. Die Sternsingergruppen werden in der Zeit vom 2. bis 6. Januar (Dreikönig), zwischen 15 und 20 Uhr unterwegs sein. Wer noch mitmachen möchte (Schüler, Eltern), sollte sich bis 6. Dez. per E-Mail melden: sternsinger@leutekirche.de Kleiderausgabe ist am 28.12. Die Gewänder werden mit nach Hause genommen. Aktuelle Infos: www.leutekirche.drs.de Rorate im Regina Pacis LEUTKIRCH - In der Kapelle oder im UG des Regina Pacis finden im Dezember drei Rorate-Messen statt: Donnerstag, 3. und 10. Dezember, jeweils um 6 Uhr sowie am Freitag, 18. Dezember, um 19 Uhr. Heilige Messen: Sonntags um 11.30 Uhr (mit Livestream auf YouTube), mittwochs um 19 Uhr, anschließend Beichtmöglichkeit, donnerstags 7.45 Uhr, freitags um19 Uhr (mit Livestream auf EWTN und YouTube) und samstags um 9 Uhr (am 4. Sa. im Monat auch auf Radio horeb). Archivfoto: Regieraum Reg.Pac. 2.12.: Lucius, Bibana 3.12.: Franz Xaver, Gerlinde 4.12.: Barbara, Adolf 5.12.: Anno, Reinhard 6.12.: 2. Advent, Nikolaus, Henrike 7.12.: Ambros, Fara 8.12.: Mariä Empf., Immaculata, Edith Apothekendienste Samstag, 5. Dezember v. 8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages: Rochus-Apotheke, Herrenstraße 22, Wangen, Tel. 07522/21379 9.12.: Valerie, Liborius 10.12.: Emma, Loretta 11.12.: Damasus, Tassilo 12.12.: Johanna, Hartmann 13.12.: 3. Advent, Lucia, Ottilia 14.12.: Johannes, Franziska 15.12.: Wunibald, Carlo Samstag, 12. Dezember v. 8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages: Antonius-Apotheke, Marktstraße 8, Bad Wurzach, Tel. 07564/91237 Notarzt: Telefon: 112 Arzt am Wochenende Samstag 8 Uhr bis Montag 8 Uhr, wenn möglich von 11 bis 12 Uhr anrufen, Tel. 116117 (bundesweit ohne Vorwahl) Zahnärztlicher Notdienst Telefon: 01805/911630 Augenärztlicher Notdienst für den Kreis Ravensburg und Friedrichshafen 0180/1929346 Giftnotruf-Zentrale Telefon: 0761/19240 Sozialstation Carl-Joseph Rufbereitschaft: Telefon 07561/44 05 Thüga Energie GmbH Telefon 0800/7750001 Wasserwerk Telefon: 0171/4629287 Tierärztlicher Notdienst Dr. Rauscher, Tel.: 07561/6767, Herlazhofer Straße 8 Dr. Wetzel, Dr. Kohler, Tel.: 07561/ 1525, Gerhart-Hauptmann-Straße Tierschutzverein Telefon 07561/8381940 oder 0157/82027092 Familienpflege und Dorfhilfe von cura familia Tel. 0151/5324 5667 Frau Maucher oder kostenlos 0800/9791-119 Sonntag, 6. Dezember v. 8.30 bis 8.30 Uhr d. nächst. Tages: Elisabethen-Apotheke, Marktstraße 23, Leutkirch, Tel. 07561/3622 Sonntag, 13. Dezember v. 8.30 bis 8.30 Uhr des nächst. Tages: Stadt-Apotheke, Espantorstraße 1, Isny, Tel.07562/8524 11 bis 12 Uhr: Rosen-Apotheke, Ottmannshofer Straße 19, Leutkirch, Tel. 07561/98490 Geburtstage 2.12.: Francesco Pacilli, Leutkirch, 80 Jahre 9.12.: Gebhard Albrecht, Wielazhofen, 80 Jahre 12.12.: Arazar Gebreyesus, Leutkirch, 75 Jahre 13.12.: Georg Walz, Leutkirch, 95 Jahre

5 Leutkirch hat was 2. Dezember 2020 Leutkirch hat was Bürgerstiftung: Gute Winterschuhe für Kinder LEUTKIRCH - Eine Weihnachtsaktion in Zusammenarbeit mit dem Tafelladen will die Bürgerstiftung in die Tat umsetzen: Bedürftige Familien sollen beim Kauf von Winterschuhen für Kinder und Jugendliche unterstützt werden. Da die Bürgerstiftung möglichst vielen einkommensschwachen Leutkircher Familien helfen möchte, bittet sie auch Bürger um Spenden. Mit dieser Aktion soll zugleich der örtliche Einzelhandel gestärkt werden, denn die Schuhgutscheine in Höhe von 50 Euro, die es dann im Tafelladen für Familien geben wird, können ausschließlich bei Schuh-Junker und Schuh-Werdich eingelöst werden und sind nur für die Anschaffung hochwertiger Winterschuhe für Kinder und Jugendliche bestimmt. „Man glaubt ja nicht, wie vielen Familien es schwerfällt, das Geld für Winterschuhe für ihre Kinder aufzubringen“, wird Ursula Maucher (links) vom Tafelladen in der Pressemitteilung der Stiftung zitiert. Die Konten für Überweisungen sind auf der Homepage der Bürgerstiftung angegeben. Foto: Bürgerstift. Singer-Songwriter im Oktober Stiftung der VBAO: Liegerollstühle für CJ-Bewohner LEUTKIRCH (Lhw) - Das Seniorenzentrum Carl-Joseph hat durch die finanzielle Unterstützung der Stiftung der Volksbank Allgäu-Oberschwaben eG (VBAO) von 3.200 Euro zwei Liegerollstühle für die Bewohner anschaffen können. Diese wurden von Josef Hodrus (re.), Vorstandsvorsitzender der Stiftung der VBAO an Wolfgang Scholz, stellvertretender Regionalleiter der Vinzenz von Paul gGmbH, übergeben. „Der Grundgedanke unserer Stiftung beruht auf dem Motto: Für die MENSCHEN. Für die HEIMAT. In diesem Sinne liegt es uns am Herzen, auch die ältere Generation zu unterstützen, die unsere Heimat aufgebaut hat“, betont Hodrus. Liegerollstühle haben einen hohen Sitz- und Liegekomfort und vermitteln Geborgenheit. Foto: Stiftung Rorate und Adventsbox LEUTKIRCH (Lhw) - Im Advent gibt es wieder die morgendlichen Roraten, immer dienstags um 6 Uhr in der Martinskirche und dieses Jahr auch donnerstags um 19 Uhr, bis einschließlich 17. Dezember. Auch in diversen Teilgemeinden werden Roraten gefeiert. Aus der Jugendarbeit von St. Martin (KJG) stammt die „Mutmacher-Adventsbox“. Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen oder Einzelpersonen können die Boxen im Chillix oder im Pfarrbüro am Marienplatz abholen. Darin enthalten sind Texte, Lieder und Impulse, mit denen jeder seine persönlichen Adventsmomente genießen und gestalten kann. Infos im Pfarrbüro unter Tel. 07561/987 4420. Foto im Chillix: FSJlerin Anne Holz packt die Adventsboxen zusammen. Martinsumzug - einmal anders Steffi an der Steirischen, Fabian an der Gitarre rockten den Hirschstadl. URLAU – Fabian Mroz organisiert seit Jahren Veranstaltungen mit regionalen Singer/Songwriter-Künstlern und hat am 31. Oktober, vor dem bevorstehenden Lockdown mit Schließung der Gaststätten und Veranstaltungsverboten, kurzfristig ein kleines Konzert organisiert. Neben ihm und seiner Lebens- und Musikpartnerin Steffi trat auch Sigi Lüer aus Sulzberg auf. Er singt selbstgemachte Lieder, ist zudem Gründer der Allgäuer Liedermacher und ging musikalisch auf unterschiedliche Themen ein. Das wenige Publikum sparte nicht mit Applaus, das Außergewöhnliche Gedicht-Performance von J-Man aus Wangen. Konzert hätte wahrlich mehr Fans für regionale Liedermacher verdient gehabt. Einer der Höhepunkte waren die beiden Acts von J-Man aus Wangen. Ein Wortkünstler ersten Ranges, der neben Poetry Slam, Lesebühnen und Moderationen auch das „Geh-Dicht“ meisterhaft beherrscht. 150 Tiere baute er in einen Text über Liebe ein und sorgte für so manches Schmunzeln. Zum Schluss sangen alle zusammen: „Wer weiß, was die Zukunft bringt“ - ein Satz, dem wohl noch länger große Bedeutung zukomme, so die Singersongwriter, die nicht wissen, wann und wo sie mal wieder auftreten können. Text/Fotos: C. Notz Von Hofs aus ging der Martins-Ritt nach Ausnang und Ottmannshofen, wo Laternen und Fackeln brannten. Foto: Priv. HOFS (Lhw) - Wenn die Kinder nicht St. Martin feiern dürfen, dann kommt St. Martin eben zu den Kindern. Diese Idee nahm der Elternbeirat des Kindergartens St. Franziskus in Hofs auf und setzte es direkt um. Am 10. November wurden die Straßen in Ottmannshofen, Hofs und Ausnang mit Kerzen, Laternen und Fackeln beleuchtet. St. Martin hoch zu Ross teilte nicht nur den Mantel mit dem Bettler, sondern nach dem bekannten Rollenspiel verteilte er auch kleine Martinsgänse an die Kinder, die mit ihren Eltern am eigenen Hauseingang oder Hof standen. Diese wurden mit strahlenden Kinderaugen aus den Körbchen genommen. „Eine wunderschöne Aktion, die uns gerade in diesem besonderen Jahr 2020 die Idee des St. Martin für einen Moment lebendig und bewusst erscheinen ließ“, so die Initiatoren, die ihre Spenden von 240 Euro an Rett-Syndrom Deutschland e.V., „Stichwort Romys Hoffnung“ geben.