Aufrufe
vor 10 Monaten

Leutkirch hat was 01.07.2020

  • Text
  • Juli
  • Leutkirch
  • Notz
  • Leutkircher
  • Tafel
  • Kinderfest
  • Monika
  • Privat
  • Urlau
  • Helfer

Leutkirch hat was Leutkirch hat was 1. Juli 2020 2 Das Tandem der Bürgerstiftung steht jedem zur Verfügung LEUTKIRCH - Die Bürgerstiftung gibt es seit sieben Jahren und hat 2019 das Gütesiegel für Bürgerstiftungen in Deutschland erhalten. Vielerlei Projekte und Unterstützungen in sozialen, sportlichen und kulturellen Bereichen wurden schon getätigt. Spenden oder Vorschläge machen kann jeder Bürger. 2019 konnte durch ein Crowdfunding in Kooperation mit der Voba Allgäu-Oberschwaben das zweisitzige E-Tandem für rund 10.000 Euro angeschafft werden. „Viel im Einsatz war es leider noch nicht, doch als die Corona-Lockerungen kamen, kam auch von uns die Idee, das Fahrzeug Senioreneinrichtungen zur Verfügung zu stellen", erläutert Vorstandsvorsitzender Rudolf Dentler, der kürzlich mit einigen Stiftungsmitgliedern das Fahrzeug „überbracht" hat. Die erste Ausfahrt machte Seniorin Paulina Wiedemann mit Betreuungskraft Christine Hohl. Es hat beiden prima gefallen. Foto: Vinz. v. Paul Die Leiterin des Seniorenzentrums Carl- Joseph, Svenja Karg, ist sehr froh darüber und sagt: „Die Senioren schätzen es sehr, wenn man sie im Freien begleitet. Dass es so eine Möglichkeit wie das E-Tandem gibt, ist für viele ein ganz neues Fahr-Erlebnis". Beim Tandem kann nur eine Person lenken, schalten und bremsen, die Person auf dem zweiten Sitz hält den Lenker und tritt mit oder auch nicht, alles ganz entspannt und „easy". Auch größere Steigungen werden gut gemeistert und es können je nach Belastung rund 50 bis Als Nummernschild fungiert das Logo der Leutkircher Bürgerstiftung. Foto: Notz 80 Kilometer gefahren werden. Das BürgerStiftungsBike ist für Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen eine tolle Sache, wenn ein „Steuermann/frau" zur Verfügung steht. Bürger können gerne Anfragen zur Ausleihung, z.B. für ein Wochenende an die Bürgerstiftung stellen. www.buergerstiftung-leutkirch.de Carmen Notz Kinderfest: Das Nähteam, ihre Nähstube und die neue Gruppe Einige Frauen vom achtköpfigen Kinderfest-Nähteam in ihrer neuen hellen Nähstube im Gebäude neben dem TSG-Vereinsheim. Neben der Nähstube ist genug Raum zur Anprobe und um Kostüme und Trachten samt Zubehör aufzubewahren. Fotos: Carmen Notz Die Jungs präsentieren sich in Bierbrauer- Tracht, die Mädels im Schürzenkleid als Hopfenpflückerinnen. Foto: Privat LEUTKIRCH - „Nach dem Kinderfest ist vor dem Kinderfest“ und nach diesem Motto hat das Nähteam schon 2019 begonnen, die geplante neue Gruppe fürs Kinderfest 2020 zu nähen. Eine Brauergruppe mit Hopfenpflückerinnen, Brauern und ein Brauerwagen mit Bierfass sollte es sein. Das Team war fleißig und hat die 60 Kostüme bereits fertiggestellt. Getragen wird alles nun erst zum Kinderfest 2021. Fast jedes Jahr gibt es eine neue Gruppe, und dem Nähteam um Andrea Boneberger macht es richtig Spaß, hier tätig zu werden, Stoffe auszuwählen und ein historisches Kostüm zu entwerfen, für Mädels wie auch für Jungs. Die Brauergruppe vorgestellt hätte die Klasse 3 der Schule am Adenauer Platz. Zum Leidwesen aller Beteiligten wurde das Kinderfest coronabedingt abgesagt. Die Brauer tragen rohweiße Hemden, und dafür hat Monika Kraft bei einer Firmen-insolvenz einen großen Ballen Baumwollstoff ergattern können. Dazu tragen die Buben Kniebundhosen in Grün oder Grau und Schürzen. Die Mädels sind im geblümten Schürzenkleid mit weißem Untergewand als Hopfenpflückerinnen hübsch anzusehen. Im Nähteam sind: Andrea Boneberger, Rosi Fäßler, Monika Kraft, Maria Schleich, Hannelore Briechle, Viktoria Löscher und Theres Grotz-Klein sowie Ursel Haussner, die seit mehr als 15 Jahren dabei ist. In der neuen Nähstube in einem ausgebauten Teil der Halle beim TSG-Vereinsheim, fühlt sich das Nähteam sehr wohl. Seit dem Frühjahr 2019 haben die Frauen hier alles vor Ort: Den Raum mit Nähmaschinenplätzen, ein Stofflager, einen Raum für die Anprobe, wo auch viele Kostüme und Utensilien wie Taschen, Hüte usw. aufbewahrt werden. Zudem sind eine kleine Küche und sanitäre Anlagen vorhanden. Schließlich wird hier oft stundenlang ehrenamtlich gearbeitet und nicht nur rund um Stoffe. Mehr zum Kinderfestteam auf Seite 5. Carmen Notz

3 Leutkirch hat was 1. Juli 2020 Leutkirch hat was Posaune und Alphorn erklingen bei Matinèe LEUTKIRCH (Lhw) - Die ersten Matinéen in St. Martin im Mai und Juni sind coronabedingt ausgefallen. Jetzt geht es unter strengen Auflagen wieder los. Berthold Schick (Foto), der mit Posaune und Alphorn antritt, wird zusammen mit Regionalkantor Franz Günthner an der Orgel die Reihe eröffnen. Das Motto lautet „Von Orgeln, Glocken und Litaneien“. Gespielt werden unter anderem Stücke von Mozart, Guilmant und Duruflé. Die Matinée findet am Samstag, 4. Juli, um 11.15 Uhr in der Martinskirche statt und dauert etwa eine Stunde. Spenden erwünscht. Die Sitzplätze sind wegen den Corona-Bestimmungen begrenzt und werden zugewiesen. Anmeldung im Pfarrbüro (Tel. 07561/ 8489570 von 8-12 Uhr). Gesichtsmasken obligatorisch. Text/Foto: Veranstalter Frauenbund: Bundesfest statt „Frau Blume“ LEUTKIRCH (cno) - Der Katholische Frauenbund, Ortsgruppe Leutkirch, besteht seit 100 Jahren. Das hätte am 4. Juli gefeiert werden wollen. Corona und seine Auswirkungen haben es unmöglich gemacht. Dennoch laden Vorstandschaft und Mitglieder alle interessierte Frauen jeder Konfession ein zum Bundesfest des Katholischen Frauenbunds morgen, Donnerstag, 2. Juli, um 10 Uhr in der St. Martinskirche. Es findet ein Wortgottesdienst statt, zu dem man sich, wie für andere Gottesdienste auch, telefonisch im Pfarrbüro am Marienplatz anmelden muss (Tel. 07561/8489570). „Wir wollen Gemeinschaft zeigen, uns stärken, Mut machen und inspirieren lassen“, so heißt es in der Mitteilung des Frauenbunds. Das geplante Jubiläumsfest mit Kabarett von Frau Marlies Blume (Foto) wird auf 2021 verschoben. Foto: Veranstalter Propeller und Steffi: Gypsy Jazz, Latin, Pop Im Rahmen des Urlauer Kultursommers geht es im Hirsch-Stadel weiter mit heißem Gypsy Jazz, Latin, Swing und Pop, präsentiert von der Leutkircher Band „Die Propeller“ und mit Sängerin Steffi, die bekannte Stimme der „Six Rocketz“. Der Abend, zu dem man sich vorab beim Dorfgasthof Hirsch anmelden muss, findet am Samstag, 11. Juli, ab 20 Uhr statt. Foto: Auftritt im Stadl Ende 2019. / cn Magic Comedy mit Christian Netti URLAU - Seit 2014 ist der Leutkircher Christian Netti mit seinem Magic- Comedy-Programm im süddeutschen Raum präsent. Komödiantisch, kommunikativ und kreativ setzt er mit seinem Programm Akzente auf Events zwischen Konstanz und Augsburg, zwischen Ulm und Dornbirn. Nun kann man ihn im Hirsch-Stadel in Urlau erleben. Magische Unterhaltung besteht für Christian Netti aus lustigen Anekdoten, Stand-Up-Comedy-Elementen, Publikums-Interaktion, kompletter Improvisation und Magie. Am Freitag, 3. Juli, wird er ab 20.15 Uhr für 120 Minuten aus seinem Programm „Hasenwanderung“ und dem (fast) erleuchteten „Illuminetti“ präsentieren. Reservierung beim Dorfgasthof Hirsch erforderlich. Text/Foto: Privat Keramik selber bemalen Willkommen im neuen 160 Quadratmeter großen Keramikmalstudio LEUTKIRCH – Zwischen Norma und Tafelladen werden künftig Tassen, Teller, Spardosen und lustige Keramikfiguren bemalt. Die Leutkircherin Christine Neuschel und ihre aus Berlin stammende Partnerin Conny Baeyer haben sich hier auf 160 Quadratmetern einen Traum erfüllt und öffnen ein Keramikmalstudio. „Paint your Style“ heißt es und gehört zum Lizenzgeber aus Berlin. In Deutschland und Österreich gibt es rund 20 Läden, acht davon in Berlin und einer jetzt in Leutkirch. Wo früher das Autohaus Wochner, ein Getränkemarkt und ein Holzund Briketthandel waren, wird künftig weiße Rohkeramik zu bunten Unikaten. Aus 300 Rohlingen – von der Tasse über Müslischüsseln und Blumenvasen bis zur großen Salatschüssel – und aus 80 verschiedenen Farben kann jeder auswählen und gleich loslegen. Wie die verschiedenen Techniken funktionieren – Marmorieren, Stempeln, mit Pinseln malen oder Seifenblasen – wird auf Karten erklärt. Die beiden Inhaberinnen, selbst geschult und bestens informiert, stehen mit Rat und Tat zur Seite. „Wer Ideen braucht, schaut in Büchern nach Motiven oder malt einfach etwas Fertiges ab“, meinen Christine und Conny, die die fertigen Kunstwerke glasieren und bei gut 1000 Grad im neuen Brennofen brennen. Spätestens nach drei Tagen können sie abgeholt oder verschickt werden. In der coolen Location gibt es auch Kaffee, Softgetränke, Wein und Bier. Dafür steht ein Extra-Lounge-Bereich zur Verfügung. Die Inhaberinnen freuen sich über viele kreative Maler, die z.B. ein Geburtstagsgeschenk brauchen, einen Kindergeburtstag feiern möchten oder mit den Enkeln einen kreativen Nachmittag verbringen wollen. „Jeder kann malen“, versichern sie und bieten auch eine Maltasche „to go“ an. Öffnungszeiten: Mo – Sa: 11 – 20 Uhr Zum Malen bitten wir wegen den r Coronaregeln um Anmeldung. Isnyer Straße 5/1 88299 Leutkirch T. +49 (0) 7561 9813991 leutkirch@paintyourstyle.de www.paintyourstyle.de