Aufrufe
vor 2 Wochen

Biberach kommunal 14.09.2022

  • Text
  • September
  • Biberach
  • Telefon
  • Kommunal
  • Biberacher
  • Stadt
  • Kinder
  • Anmeldung
  • Informationen
  • Musik

Biberach kommunal

BIBERACH KOMMUNAL Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Biberach | Mit den Teilorten Mettenberg, Ringschnait, Rißegg und Stafflangen Am Freitag heißt es wieder: Auf zum Kulturparcours! Zur Tradition des Biberacher Spätsommers gehört, dass am Freitag nach Schulbeginn die Biberacher Kultureinrichtungen unter dem Motto „rund und bunt“ dazu einladen, bei freiem Eintritt und gern auch mit einem Getränk in der Hand lustvoll durch die Veranstaltungsorte zu flanieren und Appetit auf die neue Spielzeit 2022/23 zu bekommen. Nr. 32 | 14. September 2022 Zauberei und Folklore, Poesie und Musik So gibt es auch am 16. September ab 17 Uhr einen farbigen Erlebnisbogen aus Schrägem und Klassischem, Modernem und Traditionellem. Wie mittlerweile üblich geworden, tragen dabei nicht nur die städtischen Kultureinrichtungen den Netzwerkgedanken und erfüllen ihn mit Kreativität, sondern auch die Stadtpfarrkirche St. Martin, die Familien-Bildungsstätte im Martin-Luther-Gemeindehaus, ebenso wie Kooperationspartner aus der mannigfaltigen Bürgerkultur wie zum Beispiel der Dramatische Verein, Ikebana International, die Jugendkunstschule oder der Kunstverein. Ob heiße Trommelrhythmen oder Mozarts „Zauberflöte“, Zauberei oder Folkloretänze, Sonderführungen und Jazz im Museum, „Poesie, Sounds & Spirits“ rund um das Wieland Gartenhaus, eine aromenreiche Gewürzreise durch Indien, das tollkühne Gastspiel der Theatergruppe der Musikschule in der vhs (wo noch viele andere Attraktionen wie Fotoshooting oder Salsa zu erleben sind), Impro-Theater und Führungen in der Stadtbücherei oder die faszinierende foto-bildnerische Fantasie von Kris Pannecoucke – die Biber acher Stadtkultur lädt ein zum Staunen und Genießen. Außerdem vermitteln verschiedene Spezialführungen in den Kultureinrichtungen spannende Einblicke auch hinter die Kulissen, wie auch die Taschenlampenführung der Tourismusabteilung die Gassen der Stadt in neuem Licht erscheinen lässt. Spezielle Führungen erwarten die Kulturinteressierten auch im Museum und im Komödienhaus. Der Kulturparcours am Freitag bietet wieder einen farbigen Erlebnisbogen aus Schrägem und Klassischem, Modernem und Traditionellem in der Biberacher Innenstadt. Foto: BIKO Interkultureller Markt Kulturdezernent Jörg Riedlbauer eröffnet den Abend um 17.45 Uhr auf dem Marktplatz gemeinsam mit dem Interkulturellen Markt, der vom Integrationsbeauftragten in Kooperation mit der Ökumenischen Migrationsarbeit von Caritas und Diakonie organisiert wird. In diesem Jahr sind 15 verschiedene Organisationen mit Marktständen beteiligt, darunter Wohlfahrtsverbände, Bildungsträger, Beratungsstellen und Vereine. Für das leibliche Wohl sorgen unter anderem französische Crêpes, Angebote aus den Biberacher Partnerstädten sowie Spezialitäten aus Siebenbürgen. Auf der Kulturbühne wird ein abwechslungsreiches buntes Programm mit internationalen Künstlern verschiedener Stilrichtungen präsentiert. Für Kinder bietet Jugend Aktiv bis 20 Uhr ein abwechslungsreiches Programm aus Spiel-, Schmink- und Bastelangeboten an. Der Interkulturelle Markt bildet auch den Auftakt zu den Interkulturellen Wochen, die im Herbst bundesweit in vielen Städten stattfinden. Bis in den November werden in Biberach Vortragsabende, Fachtage und weitere Veranstaltungen angeboten. Weitere Informationen sind unter https://biberach-riss.de/Bildung-Familie- Soziales/Soziales/Interkulturell-Integration/Interkulturelle-Wochen/ zu finden. Kleine Programmaswahl Stadthalle – 20.15 Uhr im Theater: Die junge Zauberflöte der Jugendkunstschule. Die berühmte Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart dient dieses Jahr als Stückgrundlage für das musikalische Zirkusspektakel der Jugendkunstschule Biberach. Die Gruppe gibt einen Vorgeschmack auf ihre sechs Aufführungen, die sie vom 23. September bis 2. Oktober mit über 100 Kindern und Jugendlichen auf die Bühne der Stadthalle bringt. 20.45 Uhr: Führung hinter den Kulissen Mit Experten hinter den Vorhang der Stadthalle. Was verbirgt sich auf, hinter, unter und über der Bühne? Und was tut sich hier vor und während einer Vorstellung Ein Rundgang zu den Geheimnissen und Geschichten im Hintergrund. 20.45, Kleiner Saal: Junge, Junge – Glücksmomente, Zauber Comedy- Show. In der Zauber Comedy-Show geht es um persönliche Glücksmomente und was es mit den Glückssymbolen Kleeblatt, Hufeisen udn Marienkäfer auf sich hat. Das Publikum darf sich auf eine Show voller Effekte und Magie freuen. 21.15 Uhr, Theater: Wie im Himmel, Regie: Corinna Palm. Der Dramatische Verein bietet eine Vorausschau auf sein Silvesterstück, das bis zum 21. Januar 2023 sieben Mal auf der Bühne der Stadthalle zu erleben sein wird. Eine Geschichte, in der ein ganzer Chor die Hauptrolle spielt. Eine Geschichte, in der das Ende eines Lebens nicht traurig ist und am Ende niemand so sein wird, wie er am Anfang war. Museum – 20 bis 24 Uhr: Schicksal von Flüchtlingen und Vertriebenen ins Blickfeld. Zwischen 1945 und 1960 kamen fast 6000 Flüchtlinge und Vertriebene nach Biberach, fast ein Drittel der Bevölkerung. Wie haben die Menschen das geschafft? Und wie haben die Ankommenden ihre neue, oft kalte Heimat erlebt? Sonderausstellung „Ankommen“. Foto: privat Musik im Museumsfoyer Passend zu den Themen Flucht und Vertreibung spielt das Gabriel Mbanda-Quartett jazzige Rhythmen im Mu- Fortsetzung auf Seite 2