Aufrufe
vor 4 Monaten

Biberach kommunal 27.07.2022

  • Text
  • Biberach
  • Juli
  • Telefon
  • August
  • Kinder
  • Kommunal
  • Biberacher
  • Informationen
  • Woche
  • Stadt

Biberach kommunal

BIBERACH KOMMUNAL Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Biberach | Mit den Teilorten Mettenberg, Ringschnait, Rißegg und Stafflangen Rondellkonzerte 2022 Ab 31. Juli ist es wieder so weit: Bei den beliebten und erfolgreichen Rondellkonzerten treten Bands unterschiedlichster Stilrichtungen an den Sonntagabenden in den Sommerferien ab 19 Uhr in idyllischer Atmosphäre im Stadtgartenrondell direkt unter dem „Weißen Turm“ auf. Bei schlechtem Wetter dient die Stadtbierhalle auf dem Gigelberg als Ausweichquartier. Die Rondellkonzerte werden vom ehrenamtlich tätigen Verein Biberacher Musiknacht veranstaltet, mit Unterstützung durch die Kreissparkasse Biberach, die e.wa riss und das Kulturamt der Stadt Biberach. Das Organisationsteam empfiehlt den Besuchern auch bei gutem Wetter Sitzkissen und Pullover, beziehungsweise Jacken ins Rondell mitzunehmen. Der Eintritt ist frei, Spenden werden jedoch gerne entgegengenommen. Weitere Informationen unter www.muna-bc.de. 31. Juli: Schnokastich Das Quintett hat in seinem Repertoire Platz für jeden Musikstil, sei‘s Reggae, Rock oder Schnulze. Die fünf Schwaben locken auch den letzten Tanzmuffel vom Kanapee und sorgen für Spaß bei jedem Auftritt. Die Band singt über viele Themen aus dem täglichen Leben, wie auch über die Liebe zu ihrer Heimat. Ihren ersten echten Auftritt hatten sie beim 30er eines Kumpels. Seither spielten sie viele Auftritte, von Open Stage über den Biberacher Volxmusik-Grandprix bis zur Vorband für die Münchener Freiheit in Laupheim war (fast) alles mit dabei. Oder kurz g‘sagt: Schwäbische Leid machet Musik fürs Ländle! Und nun zum zweiten Mal bei den Biberacher Rondellkonzerten. Nr. 28 | 27. Juli 2022 Musikalische Sommerabende im Stadtgarten Die fünf Schwaben von Schnokastich locken auch den letzten Tanzmuffel vom Kanapee. Foto: Schnokastich Aus Biberachs italienischer Partnerstadt Asti reisen Italo & Friends an. Foto: Italo & Friends Die Hee Haw Pickin’ Band ist der Inbegriff für traditionellen Countrysound made in Germany. Foto: Hee Haw Pickin’ Band 7. August: Italo & Friends Aus Biberachs italienischer Partnerstadt Asti reist Italo Colombo mit seinen Freunden an. Die Band um Frontmann Italo, der selbst Organetto und die Bluesharp spielt und singt, spielt einen bunten Mix aus Blues, Rock, Italo-Pop und manches mehr. Der Funke springt recht schnell von der Bühne auf das Publikum über, sodass ein kurzweiliger und unterhaltsamer Abend sicher ist. 14. August: Hee Haw Pickin’ Band Auch in diesem Jahr gibt der Verein Biber acher Musiknacht e.V. bei den Rondellkonzerten den zahlreichen Line Dancers in und um Biberach die Gelegenheit, ihrem Hobby bei einem Country- & Westernkonzert nachzugehen. Damit die Line Dancers problemlos tanzen können, findet dieser Auftritt wetterunabhängig in der Stadtbierhalle statt. Die Hee Haw Pickin’ Band ist der Inbegriff für authentischen Honky Tonk, traditionellen Countrysound und Western Swing made in Germany. Der vielfache Gewinner der Pullman City Music Awards (Best traditional Country Band & Best Original Song 2014, 2017 und 2019) sorgt für beste musikalische Unterhaltung auf internationalem Niveau. Bereits seit 45 Jahren ist der Bandname Hee Haw Pickin’ Band eine feste Größe in der deutschen Country- und Westernszene. Ob Bluegrass mit Banjo, Traditional Country Sound mit Pedal Steel Guitar, original Texas Honky Tonk mit dreistimmigem Satzgesang, Westernswing oder eigene Nummern – die Band bietet alles, was Cowboyherzen höherschlagen lässt. Mit über 1000 Liveauftritten spielte sich die Hee Haw Pickin’ Band tief in die Herzen von traditionellen Countryfans, Line Dancern, Two Steppers und Honky Tonkern. 21. August: Tom Slam und Thunderflowers Zwei Bands der Rockinitiative Biberach (RIB) rocken am 21. August das Rondell. Zum Auftakt gibt es Groovy Trash Rock mit Tom Slam. Die Biberacher Zweimannband ist hierzulande keine unbekannte Formation mehr. Volker Riedel Die Biberacher Zweimannband Tom Slam ist hierzulande keine unbekannte Formation mehr. Foto: Tom Slam Fortsetzung auf Seite 2