Aufrufe
vor 4 Monaten

Biberach kommunal 13.07.2022

  • Text
  • Juli
  • Biberach
  • Telefon
  • Kommunal
  • Biberacher
  • Richtung
  • Marktplatz
  • Juni
  • Informationen
  • Stadt

Biberach kommunal

BIBERACH KOMMUNAL Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Biberach | Mit den Teilorten Mettenberg, Ringschnait, Rißegg und Stafflangen Das Lagerleben der Schwarz-Vere-Gruppe ist immer ein Hingucker und ein toller Treffpunkt. Foto: BIKO Nr. 26 | 13. Juli 2022 Das Biberacher Schützenfest 2022 startet am Freitag mit dem Bieranstich im Zelt Die Aufregung ist groß – die Vorfreude riesig Es wird wohl ein ganz besonderes Schützenfest werden, das am Freitagabend um 18 Uhr mit dem Bieranstich beginnt. Nach zwei Jahren ohne dieses zehn Tage dauernde traditionelle Heimatfest ist in diesem Sommer 2022 die Aufregung verständlicherweise groß – und die Vorfreude riesig. Überwiegend wird es sein wie immer, nur das Schwarz-Vere-Fest läuft anders als sonst. Die Festzüge sind alle vorgesehen wie gewohnt: der Jahrgängerumzug am 16. Juli, der Historische Festzug am 19. und 24. Juli, der Bunte Zug der Biberacher Schulen am 18. Juli. Auch die Abnahme der Spielmannszüge und Trommlercorps, mit der für viele Biberacher das eigentliche Fest um 14 Uhr beginnt; nur die Tribüne C am Marktbrunnen wird heuer einmalig reserviert sein für jene, die im letzten Jahr ein Schützen-Fanpaket und damit auch eine Eintrittskarte für die Abnahme 2022 gekauft haben. Für die historischen Umzüge sind die Tribünen bereits ausgebucht. Gewohntes Bild auch beim Biberschießen, bei der Ziehung und den Zunfttänzen (an beiden Sonntagen); es wird den Schützenbatzen für die Schüler geben und die Schützengutsle. Die Heimatstunde wird sich in vier Vorstellungen mit dem Ende der 30-jährigen Krieges in Biberach befassen, das Schützentheater spielt bereits seit 25. Juni „Frau Holle“, und der Tanz durch die Jahrhunderte wird wie üblich am Mittwoch, Freitag, Samstag (diesmal 20., 22., 23. Juli, jeweils um 20 Uhr) den Marktplatz in eine wunderbare Tanzbühne verwandeln. Tanz auf dem Marktplatz Der Tanz auf dem Marktplatz kann in diesem Jahr endlich wieder stattfinden, und zwar am Sonntag, 17. Juli, ab 18.30 Uhr. Nach dem Erfolg der DJs auf dem Schadenhof 2019 sind regionale DJs auch in diesem Jahr Teil des Programms. Allerdings werden nur der Marktplatz und der Holzmarkt bespielt, der Schadenhof nicht. Mit der Liveband „Partymaschine“ auf dem Marktplatz geht es quer durch sämtliche Genres, da treffen die Höhner direkt auf Angus Young von AC/DC, Dieter Thomas Kuhn schmettert ein Liedchen mit Robbie Williams und Rednex träumen sich irgendwas mit Nena zusammen, zu guter Letzt kooperieren Die Ärzte mit den Backstreet Boys. Ob das gut geht? Ja! Denn genau das ist es wohl, was die „Partymaschine“ so erfolgreich macht. Der Holzmarkt wird zum „DJ-Club-Holzmarkt“. Lokale DJs aus Biberach und Umgebung verwandeln den Platz in einen Open-Air Club. Gespielt wird Open Format, Electro und Basslastiges. Vergnügungspark und Bierzelt Der Vergnügungspark auf dem Gigelberg wird so attraktiv sein wie immer. 30 Fahrgeschäfte für die ganze Familie und alle Altersgruppen wurden ausgewählt. Kinderkarussell, Geisterbahn, Autoscooter, Riesenrad, Starlight, Breakdance sowie 38 Verkaufsstände und das Bierzelt lassen bei Kindern und Erwachsenen kaum einen Wunsch offen. Der Vergnügungspark hat wie folgt geöffnet: Freitag, 15. Juli, 16 bis 24 Uhr; Samstag, 16., und Mittwoch, 20. Juli, von 14 bis 24 Uhr; Sonntag, 17., bis einschließlich Dienstag, 19. Juli, 10.30 bis 24 Uhr; Donnerstag, 21. Juli, 12 bis 24 Uhr; Freitag, 22. Juli, 14 bis 0.30 Uhr; Samstag, 23. Juli, 13 bis 24 Uhr und an Bauernschützen, 24. Juli, 11.30 bis 22 Uhr. Beim Kindernachmittag am Donnerstag gibt es bis 18 Uhr verbilligte Preise. Im Bierzelt auf dem Gigelberg werden vom 15. bis 24. Juli täglich musikalische Highlights geboten. Die Besucherinnen und Besucher dürfen sich unter anderem auf die Partyband „Die Bätscher Buam“ (Sonntag, 17 Juli), die große Donau3FM-90er-Party (Dienstag, 19. Juli) und die Showband „Troglauer“ (Freitag, 22. Juli) freuen. Weitere Programmhighlights, Informationen zu den Musikacts und die Möglichkeit zur Tischreservierung finden sich unter www.schützenzelt.de. Jahrgängerumzug Die Strecke des Jahrgängerumzugs am Samstag, 16. Juli, ab 19 Uhr verläuft über die Waaghausstraße, Pfluggasse, Bürgerturmstraße, den Marktplatz, Holzmarkt, die Schulstraße und die Sennhofgasse. Der Zug löst sich auf dem Viehmarktplatz auf. Wer den Jahrgängerinnen und -gängern Geschenke überreichen und umhängen möchte, geht dafür am besten zu den jeweiligen Aufstellungsplätzen. Diese sind wie folgt: 100-er Pfluggasse vor Witt-Weiden; dort schließen sich direkt die 95-er und dann die 90- er an; 85-er Pfluggasse, Höhe Friseur Simon; 80-er Pfluggasse, Höhe Gaststätte „Pedi“; 75-er Pfluggasse, bei Bäckerei Häring; 70-er Waaghausstraße, etwa Höhe Pflugmälze in Blickrichtung Bäckerei Häring, ebenso die 65-er, ab etwa Höhe Museum; 60-er Bachgasse, 50-er Obstmarkt/Sonnenapotheke, 40-er Kirchplatz hinter „Haus St. Maria“, alle Blickrichtung Museum. Schwarz-Vere-Fest Anders als sonst wird in diesem Jahr das Schwarz-Vere-Fest zum „Historischen Altstadtfest“. Die Schwarz-Vere-Gruppe zieht dabei durch die Stadt und bespielt verschiedene Plätze. Auf dem Hafenmarkt treten die Gaukler auf, Musik von den Donau4-Musikanten läuft auf dem Spitalhof. Fortsetzung auf Seite 2