Aufrufe
vor 5 Monaten

Laupheimer Anzeiger 17.03.2021

  • Text
  • Laupheim
  • Laupheimer
  • Menschen
  • Anzeiger
  • Aktion
  • Mitarbeiter
  • Biberach
  • Landkreis
  • Stadt
  • Rathaus

Laupheimer Anzeiger

Jeden Mittwoch kostenlos in 21.270 Haushalten Mittwoch, 17. März 2021 Die Wochenzeitung der Schwäbischen Zeitung für Laupheim und Umgebung Heute im LA ● „Stumme Stühle“ Mit zwei künstlerisch gestalteten Stühlen vor dem Laupheimer Rathaus macht das Bündnis für Demokratie und Toleranz auf die Situation von Flüchtlingen im Lager Kara Tepe auf der griechischen Insel Lesbos aufmerksam. Blutritt Weingarten Trotz Pandemie hält die Katholische Kirche am „Blutfreitag“ in Weingarten fest. Gefeiert werden soll allerdings mit Einschränkungen. Achtung Wild! Die Kreisjägerschaft macht darauf aufmerksam, dass Hundehalter und Spaziergänger gerade jetzt im Frühling aufgrund der beginnenden Brut- und Setzzeit besondere Rücksicht auf Wildtiere nehmen sollte. Vereinsmeister Der alte und neue Vereinsmeister des Laupheimer Fotokreises heißt Johnny Krüger. ANZEIGEN Ehrenamtliche ermöglichen Fahrten Corona-Impfung: Service der Stadt für über 80-Jährige wird angenommen Sven Halder ist einer der 13 ehrenamtlichen Fahrer, die dafür sorgen, dass die Senioren ihre Impftermine wahrnehmen können. Das Ehepaar Hündgen freut sich sehr über die Unterstützung. FOTO: STADT LAUPHEIM LAUPHEIM (red) - Die Stadtverwaltung unterstützt seit 1. Februar Bürgerinnen und Bürger, die über 80 Jahre alt sind, beim Vereinbaren eines Impftermins. Dabei wird auch geklärt, ob ein Fahrdienst zum Impfzentrum in Ulm oder Ummendorf benötigt wird. Einen solchen organisiert die Stadt bei Bedarf ebenfalls. Dass der Fahrdienst angeboten werden kann, ist dem Einsatz von Ehrenamtlichen zu verdanken. „Nachdem in der Presse über die Impftermin- Aktion berichtet worden war, haben sich einige Bürgerinnen und Bürger bei uns gemeldet und ihre Hilfe angeboten. Besonders freuen wir uns, dass auch junge Menschen diese Aktion unterstützen“, sagt Sigrid Scheiffele, Leiterin des Amts für Bildung und Betreuung. Derzeit sorgen 13 ehrenamtliche Fahrer dafür, dass hilfebedürftige Senioren ihren Impftermin in Ulm oder Ummendorf wahrnehmen können. Einer der Fahrer ist Sven Halder. „Die Aktion fand ich gut und wollte mithelfen“, sagt er. „isher hat auch immer alles gepasst, die Leute sind nett und freuen sich sehr über das Angebot.“ Auch das Ehepaar Hündgen hat diesen Service in Anspruch genommen. „Wegen meiner Hüfte kann ich selbst nicht fahren, meine Frau fährt schon länger nicht mehr Auto“, sagt Manfred Hündgen. „Wir hätten sonst keine Möglichkeit gehabt, zu dem Impftermin zu kommen, und sind daher sehr glücklich, dass alles so wunderbar geklappt hat. Besonders toll finden wir, dass sich hier auch junge Menschen einsetzen.“ Bis die Impfung flächendeckend durch die Hausarztpraxen geregelt wird, werden wohl noch ein paar Fahrten nach Ummendorf oder Ulm organisiert. „Wir sind überaus dankbar, dass es hier in Laupheim so viele hilfsbereite Menschen gibt, die sich gerne für andere einsetzen. Ob nun die Ehrenamtlichen oder die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ohne ihren tatkräftigen Einsatz könnten wir längst nicht so viel erreichen“, betont Sigrid Scheiffele. Die Impftermin-Vermittlung ist von Montag bis Freitag, 8 bis 13 Uhr, erreichbar unter Telefon 07392/ 96 800-14 oder -17. MAXIMILIAN‘S GEWINNSPIEL Wir haben geöffnet! Kontaktlose Augenprüfung mit dem digitalen ZEISS-Sehanalyse-System mit Abstand • sicher • präzise Terminvereinbarung gerne unter 07392/5178 MITMACHEN UND GEWINNEN!