Aufrufe
vor 5 Monaten

Laupheimer Anzeiger 10.03.2021

  • Text
  • Laupheim
  • Laupheimer
  • Anzeiger
  • Stadt
  • Biberach
  • Nodenensee
  • Landkreis
  • Immobilien
  • Villa
  • Steinheim

Laupheimer Anzeiger

Jeden Mittwoch kostenlos in 21.270 Haushalten Mittwoch, 10. März 2021 Die Wochenzeitung der Schwäbischen Zeitung für Laupheim und Umgebung Heute im LA ● Kein FKK am See Am Nodenensee bei Laupheim fielen im Sommer immer öfter die Hüllen. Jetzt soll dem FKK-Vergnügen vor den Toren der Stadt endgültig ein Riegel vorgeschoben werden. Museumsbahn Die Öchsle-Museumsbahn hat sich dauerhaft den Besitz der Dampflok 99651 gesichert. Öffnungen beginnen Der Lockdown wird gelockert. Unter welchen Bedingungen man jetzt wieder in der Stadt einkaufen gehen kann – und wann dem Shopping-Vergnügen Grenzen gesetzt werden. Endlich wieder Kultur Die neuen gesetzlichen Bestimmungen machen es möglich: Ab dem heutigen Mittwoch öffnet das Museum Villa Rot wieder die Pforten. Für den Besuch der Ausstellung muss man allerdings bestimmte Vorgaben beachten. ANZEIGEN Einladung zum Suppenessen „to go“ Erlös der Sießener Aktion kommt Straßen- und Waisenkindern in Kenia zugute SIESSEN IM WALD (clsc) - Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie lädt der Eine-Welt-Ausschuss der katholischen Kirchengemeinde Sießen im Wald am Sonntag, 14. März, zu seiner Fastenaktion ein – allerdings unter veränderten Bedingungen, nämlich als Suppenessen „to go“. Beginn der Aktion ist um 10.30 Uhr mit einem Sonntagsgottesdienst in der Wallfahrtskirche St. Maria Magdalena in Sießen im Wald, an der 70 Personen teilnehmen können. Nach dem Gottesdienst kann man sich im Foyer des benachbarten Gemeindehauses an einer Abholtheke unter den gegebenen Hygienebedingungen in einer „Einbahnstraße“ mit Abstand und Maske verschiedene Suppen mitnehmen, abgefüllt in verschlossene Gläser. Die Veranstalter freuen sich auf zahlreiche Suppenspenden. Diese sollten möglichst schon in größere Gläser abgefüllt dr. ulrich hagel zahnarzt Die Spenden sollen armen Kindern in Kenia Erziehung, ein menschenwürdiges Leben und eine Zukunft in Würde ermöglichen. FOTO: PRIVAT sein. Wenn jemand übrige Weckgläser oder große Gläser mit Schraubverschluss beisteuern will, werden diese gerne angenommen. Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Fastenaktion sind die verantwortlichen Mitglieder des Eine-Welt-Ausschusses, Lore Ströbele (Telefon 07347/31 22), Gudrun Klaiber (07347/ 92 93 71) und Helga Thanner (36 54). Bei diesen können auch die Suppenspenden am Samstag, 13. März, abgegeben werden. Aber auch am Sonntag zwischen 9 und 10 Uhr werden die Spenden noch entgegengenommen, und zwar im Gemeindehaus von Sießen im Wald. Der Erlös kommt der Weiterführung des Kindergartenund Schulprojekts für Straßenund Waisenkinder in Vipingo nahe Mombasa in Kenia zugute. Ziel des Projektes ist es, den Kindern und Jugendlichen eine gute Schulbildung und ein menschenwürdiges Zuhause zu bieten. Auch die weitere Betreuung und Versorgung der Schulabgänger haben sich die Verantwortlichen zur Aufgabe gemacht. Infos gibt es auf der Internetseite des Fördervereins unter www.vipingo.de ab sofort in Neu-Ulm kompetent - sozial - wegweisend MAXIMILIAN‘S GEWINNSPIEL 0731.14 66 02 10 www.f16.de verwaltung@f16.de ZAHNGESUNDHEIT dr. ulrich hagel . filchnerstraße 16 . 89231 neu-ulm MITMACHEN UND GEWINNEN!