Aufrufe
vor 3 Monaten

Rottum Bote 16.12.2020

  • Text
  • Ochsenhausen
  • Rottum
  • Dezember
  • Bote
  • Liebe
  • Berkheim
  • Feuerwehr
  • Telefon
  • Reinstetten
  • Weihnachten

Rottum Bote

Jeden Mittwoch in 14.000 Haushalten Mittwoch, 16. Dezember 2020 Die Wochenzeitung der Schwäbischen Zeitung für Ochsenhausen, Illertal und Umgebung Das lesen Sie heute ● „Alle Jahre wieder“ OCHSENHAUSEN (sz) - Beim digitalen Adventskalender der Landesakademie kann jeder, der Lust hat, zuhören und mitsingen. Im Advent öffnet sich in den sozialen Netzwerken der Landesakademie und auf www.schwäbische.de/ adventskalender-ox jeden Tag ein musikalisches Türchen. Am 17. Dezember erklingt „Alle Jahre wieder“. Seite 4 Berkheim leuchtet BERKHEIM - Auch wenn Weihnachten dieses Jahr unter besonderen Bedingungen stattfindet, hat der Elternbeirat im Kindergarten in Berkheim einen besonderen Weg gefunden, die Adventszeit dennoch gemeinsam zu gestalten. Seite 6 Liebe Leserinnen, liebe Leser, gerne drucken wir Ihre eingereichten Beiträge ab. Beachten Sie bitte, dass der Redaktionsschluss für redaktionelle Beiträge immer freitags um 18 Uhr ist, da der Rottum Bote am Montag in den Druck geht. Später eingehende Beiträge können für die aktuelle Ausgabe leider nicht mehr berücksichtigt werden. Neue Ära für Ochsenhauser Feuerwehr Neues Feuerwehrgerätehaus ist fertig – Schlüsselübergabe im kleinen Rahmen OCHSENHAUSEN (tr) - Die Ochsenhauser Feuerwehr hat ein neues Zuhause: 784 Tage nach dem ersten Spatenstich hat Bürgermeister Andreas Denzel Kommandant Torsten Koch am Freitag den Schlüssel für das neue Feuerwehrgerätehaus am nördlichen Stadtrand überreicht. „Nach der Fertigstellung des neuen Feuerwehrgerätehauses beginnt nach 140 Jahren auch für die Feuerwehr Ochsenhausen eine neue Ära“, sagte Torsten Koch. Die Schlüsselübergabe fand aufgrund der aktuellen Lage im kleinsten Kreis statt: Lediglich ein gutes Dutzend Vertreter der Verwaltung, der Feuerwehr und des Gemeinderats sowie die Architekten waren ins neue Feuerwehrgerätehaus gekommen. Bürgermeister Andreas Denzel skizzierte in seiner Ansprache kurz den Werdegang des Projekts; vom Architektenwettbewerb 2015 über den Spatenstich im Oktober 2018 bis hin zum vergangenen Samstag, an dem die Feuerwehr in ihr neues Domizil zog. Zum Wohle der Stadt und der gesamten Raumschaft sei „etwas wirklich Richtungs- Schlüsselübergabe mit Abstand: Bürgermeister Andreas Denzel (l.) und Kommandant Torsten Koch. FOTO: TOBIAS REHM weisendes“ gelungen, so Denzel. „Kompromisse mussten gefunden werden, aber im Ergebnis haben wir ein modernes und sehr funktionales Gebäude mit einer äußerst gelungenen Architektur erhalten.“ Auch Kreisbrandmeisterin Charlotte Ziller unterstrich in ihrer Rede, dass ein neues Feuerwehrhaus etwas Besonderes sei. „Es freut mich, dass die Feuerwehr Ochsenhausen so gut aufgestellt ist.“ Gute Nachrichten hatte Julia Niedermaier vom Architekturbüro Sick und Fischbach im Gepäck. „Die Kosten von 6,2 Millionen Euro können auf jeden Fall gehalten werden“, sagte sie. „Aktuell sieht es so aus, dass wir sogar mit 6,1 Millionen Euro abschließen können.“ Dass die Anforderungen für eine Feuerwehr heutzutage oftmals andere sind als in früheren Jahrzehnten, verdeutlichte Kommandant Torsten Koch. Vor 42 Jahren sei das Feuerwehrhaus in den Unteren Wiesen eines der modernsten gewesen. Das Einsatzspektrum habe sich seither jedoch ständig geändert. Torsten Koch betonte, dass durch den Umzug in das neue Feuerwehrhaus neue Möglichkeiten geschaffen werden, „um auch zukünftig zum Schutz der Bürger unsere Einsatzkraft in optimalster Weise zur Verfügung stellen zu können“. Hervorzuheben sei im Vergleich zum alten Feuerwehrhaus der deutlich größere Platz zwischen den Fahrzeugen, ein eigener Umkleidebereich mit sanitären Einrichtungen, eine allgemeine Werkstatt, ein Übungsturm, ein Lagerraum und ein Schulungsraum. Eine Florianstube für die Kameradschaftspflege runde das Gebäude ab. Für die Feuerwehr gehe mit dem Einzug eine arbeitsintensive Zeit vorbei. „Viele Stunden unserer Freizeit steckten in Planung, Prüfung und Umsetzung von Vorgaben.“ Andreas Denzel hatte Torsten Koch zuvor bereits symbolisch den Schlüssel für das neue Feuerwehrhaus überreicht – „für das aktuell modernste, schönste und beste Feuerwehrgerätehaus des Landkreises“. ANZEIGEN Neueste 3D Messtechnik Wir messen Ihre neue Brillenglasstärke! Jederzeit! Wir freuen uns auf Sie! Ochsenhausen Marktplatz 37 Tel. 07352/4000 ………………………. Babenhausen Auf der Wies 18 Tel.08333/3366