Aufrufe
vor 3 Wochen

Park Zeitung 01.10.2020

  • Text
  • Leutkirch
  • Parcs
  • Region
  • Kinder
  • Isny
  • Wilhelm
  • Zeitung
  • Burgruine
  • Oktober
  • Zahlreiche

Park Zeitung

PARK ZEITUNG Kinder-Sonderseiten Bunte Comics mit den Park-Maskottchen, Kinder-Sudokus, Mal-Rätsel und Kinder-Parkplan. Seiten 13, 14 und 15 Wladimir Kaminer, Axel Hacke und weitere Baden-Württembergische Literaturtage bringen diesen Herbst zahlreiche bekannte Autoren zu Lesungen ins Allgäu. Seite 8 IHRE ZEITUNG FÜR DIE ERLEBNISREGION RUND UM DEN PARK ALLGÄU AUSGABE 11 | OKTOBER & NOVEMBER 2020 In English too LEUTKIRCH (pz) - The Park Zeitung includes a page in English with interesting stories about the region. Page 9 Eindrucksvolle Burgruinen REGION (ras) - Im Allgäu gibt es neben dem weltberühmten Schloss Neuschwanstein auch eine Reihe hochinteressanter und hochkarätiger Burgruinen, die gerade jetzt im Herbst herrliche Aussichten versprechen. Die Ruinen bilden, wildromantisch hoch auf Bergen und Hügeln thronend, herausragende Landschaftsmerkmale. Seiten 10 und 11 Auf der Burgruine Sulzberg gibt es für die ganze Familie viel Spaß. FOTO: BERND BUCHFELD Spannende Einblicke LEUTKIRCH (pz) - Bei den aktuellen Folgen der Reihe „Blick hinter die Kulissen“ wirft die Park Zeitung neben der neuen Aktivität für Kinder im Wurzacher Ried (Bericht oben) auch noch einen Blick darauf, wie der Spa & Country Club auch in der Corona-Pandemie für Entspannung sorgt – und Lina Cecile Weidner, die im Ferienpark erfolgreich ein Duales Bachelorstudium absolviert hat, blickt auf ihre Ausbildung zurück. Außerdem geben die Mitarbeiter von Shop & Smile und dem Allgäuer Lädle wertvolle Einkaufstipps. Seiten 3, 4, 5 und 22 Ausflug in eine faszinierende Naturlandschaft „Blick hinter die Kulissen“: Kinder-Forschungsexpedition ins Wurzacher Ried LEUTKIRCH/BAD WURZACH (pz) - Gäste von Center Parcs Park Allgäu können sowohl im als auch außerhalb des Ferienparks zahlreiche Aktivitäten und Ausflüge im Vorfeld oder vor Ort dazubuchen, Langeweile kommt hier garantiert nicht auf. Bei den Aktivitäten für Kinder gehört dazu seit Kurzem auch die Möglichkeit, als Moorforscher das Wurzacher Ried zu erkunden. Die Park Zeitung stellt den neuen Center-Parcs-Ausflug, der bei den kleinen Urlaubern auf großes Interesse stößt, genauer vor. Das didaktische Konzept des Angebots Moorforscher ist vom Naturschutzzentrum Bad Wurzach eigens für Urlauber des Ferienparks entwickelt worden, erklären Sabrina Schiller und Petra Wolz vom Naturschutzzentrum, die die Details des ausgearbeiteten Konzepts bei der offiziellen Präsentation vor Kurzem vorstellten. Vor dem Start ihrer rund zweistündigen Tour in das Ried bekommen die Kinder – die Zielgruppe sind Kinder zwischen vier und elf Jahren – eine praktische grüne Weste, die sie als Moorforscher kennzeichnet. Die vielen Taschen der Weste bieten Platz für zahlreiche nützliche Utensilien, mit REGION (ras) – Goldener Herbst! Zeit, die Wanderstiefel zu schnüren, und einen schönen Ausflug ins buntgefärbte Allgäu zu unternehmen. Wenn die Sonne die Berggipfel der Allgäuer Alpen morgens in orangefarbenem Licht erleuchten lässt, der dichte Nebel mannshoch über die Wiesen wabert und der frische Herbstwind um die Nase streift, beginnt im Allgäu die schönste Jahreszeit. Rund um Center Parcs Park Allgäu warten auf die Urlauber traumhafte Routen durch die Natur. Die Park Zeitung stellt auf drei Seiten mehrere Wanderungen vor, die größtenteils mit Kindern gut zu gehen sind. Seiten 18, 19 und 20 Die Moorforscherwesten für die Expedition sind gespickt mit einer Vielzahl an Forscherutensilien. FOTO: NATURSCHUTZZENTRUM denen die Kinder an den einzelnen Stationen im Ried die Natur genauer erforschen können. So beschäftigt sich etwa eine Station mit dem Torf. Hier können die Kinder nassen Torf in die Hand nehmen, ihn verstreichen – Goldener Wanderherbst Ausflüge ins buntgefärbte Allgäu locken Rund um Center Parcs Park Allgäu warten auf die Urlauber traumhafte Routen durch die Natur. und mit der in einer Westentasche mitgeführten Lupe die Pflanzenfasern darin erkennen. Weiter auf Seite 22 FOTO: WAFFENSCHMIDT i „Mit seinen 184 Hektar ist Park Allgäu schon eine Kleinstadt“ Andrea Nestle ist seit Mai diesen Jahres General Manager im Ferienpark Allgäu. Im Gespräch mit der Park Zeitung erklärt sie unter anderem, wie sie die ersten Monate mit ihrer neuen Aufgabe erlebt hat. In Ihrem ersten Interview kurz nach Ihrem Start hier sagten Sie, dass der Forest Hill mit seinem schönen Blick über den Park und die Umgebung einer Ihrer Lieblingsplätze im Ferienpark ist: Ist das noch immer so oder haben Sie in diesem Sommer einen neuen Lieblingsplatz ausgemacht? Der Forrest Hill ist nach wie vor mein erklärter Lieblingsplatz aber auch die ruhigen Waldwege in den Außenbereichen des Parks haben es mir angetan. Wie haben Sie die ersten Monate hier im Park Allgäu erlebt? Die ersten Monate waren sehr interessant und vor allem sehr, sehr lehrreich. Mit seinen 184 Hektar ist Park Allgäu schon eine Kleinstadt mit vielen unterschiedlichen Bereichen und sehr komplexer Technik. FOTO: CENTER PARCS Kann man die Park Zeitung auch als E-Paper lesen? Ja, unter www.park-zeitung.de findet man alle Ausgaben der Zeitung. So verpasst man auch nach seinem Urlaub nicht, was es im Park Allgäu Neues gibt. Haben Sie einen besonderen Tipp für Tagesbesucher? Am besten ist es, mit dem Linienbus 7551 zu kommen. Die Bushaltestelle liegt nah an den zentralen Punkten des Ferienparks. Die Busverbindung eignet sich übrigens auf der anderen Seite auch gut für Parkgäste, die die Region erkunden möchten.