Aufrufe
vor 6 Monaten

Rottum Bote 29.07.2020

  • Text
  • Ochsenhausen
  • Sozialstation
  • Mitarbeiter
  • Rottum
  • Juli
  • August
  • Grundschule
  • Erlenmoos
  • Schule
  • Irene
  • Bote

Rottum Bote

Jeden Mittwoch in 14.000 Haushalten Mittwoch, 29. Juli 2020 Die Wochenzeitung der Schwäbischen Zeitung für Ochsenhausen, Illertal und Umgebung OCHSENHAUSEN (sz) - Am Sonntag, den 2. August, findet um 20 Uhr das Serenadenkonzert der Stadtkapelle Ochsenhausen auf dem Kirchplatz vor der Basilika St. Georg bei guter Witterung statt. Der Kirchplatz vor der Basilika bietet genügend Raum, um den erforderlichen Mindestabstand zwischen allen Personen – Musikanten und Publikum – gewährleisten zu können. Das Hygienekonzept der Stadtkapelle Ochsenhausen in Kooperation mit der Stadt Ochsenhausen sieht folgende Maßnahmen zur Einhaltung der aktuellen Corona- Verordnung des Landes vor: Zwei Eingänge (bei der Mariensäule, beim Klostermuseum), Hand-Desinfektion am Eingang, Erfassung der Kontaktdaten aller Besucherinnen und Besucher, Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, Mindestabstand (1,5 Meter), maximal 400 Personen insgesamt Stadtkapelle Ochsenhausen lädt zum traditionellen Serenadenkonzert ein Am Samstag, 2. August, 20 Uhr, auf dem Kirchplatz vor der Basilika St. Georg auf dem Kirchplatz. Sitzplätze sind in begrenzter Anzahl vorhanden, es darf daher gerne eine eigene Sitzgelegenheit mitgebracht werden. Die Stadtkapelle Ochsenhausen freut sich, trotz der aktuellen Situation das Serenadenkonzert unter Einhaltung der notwendigen Auflagen durchführen zu können und bittet das Publikum ausdrücklich, sich an diese zum Schutze aller zu halten. Mit dem Programm unter dem Motto „Reise durch die Zeit“ möchte die Stadtkapelle Ochsenhausen dem Publikum ein buntes Potpourri an moderner Unterhaltungsmusik und böhmischmährischen Klassikern darbieten. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Bei schlechter Witterung informieren die Homepage und der Facebook-Kanal der Stadtkapelle Ochsenhausen um 19 Uhr über das Stattfinden des Konzerts. Die Stadtkapelle Ochsenhausen freut sich auf zahlreiche Besucher. FOTO: TOBIAS EPP Das Öchsle fährt ab August auch wieder am Donnerstag Mondschein- und Nikolausfahrten sind hingegen abgesagt – Ob Winterdampffahrten angeboten werden, ist noch unklar Das Öchsle fährt im August wieder donnerstags. FOTO: B. BECHTER OCHSENHAUSEN (sz) - Die Öchsle-Museumsbahn fährt wieder öfter. Die Verantwortlichen der Museumsbahn haben beschlossen, die Sonntagsfahrten bis einschließlich 11. Oktober zu verlängern. Zudem wird zusätzlich vom 6. August an auch donnerstags gefahren. Dieses Angebot gilt bis zum 10. September. Dagegen wird auf Fahrten am Samstag weiterhin verzichtet. „Die Resonanz der ersten drei Fahrten im Juli zeigt uns, dass die Nachfrage nach den Öchslefahrten sehr gut ist“, sagt der Vorsitzende des Vereins, Benny Bechter. „Deshalb haben wir uns auch entschlossen, weitere Fahrten anzubieten.“ Zudem habe sich der coronabedingte Ablauf der Fahrten bewährt. Die Menschen hielten sich an die Hygienevorschriften und seien sehr diszipliniert, so Bechter. Abgesagt hat der Verein dagegen die geplanten Mondschein- und Nikolausfahrten. „Bei diesen Fahrten hätten wir zu große Abstriche machen müssen, zudem hat auch die Kirchengemeinde Maselheim, die für die dortige Bewirtung zuständig ist, signalisiert, in diesem Jahr auf eine Mitarbeit zu verzichten“, sagt Bechter. Noch unsicher ist, ob die Winterdampffahrten stattfinden. Das hänge hauptsächlich davon ab, ob der Weihnachtsmarkt in Ochsenhausen stattfinden wird. Der sei nämlich ein zusätzlicher Besuchermagnet für diese Fahrten. Eine Entscheidung soll Ende August getroffen werden. Bei den Fahrten des Öchsle wird weiterhin kein Speisewagen mitfahren. Die Passagiere können sich aber wie bisher auf dem Bahnsteig am Bahnhof in Ochsenhausen mit Speisen und Getränken versorgen. Eine Reservierung wird auch für Einzelpersonen empfohlen. Vor der Fahrt werden die Kontaktdaten erhoben. Ein Mund-Nasenschutz ist zu tragen und die Fahrgäste müssen sich beim Einsteigen die Hände desinfizieren. Das Öchsle fährt bis 11. Oktober an allen Sonntagen ab Warthausen um 10.30 und 14.45 Uhr, ab Ochsenhausen um 12 und 16.15 Uhr. Zudem ab 6. August auch donnerstags. Eine Reservierung wird dringend empfohlen unter Telefon 07352/ 922026. Für Kurzentschlossene ist die Mitfahrt auch ohne Reservierung möglich.