Aufrufe
vor 6 Monaten

Rottum Bote 11.03.2020

  • Text
  • Ochsenhausen
  • Rottum
  • Kinder
  • Konzert
  • Bote
  • Sary
  • Eltern
  • Vertikutieren
  • Fahrradgalerie
  • Haslach
  • Www.bitzilla.de

Rottum Bote

Jeden Mittwoch in 14.000 Haushalten Mittwoch, 11. März 2020 Die Wochenzeitung der Schwäbischen Zeitung für Ochsenhausen, Illertal und Umgebung Das lesen Sie heute ● Düngen, mähen und vertikutieren REGION - Nicht nur der Mensch sehnt die warme Jahreszeit herbei. Auch der Rasen im heimischen Garten hat unter grauen und frostigen Wintertagen sichtbar gelitten. Umso wichtiger ist es zum Start in die neue Freiluftsaison, dem grünen Teppich die passende Pflege zu spendieren. Düngen, mähen, vertikutieren, so lautet jetzt das Motto. Und zwar am besten genau in dieser Reihenfolge. Seite 7 Der Fahrradhändler Nummer eins OCHSENHAUSEN - Das Geschäft ist von Übersichtlichkeit und einer großen Auswahl gekennzeichnet. Das ist der erste Eindruck von Sarys Fahrradgalerie in der Joseph- Gabler-Straße in Ochsenhausen. Firmenchef Raymond Sary strahlt sehr große Kompetenz aus. Seite 9 Einladung zum Josefsfest in Emishalden Am 19. März wird der Schutzpatron der Handwerker gefeiert In Emishalden wird am Donnerstag, den 19. März das Josefsfest begangen. EMISHALDEN / ROT A. D. ROT (sz) - Bereits zum 16. Mal wird am 19. März nach guter Tradition der Josefstag in Emishalden gefeiert. Dieser Tag ist dem Heiligen Josef, dem Schutzpatron der Handwerker und im Besonderen der Zimmerer, gewidmet. Als ein Mann, der selbst nie im Mittelpunkt stand, gilt er mit seinen Wertvorstellungen vielen Menschen als Vorbild – damals wie heute. Der Verein zur Erhaltung und Förderung von Werten e.V. lädt auch in diesem Jahr Groß und Klein herzlich zum Josefsfest nach Emishalden 1, Rot an der Rot ein. Der traditionelle Zimmermannsklatsch eröffnet das Josefsfest am Donnerstag, den 19. März, um 15 Uhr. Im Anschluss daran wird ein Gottesdienst zu Ehren des Heiligen Josefs an der Josefskapelle gefeiert, besonders in diesem Jahr, die musikalische Umrahmung mit gregorianischen Gesängen und historischen Instrumenten. Im gegenüberliegenden Gasthaus Hirsch wird auch für FOTO: PRIVAT Speisen und Getränke mit einer zünftigen Brotzeit bestens gesorgt und man kann den Tag in Ruhe ausklingen lassen. ANZEIGE