Aufrufe
vor 3 Wochen

Laichinger Anzeiger 22.01.2020

  • Text
  • Laichingen
  • Januar
  • Laichinger
  • Anzeiger
  • Februar
  • Telefon
  • Blaubeuren
  • Peugeot
  • Westerheim
  • Heroldstatt
  • Www.bitzilla.de

Laichinger Anzeiger

Jeden Mittwoch kostenlos mit einer Auflage von 12.885 Exemplaren Mittwoch, 22. Januar 2020 Die Wochenzeitung der Schwäbischen Zeitung für Laichingen, Berghülen, Merklingen, Nellingen, Heroldstatt, Hohenstadt, Römerstein, Westerheim, Oberdrackenstein, Ingstetten und Justingen Die Woche in der SZ LAICHINGEN (sz) - Volle Sammelbüchsen sollen vor allem Kindern im Libanon helfen. Sternsinger auf der Laichinger Alb bringen 30 360 Euro zusammen. HEROLDSTATT (sz) - René Zäh leitet Musikverein Sontheim. Karl-Heinz Duckek stellt bei Jahresversammlung Posten als Vorsitzender zur Verfügung. LAICHINGEN (sz) - Große Leidenschaft auf der Bühne. Taktstockübergabe der Dirigenten. Heute in der SZ LAICHINGEN (sz) - Gestaltungsbeirat: So votieren die Ratsmitglieder. Laichinger Gremium ist sich zwecks der Einrichtung uneins – Am Ende steht dennoch ein klares Ergebnis. Mehr Informationen finden Sie jeden Morgen in der Schwäbischen Zeitung. Sie können ein kostenloses 14-tägiges Probeabonnement anfordern unter der Telefonnummer 0751 / 2955 5555. LAICHINGEN (la) - Venedig – die Stadt in der Lagune – fasziniert seit Jahrhunderten die Menschen in der ganzen Welt. Die Schauspielerin Annett Renneberg bereist die Stadt für die Arbeit an den Donna-Leon-Verfilmungen seit 20 Jahren und widmet sich in ihrem Programm „Und immer wieder Venedig“ dieser Faszination mit Texten von Casanova, Goethe, Mann und Anekdoten und Begebenheiten aus eigenem Erleben. Am Donnerstag, 23. Januar, ist sie um 19.30 Uhr auf Einladung der Stadtbücherei und der Volkshochschule im Alten Rathaus in Laichingen zu Gast. Sie liest und erzählt an diesem laut Mitteilung vergnüglichen und abwechslungsreichen Abend von den Dreharbeiten und ihren Annett Renneberg bringt Venedig nach Laichingen Schauspielerin bei „Donna-Leon-Verfilmungen“ erzählt über Dreharbeiten in Venedig – Tickets vorab sichern Annett Renneberg. FOTO: S. KISS Lieblingsorten in der Lagunenstadt. Annett Renneberg wurde 1978 in Rudolstadt geboren und wuchs in Berlin auf. Mit 13 Jahren spielte sie ihre erste Hauptrolle in einem Fernsehfilm. Es folgten seither viele weitere, die populärste ist die der Signorina Elettra in den Verfilmungen der Donna Leon Romane „Commissario Brunetti“, die Annett Renneberg seit 1999 verkörpert. 1998, ein Jahr nach ihrem Abitur, ergab sich die erste Zusammenarbeit mit dem Regisseur Peter Zadek bei „Mahagonny“ im Rahmen der Salzburger Festspiele. Seit 2005 tritt die Schauspielerin, auch mit eigenen musikalisch- literarischen Bühnenprogrammen und Lesungen auf. VERKAUFEN SIE JETZT So buchen Sie: Online: schwäbische.de/anzeigen Telefon: 0751 29 555 444 schwäbische.de/kleinanzeigen von privat für privat BAUHERRENBERATUNG Kostenlos und ganz unverbindlich. Verkauf nur über den Fachhandel. Um längere Wartezeiten zu vermeiden vereinbaren Sie bitte mit Herrn Hornung einen Termin, Telefon 0 73 33/83-183. Bitte informieren Sie sich über geänderte Öffnungszeiten unter: www.kneer-suedfenster.de KNEER GmbH Fenster und Türen Horst-Kneer-Str. 1 · 72589 Westerheim Telefon 0 73 33/83-0 · info@kneer.de Dienstag - Freitag 7.30 - 12.00 Uhr 13.00 - 17.00 Uhr Samstag 7.30 - 14.00 Uhr