Aufrufe
vor 7 Monaten

Rottum Bote 08.01.2020

  • Text
  • Ochsenhausen
  • Januar
  • Erolzheim
  • Stadt
  • Rottum
  • Dettingen
  • Denzel
  • Bote
  • Programm
  • Spurwechsel
  • Www.bitzilla.de

Rottum Bote

Jeden Mittwoch in 14.000 Haushalten Mittwoch, 8. Januar 2020 Die Wochenzeitung der Schwäbischen Zeitung für Ochsenhausen, Illertal und Umgebung Das lesen Sie heute ● 2800 Maskenträger werden erwartet EROLZHEIM - Es ist bereits die zehnte Auflage. Am Sonntag, 12. Januar, ist es soweit. „Wir hatten eine klare Begrenzung der Gruppen“, so Zunftmeister Jürgen Hirsch, „aber meistens wird da eh nichts daraus. Wenn du denkst, so nun dürfte nichts mehr kommen und diese Gruppe pflegen wir noch ein, liegen am nächsten Tag wieder ein paar Zusagen im Schließfach. Doch irgendwann ist Schluss.“ Seiten 6 und 7 Riesenparty in der Festhalle DETTINGEN/ILLER - Die Besucher können sich auf eine große Party bei der traditionellen Narrendisco am kommenden Freitag, 10. Januar, ab 20 Uhr, mit einem tollen Programm in der Festhalle Dettingen, freuen. Und dies bereits zum 21. Mal. Neben Auftritten von mehreren Guggenmusiken bietet die Narrenzunft Dettingen auch in diesem Jahr wieder eine große Auswahl an Getränken an. Seite 9 Gymnasium ist jetzt Fair-Trade-Schule OCHSENHAUSEN (sz) - Fairness im Umgang miteinander war schon immer eine Leitidee der Schule – nun ist das Gymnasium Ochsenhausen dafür ausgezeichnet worden, dass es darüber hinaus auch einen Fokus auf faire Produktionsbedingungen richtet und wurde offiziell zur „Fair- Trade-Schule“ ernannt. Seite 4 Liebe Leserinnen, liebe Leser, gerne drucken wir Ihre eingereichten Beiträge ab. Beachten Sie bitte, dass der Redaktionsschluss für redaktionelle Beiträge immer freitags um 18 Uhr ist, da der Rottum Bote am Montag in den Druck geht. Später eingehende Beiträge können für die aktuelle Ausgabe leider nicht mehr berücksichtigt werden. Festvortrag hält Annette Schavan Zehn Jahre Spurwechsel und das neue Jahresprogramm 2020 OCHSENHAUSEN (sz) - Was vor etwas mehr als zehn Jahren die Idee einer kleinen Gruppe von Seniorinnen und Senioren in Ochsenhausen war, hat sich zwischenzeitlich zu einer beachtlichen Erfolgsgeschichte entwickelt. „Spurwechsel“ kann im Jahr 2020 auf sein 10jähriges Bestehen schauen. Die frühere Kultusministerin und Bundesforschungsministerin Annette Schavan hält die Festrede. ARCHIVFOTO: GEORG KLIEBHAN Mit zwei besonderen Veranstaltungen an zwei Tagen soll an die Gründung erinnert werden. Mit einer ökumenischen Andacht am Freitagabend, den 27. März in der Herz-Jesu-Kapelle setzen Dekan Sigmund F.J. Schänzle und Pfarrer Jörg M. Schwarz einen ersten Schwerpunkt. Die Musikgruppe „Kapellenklang“ gestaltet musikalisch diese Feier. Für den Festnachmittag am Samstag, den 28. März im Katholischen Gemeindehaus, konnte die frühere Kultusministerin und Bundesforschungsministerin Annette Schavan, gewonnen werden. In einem Festvortrag mit dem Thema „Die Kunst des Politischen und Papst Franziskus“ beleuchtet sie ihre Zeit als Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland am Heiligen Stuhl. Nach einer geselligen Stunde bei Kaffee und Kuchen leiten dann die Sängerinnen und Sänger des Tritonus Kammerchor Ochsenhausen mit Klaus Brecht den musikalischen Abschluss mit einem stilistischen Spurwechsel ein. Auch das neue Jahresprogramm 2020 ermuntert zu Aktivität und Kreativität und zu körperlicher und geistiger Bewegung. Es will Lebensfreude und Gemeinschaft im Kreise Gleichgesinnter vermitteln. Der Beginn dient der Gesundheit mit Bewegung und Sport: Nordic Walking, Winterwanderungen und Schneeschuhtouren stehen auf dem Programm. In der wärmeren Jahreszeit halten Wanderungen, Radtouren und Ausflüge körperlich fit. Unter fachkundiger Anleitung treffen sich monatlich die Freunde der englischen und französischen Sprache. Computer -und Smartphone-Kurse bringen die Senioren auf den neuesten digitalen Stand. Lesungen und die Beschäftigung mit Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt, versprechen ein vielseitiges literarisches Vergnügen. Bei Betriebsbesichtigungen wird den Teilnehmern ein Blick hinter die Kulissen heimischer Wirtschaftsunternehmen ermöglicht. Führungen in der Basilika Ochsenhausen, in der Polizeihochschule Biberach, in der Bundesfestung Ulm, im Center Park Leutkirch, in der Barockstadt Ehingen und in der Gedenkstätte Grafeneck vermitteln Glaube, Kunst, Geschichte und aktuelle Informationen. Spirituelle Tiefe und gelebte Ökumene erfährt das Jahresprogramm durch die Glaubensgespräche mit Pastoralreferent Karlheinz Bisch, der die Frühzeit des Christentums, die Reformbewegung innerhalb des Judentums sowie die Urgemeinde und mit dem Apostel Paulus thematisiert. Ein kleines Frauenteam bereitet die Maiandacht in der Sank- Anna-Kapelle und die Adventsandacht in der evangelischen Kirche inhaltlich vor. Abwechslung und Vielfalt bestimmen das Programm: Lichtbildervorträge über Äthiopien, zur Sprachenvielfalt in Europa, Sprachplaudereien mit Rolf Waldvogel, Betrachtungen zu Beethovens Symphonie Nr. 9, einem Theaterbesuch in Memmingen und dem Werk und Wirken von Christoph Martin Wieland. Bei Spielenachmittagen mit Brett -und Kartenspielen im Altenzentrum Goldbach vergehen die Stunden meist wie im Flug. Die Veranstaltungen von Spurwechsel sind offen für alle Seniorinnen und Senioren. Eine Mitgliedschaft ist nicht notwendig. Besonders freuen sich die Mitglieder des Arbeitskreises Spurwechsel über eine stetig wachsende Teilnehmerzahl bei allen Veranstaltungen. Träger des Arbeitskreises Spurwechsel sind die katholische Kirchengemeinde Ochsenhausen-Erlenmoos und die Evangelische Kirchengemeinde Ochsenhausen. Ab sofort ist das Jahresprogramm auf der Homepage nachzulesen unter www.spurwechsel-ochsenhausen.de. Die gedruckten Jahresprogramme liegen in den Kirchen in vielen Einzelhandelsgeschäften und bei der Kreissparkasse in Ochsenhauen aus. Auch auf dem Rathaus in Ochsenhausen ist das Programmheft erhältlich.