Aufrufe
vor 1 Monat

Laupheimer Anzeiger 16.10.2019

  • Text
  • Laupheim
  • Oktober
  • Jakobson
  • Laupheimer
  • Modepassage
  • Anzeiger
  • Privat
  • Telefon
  • Heidi
  • Ramona

Laupheimer Anzeiger

Jeden Mittwoch kostenlos in 21.270 Haushalten Mittwoch, 16. Oktober 2019 Die Wochenzeitung der Schwäbischen Zeitung für Laupheim und Umgebung Heute im LA ● Gedenken Allerheiligen, Allerseelen, Volkstrauertag: Jetzt im Herbst gedenken die Menschen der Toten. Der LA gibt Rat für die würdevolle Gestaltung der Gräber. Firmenjubiläum Das Lackierwerk Jakobson in Laupheim feiert sein 30-jähriges Bestehen. Die Firma bietet ein großes Spektrum für Kunden aus Industrie und im privaten Bereich. Neueröffnung In Laupheim eröffnet das „Hey-Day-Hochzeitshaus“. Hier finden Heiratswillige unter einem Dach gleich mehrere Hochzeitsdienstleister für ein gelungenes Fest am „schönsten Tag im Leben“. Modepassage Seit 35 Jahren bietet die Modepassage in Laupheim Schickes für Damen und auch Herren. Dazu gibt es fachkundige Beratung. Die ganze Vielfalt vom „kalten Schlag“ 34. Kaltblutmarkt mit Prämierungen, Schauprogramm und Fahrturnier LAUPHEIM (ry) - Weit über 100 Pferde werden am Donnerstag, 17. Oktober, beim 34. Laupheimer Kaltblutmarkt aufgetrieben. Wie stets ergänzen sich Prämierungen, ein attraktives Schauprogramm und ein Wettbewerb im Hindernisfahren. Die Vielfalt der Pferderassen, die in Laupheim zu sehen ist, verleiht dem hiesigen Kaltblutmarkt seit jeher besonderen Glanz. Ob Schwarzwälder, Noriker, Freiberger und Ardenner, Süddeutsches oder Rheinisch-Deutsches Kaltblut: Sie alle geben sich auf dem oberen Festplatz ein Stelldichein. Rund 110 Anmeldungen von 50 Beschickern zählt der Cheforganisator Rainer Ganser für die städtischen Prämierungen; etwa 30 Pferde werden bei den Das Herz von Pferdefreunden dürfte beim Kaltblutmarkt wieder höher schlagen. Staatsprämierungen, ausgerichtet vom Pferdezuchtverband Baden-Württemberg, präsentiert. Ab 8.30 Uhr begutachten Fachjuroren Körperbau und Fundament, Typ und Abstammung der Zuchttiere und ihre Bewegungen in Schritt und Trab. 14 Fohlen, das jüngste kaum vier Monate alt, tummeln sich im Ring. Die Marktbesucher dürfen ihr „Lieblingsfohlen“ küren. Ebenfalls ab 8.30 Uhr werden Pferde zum Ver- kauf angeboten. Das Schauprogramm beginnt um 9.30 Uhr; es wird im Lauf des Vormittags wiederholt und läuft parallel zu den Prämierungen. Gegen 13 Uhr werden die Gesamtsieger geehrt. Danach FOTO: ROLAND RAY wird’s rasant beim Fahrturnier, das sich bei den Marktbeschickern großer Beliebtheit erfreut, nicht zuletzt, weil solche Konkurrenzen für Kaltblüter selten sind. 19 Zweispänner und zehn Vierspänner fegen heuer durch den Parcours.