Aufrufe
vor 1 Monat

Rottum Bote 16.10.2019

  • Text
  • Ochsenhausen
  • Oktober
  • Rottum
  • Kirche
  • Allerheiligen
  • Erolzheim
  • November
  • Bote
  • Steinhausen
  • Tannheim
  • Www.bitzilla.de

Rottum Bote

Jeden Mittwoch in 14.000 Haushalten Mittwoch, 16. Oktober 2019 Die Wochenzeitung der Schwäbischen Zeitung für Ochsenhausen, Illertal und Umgebung Das lesen Sie heute ● Gedenken an Heilige und Verstorbene REGION - Allerheiligen und Allerseelen sind grundsätzlich am 1. und 2. November und beide Gedenktage der römisch-katholischen Kirche dienen uns dazu, an die Vergänglichkeit unseres irdischen Daseins zu erinnern. Trotzdem gibt es wesentliche Unterschiede. Wie es der Name schon sagt, wird an Allerheiligen, am 1. November, der Heiligen gedacht. Dazu zählen nicht nur die bekannten Märtyrer, sondern auch diejenigen, die nicht offiziell heiliggesprochen wurden und nicht im Kalender der Kirche stehen. Seiten 6 und 7 Gymnasium ist jetzt „steinreich“ OCHSENHAUSEN (sz) - Baden- Württemberg ist „steinreich“ und jetzt ist es auch das Gymnasium Ochsenhausen: Es darf einen Geo-Koffer seiner Lehrmittelsammlung hinzufügen. Der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflinger (CDU) überreichte dieses moderne Werkzeug für den Geologieund Geografieunterricht jetzt stellvertretend den Schülern der Klasse 7b. Seite 4 TANNHEIM (sz) - Mit einem festlichen Jubiläumskonzert feiert die Chorgemeinschaft Tannheim „Liederkranz“ in der Tannheimer Kirche St. Martin am Samstag, 19. Oktober, ihr 100-jähriges Bestehen. Beginn ist um 19 Uhr. Klassische wie traditionelle Werke großer Meister, leise besinnliche Töne bis zu virtuosen und fulminanten Klängen tragen zum Jubiläums-Konzertabend unter der Leitung von Susanne Nestel bei. In Chorstücken aber auch Orgelwerken und Sologesang wird für die 100 Jahre Liederkranz Jubiläumskonzert ist am Samstag in der Tannheimer Kirche St. Martin Die Chorgemeinschft Tannheim „Liederkranz“ lädt zum Jubiläumskonzert ein. Besucher ein Programm zu hören sein, das durch Feierlichkeit und Vielfältigkeit keinen Besucher unberührt lässt, heißt es in der Ankündigung. Ein kleiner Auszug davon sind der berühmte Bach Choral „Jesu bleibet meine Freude“, das Tantum Ergo von Schubert sowie das Ave Verum von Mozart. Ein Highlight werden die majestätisch prachtvolle Widor Toccata in F-Dur, gespielt von Michael Jahn an der Orgel, oder die virtuose Koloratur- Arie Laudamus Te von Rossini (Sopran: Susanne Nestel). Auch der ehemalige Chorsänger des Chors Liederkranz Tannheim, Alfred Oberfell, wird an der Orgel zu hören sein. Der Tannheimer Chor, unterstützt von den Chören Chorisma aus Haslach und dem RegenbogenChor aus Steinheim, erwächst bei ausgewählten Stücken zu einem Großchor, der dann mit mehr als 100 Sängern den Klangraum der Kirche ausfüllt. Der Chor Liederkranz, gegründet vor nunmehr 100 Jahren mit dem Ziel, die Kameradschaft und den Volksgesang zu FOTO: PRIVAT pflegen, trug mit vielzähligen Veranstaltungen zum kulturellen Leben in Tannheim bei. Im Rahmen dieses Konzerts wird dem Chor Liederkranz die Zelterplakette überreicht. Das ist die höchste deutsche Auszeichnung des Bundespräsidenten für Amateurchöre, die mindestens 100 Jahre ununterbrochen musikalisch wirken und sich besondere Verdienste um die Pflege der Chormusik und des deutschen Volkslieds, somit um die Förderung des kulturellen Lebens erworben haben. ANZEIGE