Aufrufe
vor 1 Woche

Tag der offenen Tür - Pflegedienst Lerch Schwendi

Nach dem Umbau folgt ein Tag der offenen Tür - Die Weichen für die Zukunft sind gestellt

Tag der offenen Tür - Pflegedienst Lerch

Sonderveröffentlichung Pflegedienst Lerch TAG DER OFFENEN TÜR Schwendi 13|07|2019 Die Weichen für die Zukunft sind gestellt Heggbacher Straße 25 88477 Schönebürg Tel. 07353 1394 HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH. Da stimmt der Service und der Preis! www.auto-ruf.de Wir gratulieren zum gelungenen Neubau und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute! Ihr R+V-Team ist für Sie vor Ort und berät Sie gerne zu allen Fragen rund um Absicherung und Vorsorge. Ihre Versicherungsabteilung der Volksbank-Raiffeisenbank Laupheim Illertal eG Marktplatz 5 88471 Laupheim Tel. 07392/7004-0 Wir führten die Rohbauarbeiten aus und wünschen viel Erfolg in den neuen Räumlichkeiten. Bedeutender Meilenstein für den 2011 gegründeten Pflegedienst Lerch in Schwendi: Mit dem jetzt fertiggestellten drei Millionen Euro teuren Neubau in der Gutenzeller Straße 21 hat der Pflegedienst nicht nur ein neues Zuhause mit einer Verwaltungszentrale gefunden. Er kann zu dem bisherigen Angebot der ambulanten Pflege nun auch 20 Plätze für Gäste in der Tagespflege anbieten. Außerdem sind drei betreute Wohnungen entstanden. SCHWENDI - Im Jahr 2011 hatten Heike und Tobias Lerch den gleichnamigen Pflegedienst in Schwendi gegründet, seit 2014 führen sie ihn als Einzelunternehmer. Ihr Angebot in der häuslichen Kranken- und Altenpflege wurde immer mehr nachgefragt. 35 Beschäftigte versorgen im Moment 180 Kunden mit ambulanten Pflegeleistungen. Manche Kunden vier Mal täglich, manche aber auch nur ein Mal pro Woche. Das Einsatzgebiet erstreckt sich von Ochsenhausen bis Laupheim, von Wain bis Biberach. Mit Pflegestützpunkten ist Lerch in Schwendi und Warthausen vertreten. Pflegedienst-Inhaber Tobias und Heike Lerch: Alte Holzbalken des abgerissenen Stallgebäudes verwenden sie als Kunstwerke mit Erinnerungsfaktor. FOTO: BERND BAUR Durch die stetige Expansion waren die bisherigen angemieteten Büroräume zu klein. Deshalb suchte der Sozialfachwirt Tobias Lerch eigentlich nach einer Lösung für mehr Bürofläche. „Wir machten uns aber auch grundsätzliche Gedanken, wie wir uns in Zukunft ausrichten wollen“, erklärt Tobias Lerch. Dass eine Tagespflege zum bisherigen Angebot der ambulanten Pflege passt, war schnell klar. Es folgten Überlegungen, wie und wo eine Realisierung zu erreichen ist. Große Träume wurde geboren, viele Ideen gesammelt, schließlich gewaltige Pläne geschmiedet: Mit einem großen Neubau, der Mehrfachnutzungen bietet, beabsichtigte der Pflegedienst Lerch sich für die Gegenwart, aber vor allem für die Zukunft, optimal aufzustellen. beb Wir wünschen viel Erfolg!