Aufrufe
vor 10 Monaten

Laupheimer Anzeiger 30.09.2020

  • Text
  • Laupheim
  • Achstetten
  • Oktober
  • Laupheimer
  • September
  • Anzeiger
  • Stetten
  • Mietingen
  • Telefon
  • Oberholzheim

Laupheimer Anzeiger ANZEIGEN VERANSTALTUNGEN Mittwoch, 30. September 2020 Gem. Gulasch 1 kg 10,49 € Semmelbraten 1 kg 9,99 € Wacholderschinken 100 g 1,39 € Jägerkränzle 100 g 1,05 € Käseaufschnitt 100 g 1,09 € Schmugglerkäse 50% Fett i. Tr. 100 g 1,59 € Wochenangebot von Dienstag, den 6.10.2020 bis Donnerstag, den 8.10.2020 Schweinehals kg 8,99 € Bauernweg 20 89195 Staig/Altheim Tel.: 0 73 46 – 83 49 Fax: 0 73 46 – 30 73 81 eMail: info@metzgerei-edel.de • Beratung • Planung • Verkauf • Montage • Modernisierung • Service ... aus einer Hand karl häuptle küchenstudio Ulmer Straße 11 89155 Erbach-Dellmensingen Telefon (0 73 05) 81 69 www.haeuptle-kuechenstudio.de haeuptle-kuechenstudio@t-online.de Landschlächterei Angele Walpertshofen Telefon 0 73 53 / 9 80 40 mit Filiale „Um’s Eck Markt“ Danziger Str. 62, Laupheim Telefon 0 73 92 /62 01 Angebot gültig vom 01.10. – 07.10.2020 Schweinekotelett natur o. gewürzt 100 g e –,68 Hackfleisch gemischt 100 g e –,68 Cabanossi 100 g e 1,28 Zungenwurst 100 g e –,88 Gerauchte Schinkenwurst 100 g e –,88 1 Dose Bierwurst, 400 g Stk. e 3,98 Wir haben für Sie Hirschbraten im Angebot. Wer wissen möchte, was unsere Vorfahren in der Steinzeit gegessen haben, ist am kommenden Wochenende im Federseemuseum richtig. FOTO: FEDERSEEMUSEUM Reise in die Steinzeit Federseemuseum nimmt Ernährung unter die Lupe BAD BUCHAU (red) - Am kommenden Wochenende wird die Vergangenheit im Federseemuseum aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Am Samstag, 3. Oktober, (ent-) führen zwischen 13 und 16 Uhr verschiedene Rundgänge durch Museum und archäologisches Freigelände in die Steinzeit. Dabei tauchen die Tanz aus Georgien BIBERACH (red) - Im Rahmen der „Internationalen Wochen“ findet am Samstag, 3. Oktober, um 19.30 Uhr eine Veranstaltung „Tanz aus Georgien“ mit dem jungen Vokalensemble Abadelia statt, und zwar im Theater in der Stadthalle Biberach. Der A-cappella- Gesang wird vom Ensemble arrangiert und teils authentisch folkloristisch, teils „modernisiert“ dargeboten. Der Mi 30.9. Laupheim: Sternenshow, Volkssternwarte Planetarium, Milchstr. 1, Termine unter www.planetarium-laupheim.de Kurz berichtet ● Auftritt wird durch ein Rahmenprogramm abgerundet. Eintrittskarten für die Veranstaltung müssen vorab beim StäPa reserviert werden, bevorzugt per E-Mail an info@StaePaBC.de oder per Telefon unter 01590 1977 084 (Anrufbeantworter). Der Eintritt beträgt 15/17 Euro. Tipps & Termine ● Do 1.10. Laupheim: Miteinander beten - schweigen - singen, ökumenisches Friedensgebet, offen für alle Konfessionen, Dreifaltigkeitskloster, Albert-Magg-Str. 5, 19 Uhr Sa 3.10. Mietingen: Wenn Opa über die Stränge schlägt, Erntedanktheater der Besucher in eine Epoche ein, die die Grundlage unserer heutigen Lebensweise bildete. Am Sonntag, 4. Oktober, geht es von 13.30 bis 16.30 Uhr auf eine kulinarische Reise. Wie wurde gekocht? Was haben die Menschen in Stein- und Bronzezeit gegessen? Trank man Milch oder nur Wasser? Welche Süßigkeiten gab es? Die Kochkunst der Pfahlbauer wird an diesem Tag ganz praktisch vorgestellt. Angefangen von den Grundlagen durch Ackerbau und Viehzucht bis zu wild wachsenden Pflanzen werden spannende Einblicke in die Küche vor 3000 bis 6000 Jahren gewährt. Weitere Informationen: www.federseemuseum.de Hähnchen in Baustetten BAUSTETTEN (red) - Hähnchen zum Mitnehmen gibt es am Wochenende, 3. und 4. Oktober, am Sportlokal des SV Baustetten. Die Hähnchen können am Samstag von 17 bis 19.30 Uhr und am Sonntag von 10.30 bis 13.30 Uhr und 17 bis 19.30 Uhr abgeholt werden. Eine Vorbestellung unter Telefon 07392/77 11 ist erforderlich und möglich am Donnerstag und Freitag von 16 bis 18 Uhr sowie am Samstag ab 16 Uhr und am Sonntag ab 9.30 Uhr. Kolpingfamilie Mietingen, wird verschoben - neuer Termin wird bekanntgegeben Di 6.10. Ulm: Beethoven-Jubiläumsjahr, Corona-Konzert, Theater Ulm, Großes Haus, Herbertvon-Karajan-Platz 1, 20 Uhr

Laupheimer Anzeiger VERANSTALTUNGEN Mittwoch, 30. September 2020 Bands zollen Joe Cocker und Smokie Tribut Das „Kreuz“ in Obermarchtal lädt ein zu zwei Konzerten Die Juice Cocker Band spielt am Freitag im „Kreuz“. OBERMARCHTAL (red) - Das „Kreuz“ in Obermarchtal lädt am kommenden Wochenende zu zwei Konzerten ein. Am Freitag, 2. Oktober, spielt ab 18 Uhr die Juice Cocker Band eine Joe-Cocker-Tribute-Show. Am Samstag, 3. Oktober, ist ab 20 Uhr dann der „Spirit of Smokie“ in der Gemeindehalle zu erleben. Es gibt Joe Cocker, es gibt Tribute-Bands, und es gibt „Juice Cocker“ alias Mario Maucher. Ohne den Altmeister kopieren zu müssen, versetzt „Juice“ sein Publikum souverän und charmant in die „gute alte Zeit“, als Joe Cocker mit seinen Welthits Musikgeschichte schrieb. Songs wie „Unchain my heart“, „With a little help“, „Feelin alright“, „You can leave your hat on“ oder „You are so beautiful“ werden dabei genauso zu hören sein wie weniger bekannte Perlen der Cocker-Historie. Der Eintritt ist frei, ein Hut geht um. Eine Reservierung ist erwünscht unter Telefon 07375/284. Wegen starker Nachfrage wurde das Konzert von Spirit of Smokie am Samstag, 3. Oktober, in die Gemeindehalle Obermarchtal verlegt. Smokie stürmten in den 70er-Jahren mit unzähligen Hits wie „Living next door to Alice“, „Lay back in the arms of someone“ oder „Mexican Girl“ die Charts. Doch nach dem tragischen Unfalltod von Leadsänger Alan Barton 1995 wurde es still um die erfolgreiche Band. Spirit of Smokie tragen die Ära der 70er-Jahre weiter und begeistern mit den großen Smokie-Hits, bereichert durch ihre eigenen, stilistisch gut mit den Originalen harmonierenden Kompositionen, ihr internationales Publikum. Moderner, rockiger, und dennoch mit dem unverkennbaren Smokie- Sound eben. Die akustische Darbietung der drei Frontmänner beweist, dass für gute Musik nicht viel Technik nötig ist: Mit der Stimme und Performance von Alan Bartons Sohn Dean und der herausragenden Qualität seiner Bandkollegen reißt die Gruppe ihr Publikum mit. Im Vorprogramm tritt Philip Bölter auf. Der 30-Jährige hat sich den Genres Americana, Folk & Blues verschrieben und sich bereits einen Namen in der Live-Szene gemacht. Als Preisträger des „Robert Johnson Guitar Awards“ und Gewinner des „Deutschen Rock & Pop Preises“ (Beste Country-Band 2012) gilt er als einer der originellsten Gitarristen seiner Generation. Tickets gibt es unter eventim-light.com (keine Abendkasse). Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Bitte an eine Mund-Nasen-Bedeckung denken. FOTO: MICHAEL SETZ Spirit of Smokie treten am Samstag in der Gemeindehalle in Obermarchtal auf. FOTO: PR SZ-Vorschau ● Jugend trainiert für Olympia Schulen in der Region nehmen an „Jugend trainiert für Olympia“ teil. Wie das Training in Corona-Zeiten abläuft. Außen herum Ein integriertes Mobilitätskonzept soll die Laupheimer Innenstadt von motorisiertem Verkehr entlasten. LAUPHEIM (red) - „Zusammen leben, zusammen wachsen“, lautet das diesjährige Motto der bundesweit stattfindenden Interkulturellen Woche. In Zeiten, in denen Verunsicherung herrscht, man soziale Kontakte reduziert und Abstand halten muss, ist es umso wichtiger, dass diese Woche stattfindet, schreibt die Stadtverwaltung Aktion zur Interkulturellen Woche Das Motto lautet: „Zusammen leben, zusammen wachsen“ Laupheim in einer Pressemitteilung. Gerade die Pandemiezeit macht deutlich, wie lebensnotwendig eine solidarische Grundhaltung in unserer Gesellschaft ist. Die Ökumenische Flüchtlingsarbeit von Caritas und Diakonie lädt im Rahmen der Interkulturellen Woche dazu ein, sich mit dem Thema Vielfalt auseinanderzusetzen. Auch die Laupheimer Schulen nehmen an dieser Projektwoche teil. Von Freitag, 2., bis Sonntag, 4. Oktober, werden entlang der Mittelstraße, an den Brücken über dem Stadtbach (vom Café Eckpunkt bis zum Modehaus Hofmann), die Gedanken der Schüler zum Thema Vielfalt ausgestellt, die ihre Vorstellungen in Form von Texten, Gedichten, Gebeten, Liedern, Fotos, Rezepten oder Zeichnungen darstellen können. Interessierte können während dieser Zeit die Impulse, die sie ansprechen, abfotografieren und so „mit nach Hause nehmen“. Die Aktion wird in Laupheim durch die Schulsozialarbeit organisiert.