Aufrufe
vor 8 Monaten

Laupheimer Anzeiger 25.11.2020

  • Text
  • Laupheim
  • November
  • Laupheimer
  • Telefon
  • Anzeiger
  • Gedichte
  • Anke
  • Deumlich
  • Weiblich
  • Nebel

Laupheimer Anzeiger BILDER DER WOCHE Mittwoch, 25. November 2020 Die Laupheimer Blutreitergruppe schaut auf eine lange Tradition zurück: Sie wird heuer 70 Jahre alt. FOTO: RAY, ROLAND Lange Treue zur Firma Uhlmann Pac-Systeme: Die Gesellschafter Hedwig und Tobias Uhlmann überreichen Alfred Hänn die Urkunden für 50 Jahre Betriebszugehörigkeit. FOTO: PRIVAT Die Bauarbeiten in der Kapellenstraße schreiten weiterhin gut voran, berichtet die Stadt Laupheim. Neuerdings stehen fünf Blumeneschen am Fahrbahnrand. FOTO: PRIVAT Ihr Bild der Woche Liebe Leserinnen, liebe Leser, Sie haben ein besonders schönes Foto, das Sie gerne an dieser Stelle veröffentlicht sehen möchten? Gerne drucken wir dieses auf unserer Seite „Bilder der Woche“ honorarfrei ab. Bitte schicken Sie maximal zwei Fotos im JPG-Format mit einer Mindestauflösung von 500 kb an BDKJ und Caritas im Kreis haben auf die kritische Situation von armen und benachteiligten Kindern gerade auch während der Corona-Pandemie aufmerksam gemacht. In Laupheim haben die Teilnehmer Botschaften der Kinderrechte-Aktion aufs Straßenpflaster gesprüht. FOTO: PRIVAT laupheimer.anzeiger @schwaebische.de mit einem kleinen Erklärtext (zwei bis drei Sätze), was auf dem Bild zu sehen ist sowie dem Namen des Fotografen/der Fotografin. Maria Lerner, ehemalige Wirtin des „Grünen Baums“, hat am Sonntag ihren 100. Geburtstag gefeiert. FOTO: PRIVAT Die Veröffentlichung ist abhängig von der Qualität des Fotos und dem vorhandenen Platz. Wichtig ist auch, dass Sie Ihren vollen Namen sowie Telefonnummer mitschicken und die abgebildeten Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind. „Stör mich nicht“, scheint dieses von LA-Leser Manfred Ott aus Achstetten abgelichtete Kätzchen sagen zu wollen. Es fühlt sich in der Nachmittagssonne offensichtlich so richtig wohl. FOTO: MANFRED OTT „Die ersten Fenster der virtuellen Adventsfensteraktion des Vereins Lebensqualität Burgrieden sind schon weihnachtlich gestaltet und erhellen in den dunklen, langen Nächten mit vielen glänzenden Lichtpunkten Wege und Straßen“, schreibt LA-Leserin Susanne Jablonsky. Zu den kleinen Kunstwerken zählt auch die „Schneekönigin“. FOTO: PRIVAT

Laupheimer Anzeiger LAUPHEIM Mittwoch, 25. November 2020 ANZEIGEN Stadt pflanzt 124 000 Blumenzwiebeln Im Frühjahr sollen die Narzissen und Tulpen einen Teil zum Artenschutz beitragen Insgesamt 124 000 Blumenzwiebeln sind im Laupheimer Stadtgebiet vor Kurzem gepflanzt worden. FOTO: STADT LAUPHEIM LAUPHEIM (red) - Bei einer Pflanzaktion der Stadtverwaltung wurden im gesamten Stadtgebiet insgesamt 124 000 Blumenzwiebeln gepflanzt. So wurden die Blumenzwiebeln unter anderem im Schlosspark, am Kulturhaus, am ZOB Laupheim, am Neuen Friedhof sowie entlang unterschiedlicher Straßen gesetzt. Im Frühling werden dann Narzissen und Tulpen nicht nur die Bürgerinnen und Bürger erfreuen, sondern ebenso einen Beitrag für mehr Artenschutz leisten. „Die Blumen sehen nicht nur schön aus, sondern ermöglichen Insekten darüber hinaus ebenso eine zusätzliche Nahrungsquelle. Uns war es dabei besonders wichtig, dass die Blumenzwiebeln eine hohe Qualität aufweisen“, erklärt Stadtgärtner Fabian Ahlfaenger. Bei der Pflanzung kommt ein spezielles Gerät zum Einsatz. Durch ein Rad wird der Boden aufgeschnitten, mit einem kleinen Pflug die Erde gelockert und die Bodenöffnung erweitert. In diese Öffnung fallen die Blumenzwiebeln und durch eine Walze wird die Oberfläche wieder verschlossen. „Wir freuen uns schon jetzt, wenn die Blumen im Frühjahr erblühen werden, denn sie sind mehr als reine Zierde. Die Blumenzwiebeln sind auch ein Zeichen der Zuversicht, dass jeder Winter irgendwann zu Ende geht und bessere Zeiten kommen“, sagt Oberbürgermeister Gerold Rechle. Kurz berichtet ● Kreißsaalführung BIBERACH (red) - Aufgrund der Corona-Pandemie muss der für den 26. November geplante Geburtsinfoabend entfallen. Um werdenden Eltern dennoch die Möglichkeit zu geben, vor der Geburt das Biberacher Geburtszentrum kennenzulernen, werden individuelle Führungen für Schwangere mit oder ohne Begleitung angeboten. Dabei können werdende Eltern den Kreißsaal besichtigen, sich über die Abläufe informieren und Fragen stellen. Anmeldungen unter Telefon 07351/55-1250. Die werdende Mutter kann von ihrem Partner oder einer Bezugsperson begleitet werden; weitere Personen oder Geschwisterkinder können derzeit nicht teilnehmen. Es besteht Mundschutzpflicht; es dürfen außerdem keine Erkältungssymptome vorliegen. Eine Registrierung und Ausfüllen eines Selbstauskunftsbogens ist notwendig. Dieser kann vorab unter www.sana.de/biberach heruntergeladen und ausgefüllt werden. Mehr unter www.sana.de/biberach oder Telefon 07351/55-1255. Graf Metzgerei Laupheim Radstraße 3 und Leibnizstraße 5 Tel.: 0 73 92 / 22 69 Filiale: 0 73 92 / 96 75 75 Hauptgeschäft Radstraße tägl. durchgehend geöffnet Angebote von 23.11. – 28.11.2020 Schweineschnitzel 100 g –,99 3 Bierwurst 100 g 1,09 3 Suppeneinlagen Maultaschen, Leberspätzle, -knödel, Brätknödel 100 g –,89 3 Neu: Rinderkraftbrühe im Weck-Glas 380 g 3,– 3 Burgunderbraten v. Rind frisch gekocht, haltbar verpackt! 2 Port. 9,90 3