Aufrufe
vor 1 Jahr

Laupheimer Anzeiger 18.03.2020

  • Text
  • Schwendi
  • Laupheim
  • Gemeinde
  • Laupheimer
  • Telefon
  • Zeit
  • Orsenhausen
  • Kinder
  • Wald
  • Zeitung
  • Anzeiger
  • Www.bitzilla.de

Wir in Schwendi mit

Wir in Schwendi mit Bußmannshausen mit Kleinschafhausen Großschafhausen Orsenhausen Sießen im Wald mit Hörenhausen und Weihungszell Schönebürg SONDERVERÖFFENTLICHUNG IHR FACHGESCHÄFT Kinder gut aufgehoben • Elektroinstallation • Geschenke • Hausgeräte • Haushaltswaren • Hausgerätekundendienst Hauptstraße 8 / 88477 Schwendi Tel.: 07353 1333, info@miller-elektro.com www.miller-elektro.com Ihr kompetenter Partner in der Region, wenn es um die häusliche Pflege geht. Unsere Angebote für Sie: – Grundpflege (waschen, baden, anziehen, …) – Behandlungspflege als Krankenkassenleistung (Medikamente geben, Wundversorgung, Kompressionsstrümpfe anziehen…) – Beratung rund um die Pflege Gerne kommen wir auch zu Ihnen nach Hause um Sie persönlich zu beraten. Rufen Sie uns an: Tel: 07353 / 98 39 6 39 oder 07351 / 180 145 0 Um als Wohnort für junge Familien attraktiv zu sein, ist es wichtig, dass es eine gute Betreuung für die Kleinsten gibt und Schulen vor Ort sind. SCHWENDI – Die insgesamt 276 Kinder, davon 33 unter 3 Jahre, sind sowohl in den gemeindlichen als auch in den katholischen Kindergärten in allen sechs Ortsteilen gut betreut. Der Neubau des Kindergartens in Schwendi wurde im Januar 2019 als „Kita St. Franziskus“ offiziell eingeweiht. „Es ist eine angenehme Atmosphäre im Haus. Wir waren überrascht, wie schnell sich die Kinder in dem doch großen Gebäude zurechtgefunden haben“, strahlt Brigitte Angele, die Kita-Leiterin, die sich nach dem Gespräch in die Babypause verabschiedet hat. Es gibt nun ausreichend Platz für das Mittagessen, die Bewegungsstunde und für kreative Angebote. Die Betreuung im Kindergarten setzt sich in den verlässlichen Grundschulen, nicht so umfangreich wie in Kitas, fort. Grundschulen gibt es in Schwendi, Schönebürg und Orsenhausen/Sießen. An weiterführenden Schulen ist Schwendi ebenso gut aufgestellt. Die Max-Weishaupt-Realschule trägt den Namen ihres Initiators, der dafür gesorgt hat, 1962 die erste Realschule im Landkreis Biberach zu gründen. Die Schule wurde 1987 nach ihm benannt und wird In der Kita St. Franziskus in Schwendi fühlen sich die Kinder auch im neuen Garten wohl. FOTOS: ELISABETH KOPRIVC großzügig finanziell und kooperativ durch die Max Weishaupt GmbH unterstützt. „Zur Zeit besuchen 432 Schüler aus 26 Ortschaften die Schule“, erklärt Konrektor Thomas Fink. Bereits seit zehn Jahren gibt es die Werkrealschule (WRS) Mietingen-Schwendi. Am Standort Schwendi werden derzeit 166 Schüler (374 gesamt) in sieben Klassen der Schulstufen fünf bis neun unterrichtet (in Mietingen: 208 Schüler in den Schulstufen fünf bis sieben). Rektor Anton Laupheimer ist stolz, dass die WRS einen guten Zulauf hat: „Die Schüler kommen aus 40 Gemeinden.“ Er ist den Bürgermeistern dankbar, dass sie den Bestand der WRS mittragen. Ergänzt wird das Schulangebot mit der Vinzenz-von-Paul- Schule am Kreuzberg in Schönebürg. Schüler und Lehrer des Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrums mit Schwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung durften im Oktober 2019 den Neubau der Ganztagesschule beziehen. Für die 130 Kinder (87 am Standort Schönebürg in elf Lerngruppen unterrichtet) war es ein spannender Moment. eko Im Herbst 2019 durften Schüler und Lehrer der Vinzenz-von-Paul- Schule das neue Gebäude beziehen. Schillingstraße 34 88477 Schwendi Tel.: 0 73 53 91 266 Fax: 0 73 53 91 268 fahrzeugtechnik.bd@t-online.de • • • HÖRMANN Biberacher Straße 13 88477 Schwendi Tel. 073 53/5 23 Fax 07353/3723 Bäckerei

Wir in Schwendi mit Bußmannshausen mit Kleinschafhausen Großschafhausen Orsenhausen Sießen im Wald mit Hörenhausen und Weihungszell Schönebürg SONDERVERÖFFENTLICHUNG Sanierungen und Bauland In diesem Jahr stehen einige Sanierungen auf dem Plan, bei dem die Gemeinde durch das Sanierungsprogramm des Landes Unterstützung erfährt. SCHWENDI – Letzte Woche wurde mit den Arbeiten für die restliche Sanierung der Ortsdurchfahrt im Bereich der Hauptstraße (ab Einmündung Kellerberg bis zur Gutenzeller Straße) sowie der Biberacher Straße (bis zur Einmündung Mühleweg) begonnen. In diesem Abschnitt werden Tiefbauarbeiten durchgeführt, unter anderem die Erneuerung des Mischwasserkanals. Die Arbeiten inklusive neuer Gehwege sowie Fahrbahnbelag sollen bis September abgeschlossen sein. Es gibt halbseitige Straßensperrungen mit Ampelschaltung. Während der Zeit der Vollsperrungen, die während der Ferienzeiten geplant sind, wird eine überörtliche Umleitung eingerichtet. Ebenso soll das restliche Teilstück der Ortsdurchfahrt in Bußmannshausen, die Bühlerstraße bis zum Ortsausgang, saniert werden. Im Mai wird mit den Arbeiten zum Austausch der Kanalisations- und Wasserleitungen begonnen. Die Sanierung der Bühlerstraße ist von großer Bedeutung, da nach Fertigstellung im Juni 2021 ein neues Baugebiet im Nordwesten von Bußmannshausen entstehen kann. Im Baugebiet „Bei der geraden Gasse“ in Großschafhausen sind alle Bauplätze vergeben und es wird fleißig gebaut. FOTO: EKO Überall dort, wo eine Straße aufgegraben wird, werden gleichzeitig Leerrohre für das Glasfasernetz verlegt, in Neubaugebieten dann auch bis zur Haustür. Ein weiteres großes Projekt ist die Sanierung der Max-Weishaupt-Realschule, wo vor allem die Toilettenanlagen renoviert und erweitert werden müssen. Die Aula wird mit einer Akustikdecke ausgestattet und der Aufenthaltsraum nebenan erhält eine Theke für den Backwarenverkauf. Diese Arbeiten werden sich von April bis Oktober erstrecken, wobei der Großteil in den Sommerferien ausgeführt wird. Sollen private oder gewerbliche Maßnahmen über das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) durchgeführt werden, ist die Gemeinde bei der Antragstellung behilflich. Um die Weiterentwicklung der Gemeinde zu sichern, ist sie bemüht, Baugebiete zu erschließen. In den letzten beiden Jahren konnten in allen Ortsteilen Bauplätze zur Verfügung gestellt werden, wo sich mittlerweile viele Familien den Traum vom Eigenheim erfüllt haben. Zur Zeit sind alle Grundstücke vergeben. Für das Baugebiet „Brünnelesäcker II“ in Hörenhausen können sich Interessenten über die Internet-Seite der Gemeinde in eine online-Liste eintragen. „Wir wollen in allen Ortsteilen Bebauungspläne für 2021 aufstellen und sind dabei, dies vorzubereiten“, erklärt Wolfgang Späth. Nicht nur Bauland, sondern auch Nachverdichtung ist für den Bürgermeister wichtig, damit der Ortskern ebenso attraktiv bleibt. In der Oberen Straße wurde zum Beispiel ein Mehrfamilienhaus gebaut. Ein größeres Objekt mit zahlreichen Wohnungen ist zur Zeit unterhalb der ehemaligen Brauerei am Entstehen. eko info@gta-gehring.de Fachklinik für Neurologie Dietenbronn Mit uns ein Plus an Leben gewinnen Spezialisten für die Behandlung aller neurologischen Erkrankungen Multiple Sklerose Schwindel Parkinson-Syndrome Epilepsie Dementielle Erkrankungen Polyneuropathie Fachklinik für Neurologie Dietenbronn GmbH Dietenbronn 7 | 88477 Schwendi www.sana.de/dietenbronn | Tel. 07353 989-0 Ökostrom vom regionalen Lieferanten: 100 %Wasserkraft günstig Kundennah für Haushalt und Gewerbe Elektrizitätsversorgung GmbH & Co.KG www.gebrueder-miller.de – Tel. 07353-1061