Aufrufe
vor 8 Monaten

Laupheimer Anzeiger 17.02.2021

  • Text
  • Laupheim
  • Februar
  • Laupheimer
  • Anzeiger
  • Stadtbibliothek
  • Menschen
  • Abholservice
  • Augen
  • Angebote
  • Medien

Laupheimer Anzeiger BILDER DER WOCHE Mittwoch, 17. Februar 2021 Spatenstich bei der Pecha-Kunststoffe GmbH: Das Baustetter Familienunternehmen, spezialisiert auf die CNC-gesteuerte Fertigung von Präzisionsteilen aus Thermoplasten, schafft mit einem Erweiterungsbau am Riedweg zusätzliche Kapazitäten. FOTO: ROLAND RAY Maya und Samara Hoffmann aus Mietingen haben am vergangenen eiskalten Wochenende Omas Geburtstagsstrauß in einem Eiskunstwerk wiederverwertet. FOTO: CLAUDIA HOFFMANN Fabian Halbherr ist Schulsozialarbeiter der Kilian-von- Steiner-Schule. FOTO: PRIVAT Ihr Bild der Woche Liebe Leserinnen, liebe Leser, Sie haben ein besonders schönes Foto, das Sie gerne an dieser Stelle veröffentlicht sehen möchten? Gerne drucken wir dieses auf unserer Seite „Bilder der Woche“ honorarfrei ab. Bitte schicken Sie maximal zwei Fotos im JPG-Format mit einer Mindestauflösung von 500 kb an laupheimer.anzeiger @schwaebische.de mit einem kleinen Erklärtext (zwei bis drei Sätze), was auf dem Bild zu sehen ist sowie dem Namen des Fotografen/der Fotografin. Die Veröffentlichung ist abhängig von der Qualität des Fotos und dem vorhandenen Platz. Wichtig ist auch, dass Sie Ihren vollen Namen sowie Telefonnummer mitschicken und die abgebildeten Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind. Ein bisschen Fasnets-Feeling haben einige Dürnachhexen mit ihrem Narrensamen auf dem Wochenmarkt am „Glompigen“ verbreitet. FOTO: BARBARA BRAIG Leni und Benedikt, die Enkel von Barbara Fischer aus Schwendi, haben sich auch dieses Jahr die Fasnet nicht nehmen lassen und daheim Waidägmasken gebastelt, Fasnets-Gebäck gebacken, die Wohnung dekoriert und einen Fasnetsumzug durch die Wohnung veranstaltet. Ha no! FOTO: BARBARA FISCHER Virenfrei ins Netz gestellt hat der Musikverein Stadtkapelle Laupheim den „Musikerball 2021“. Das 35-Minuten-Video kombiniert Programm-Höhepunkte der vergangenen Jahre mit aktuellen Beiträgen. Es ist zu sehen unter www.youtube.com/ watch?v=eR06a0xnZZ0 FOTO: SKL/YOUTUBE/SCREENSHOTS: RY Zunftmeister Daniel Scheffold hat seiner Vorgängerin im Amt, Beatrix Scherer, die Ehrenmitgliedschaft bei den Laup’r Waidäg verliehen.

Laupheimer Anzeiger LAUPHEIM Mittwoch, 17. Februar 2021 LAUPHEIM (ry) - Absperrgitter signalisieren: Am Hauptbau des Carl-Laemmle-Gymnasiums gibt es ein Problem. Im Herbst 2019 stellte sich heraus, dass Teile der Außenfassade schwerwiegende Mängel aufweisen und herunterzufallen drohen. Weil jahrelang unbemerkt Regenwasser eingedrungen ist, sind sie nicht mehr fest in der tragenden Struktur verankert – die Aufhängung ist weggerostet. Außerdem sind die Betonflächen unter der Attika im Nordflügel verrutscht. Eine Sanierung und teilweise Erneuerung tut Not. Vergangene Woche hat der Bau- und Umweltausschuss des Gemeinderats die Abbruch- und Rückbauarbeiten an die Firma Hinder aus Bad Waldsee vergeben. Sie offerierte mit rund 112 800 Euro das günstigste Angebot. Es liegt fast um die Hälfte unter den geschätzten Kosten, was die Erste Bürgermeisterin freut: Einen solchen Puffer zu haben, sei bei Sanierungen stets von Vorteil, sagte Eva- Britta Wind. ANZEIGEN Sanierung und teilweise Erneuerung tut Not Teile der Außenfassade des Carl-Laemmle-Gymnasiums weisen schwerwiegende Mängel auf Fassadenschäden am CLG: Um zu verhindern, dass jemand durch herabfallende Teile verletzt wird, wurden die kritischen Bereiche sofort gesperrt. FOTO: ROLAND RAY Die lärmintensiven Arbeiten sind für die Pfingst- und Sommerferien vorgesehen. Das Baudezernat geht inzwischen nicht mehr von einer Schadstoffbelastung der Fassadenkonstruktion aus. Die Gesamtkosten der Fassadensanierung am CLG werden auf rund eine Million Euro geschätzt. Der Südflügel ist dabei nicht berücksichtigt; die weitere Nutzung dieses Gebäudeteils sei noch offen, so das Baudezernat. In Gesprächen mit dem Regierungspräsidium Tübingen hat die Verwaltung erreicht, dass der ursprünglich für die Sanierung der CLG-Aula vorgesehene Zuschuss in Höhe von 635 000 Euro auch für die Mehrkosten der Fassade verwendet werden darf. Die Ertüchtigung der Aula wurde zurückgestellt. „Wir wissen aber“, so Eva-Britta Wind, „dass wir uns damit beschäftigen müssen.“ Aus den Reihen der Räte war der Wunsch geäußert worden, die CLG-Fassade analog zum Schulerweiterungsbau gegenüber mit Alu-Paneelen und Farbelementen zu gestalten. Das soll den Campus- Charakter betonen. Das Baudezernat hat ein entsprechendes Raster für die defekten Wände erstellt, statt Grün aber Rot gewählt, weil das besser mit den CLG-Fenstern harmoniere. Graf Metzgerei Laupheim Radstraße 3 und Leibnizstraße 5 Tel.: 0 73 92 / 22 69 Filiale: 0 73 92 / 96 75 75 Hauptgeschäft Radstraße tägl. durchgehend geöffnet Angebote vom 15.02. bis 20.02.2021 Schweineschnitzel natur und paniert 100 g –,99 3 Lyoner auch in Streifen für Wurstsalat 100 g 1,09 3 Weißwürste 100 g –,99 3 Wildragout in kräftiger Rotwein-Preiselbeeresoße 2 Port. 11,90 3 Grüne Geldanlage Zwerchäcker 49 • 88471 Laupheim