Aufrufe
vor 1 Jahr

Laupheimer Anzeiger 13.11.2019

  • Text
  • Laupheim
  • November
  • Laupheimer
  • Anzeiger
  • Telefon
  • Dezember
  • Dodel
  • Heiligen
  • Kinder
  • Kirche
  • Www.bitzilla.de

Laupheimer Anzeiger BILDER DER WOCHE Mittwoch, 13. November 2019 Kutschfahrten haben eine gelungene Abwechslung für den Seniorentreff Heggbach und Laupheim des Heggbacher Wohnverbundes geboten. FOTO: EMMENLAUER/ST. ELISABETH-STIFTUNG In Laupheim haben die Menschen wie in jedem Jahr der Zerstörung der Synagoge vor 81 Jahren gedacht. FOTO: ROLAND RAY Ihr Bild der Woche Mario D’Amico hat in Laupheim eine riesige Carrera-Bahn aufgebaut. FOTO: AXEL PRIES Liebe Leserinnen, liebe Leser, Sie haben ein besonders schönes Foto, das Sie gerne an dieser Stelle veröffentlicht sehen möchten? Gerne drucken wir dieses auf unserer Seite „Bilder der Woche“ honorarfrei ab, ob Vereinsausflug, Kindergarten- oder Schulfest. Bitte schicken Sie maximal zwei Fotos im JPG-Format mit einer Mindestauflösung von 500 kb an laupheimer.anzeiger @schwaebische.de mit einem kleinen Erklärtext (zwei bis drei Sätze), was auf dem Bild zu sehen ist sowie dem Namen des Fotografen/ der Fotografin. Die Veröffentlichung ist abhängig von der Qualität des Fotos und dem vorhandenen Platz. Wichtig ist auch, dass Sie Ihren vollen Namen sowie Telefonnummer mitschicken und die abgebildeten Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind. Im Museum Schloss Großlaupheim ist die Sonderausstellung über Siegfried Einstein eröffnet worden. Im Bild: Ilona Einstein, Witwe des Dichters und Schriftstellers, mit Rolf Emmerich (links) und Museumsleiter Michael Niemetz. FOTO: ROLAND RAY Am Freitag hat die Werbegemeinschaft „Treffpunkt“ zum Nightshopping in Laupheim geladen. FOTO: AXEL PRIES 140 Jahre Verkehrs- und Verschönerungsverein Laupheim: OB Gerold Rechle zeichnet den VVL-Vorsitzenden Rolf Müller mit der Carl-Laemmle-Medaille aus. FOTO: ROLAND RAY Gut besucht war der 53. Bazar im katholischen Gemeindehaus Laupheim. Dieses wird renoviert, der Erlös kommt dem Vorhaben zugute. FOTO: AXEL PRIES Erinnerungen an ein historisches Ereignis: SZ-Redakteur Axel Pries hat den Mauerfall als junger Reporter im Harz live miterlebt. FOTO: CHRISTOPH DIERKING

Laupheimer Anzeiger LAUPHEIM Mittwoch, 13. November 2019 Die Heiligen Drei Könige machen sich bereit LAUPHEIM (red) - Für die Laupheimer Sternsinger ist es wieder höchste Zeit, mit den Vorbereitungen für die Sternsingeraktion zu beginnen: Nach alter Tradition werden im Januar wieder viele große und kleine Könige bunt gekleidet und geschminkt durch Laupheims Straßen ziehen, um Gottes Segen zu bringen und Geld für notleidende Kinder zu sam- meln. Die offiziellen Proben beginnen am 16. November: Sie finden an fünf Samstagen in Folge statt, jeweils von 9.30 bis 10.30 Uhr im katholischen Gemeindezentrum in der Mittelstraße. Die Veranstalter laden alle Schulkinder ein, die Spaß am Singen haben und vom 2. Januar bis zum 6. Januar 2020 Zeit haben. Welcher Konfession sie angehören, ist hierbei Nebensache. Mittlerweile werden über 100 Kinder benötigt, um an jeder Haustür Laupheims singen zu können, erklären die Organisatoren. Ihnen ist es sehr wichtig, dass die Sternsinger jedes Haus besuchen. Am 16. November beginnen die Proben für die Sternsingeraktion 2020 Fünf Probetermine sind für die Sternsingeraktion angesetzt: Die Veranstalter hoffen auf viele Kinder und Jugendliche, die – wie auch im vergangenen Jahr – mit dabei sein wollen. FOTO: PRIVAT Wer nicht an allen Probeterminen Zeit hat, kann trotzdem mitmachen, solange der Text am 2. Januar sitzt. Die Kinder dürfen sich ihre Gruppen aussuchen und ihre Gewänder selbst zusammenstellen. Gesungen werden kann entweder an den ersten oder letzten beiden Tagen oder bestenfalls natürlich an allen vier Tagen, erklären die Veranstalter. Am 23. November findet parallel zur Probe eine Elterninformation statt. Die Sternsin- geraktion ist auch in diesem Jahr wieder auf Unterstützung angewiesen – denn jede Gruppe muss von einem Erwachsenen begleitet werden. Am zweiten Januar läuten um 15.30 Uhr die Glocken und laden zum Aussendungsgottesdienst ins Kloster der Steyler Missionsschwestern ein. Anschließend ziehen etwa 22 Gruppen durch die vier Laupheimer Stadtgebiete. Ende der Aktion ist der Abschlussgottesdienst am 6. Januar um 10 Uhr in der Marienkirche mit anschließendem Neujahrsempfang. Die Sternsingeraktion 2020 steht unter dem Motto „Frieden! Im Libanon und weltweit“. Unterstützt werden Projektpartner des Kindermissionswerkes in Aachen, die im Libanon mit Kindern unterschiedlicher Herkunft zusammenarbeiten. Als zweites Projekt geht es um die Finanzierung eines Projekts der Steyler Missionare St. Augustin. Diese wollen für die St. Joseph’s Technical School in Ghana zwei Brunnen bohren, das Gebäude mit Solarpanels ausstatten und mehr. Wer sich für die Sternsingeraktion anmelden möchte, kann dies unter Telefon 07392/ 96360 tun. Aber auch das unangemeldete Erscheinen am ersten Probetag ist möglich. Kurz berichtet ● Nikolausaktion LAUPHEIM (sü) - Die Kolpingsfamilie Laupheim bietet wieder Familien einen Nikolausbesuch an in der Zeit von Mittwoch bis Freitag, 4. bis 6. Dezember. Besucht werden Familien in Laupheim und der nächsten Umgebung. Anmeldungen auswärtiger Familien werden aus organisatorischen Gründen zusammengefasst. Um Spenden für folgen- de Projekte wird gebeten: das Schulprojekt von Pfarrer Thomas Barungi für dessen Schule in Uganda und für die „Lebenshilfe Burgrieden“. Anmeldungen für die Nikolausbesuche nimmt Isolde Süß unter Telefon 07392/85 72 entgegen. Flohmarkt OBERSULMETINGEN (red) - Die Frauengruppe Obersulmetingen lädt zu einem Haushalts- und Dekoflohmarkt am Samstag, 16. November, in der Schulturnhalle Obersulmetingen. Verkauf ist von 14 bis 16 Uhr. Weitere Informationen und Verkaufsnummern gibt es unter Telefon 07392/804 13 oder 07392/181 58.