Aufrufe
vor 2 Jahren

Laupheimer Anzeiger 08.07.2020

  • Text
  • Laupheim
  • Juli
  • Laupheimer
  • Telefon
  • Franziska
  • Anzeiger
  • Reisinger
  • Eltern
  • Kinder
  • Menschen

Laupheimer Anzeiger TIPPS Mittwoch, 8. Juli 2020 Nützliche Tierchen oder Gefahr Der richtige Umgang mit Wespen-Nestern So erreichen Sie uns Anzeigen und Beilagen REGION (sz) -Ein Wespennest in Haus, Schuppen oder Garten zu finden, ist für die meisten Menschen keine schöne Überraschung. Doch nicht alle Wespen sind Störenfriede. Und nicht jedes Nest muss umgesiedelt werde Lästig für den Menschen sind nur zwei der 16 heimischen Wespenarten, die Gemeine und die Deutsche Wespe. Von Nahrungsmitteln angelockt, fliegen sie auf der Suche nach Süßem oder Eiweißhaltigem unseren Essenstisch an und werden aggressiv, wenn man sie verscheuchen will. Die anderen bei uns vorkommenden Arten interessieren sich nicht für unseren Speiseplan und stören uns daher nicht. Zu ihnen zählen beispielsweise die Haus-Feldwespe, die Mittlere Wespe und die Sächsische Wespe. Wespennester dürfen nur in besonderen Fällen entfernt werden. Denn alle Wespenarten sind durch das Naturschutzgesetz geschützt. „Wespen übernehmen wichtige Auf- Ein ausgewachsenes Wespennest. gaben in der Natur. Sie unterstützen uns sogar im Garten. Ein Wespenstaat kann bis zu zwei Kilogramm Insekten pro Tag vertilgen, zum Beispiel Blattläuse Es macht also Sinn, sich mit den Untermietern zu arrangieren“, sagt Lilith Stelzner, Naturschutzreferentin beim BUND Baden-Württemberg. „In jedem Fall gilt: Wespen dürfen nicht getötet und FOTO: PATRICK PLEUL die bewohnten Nester dürfen nicht einfach so entfernt, beschädigt oder zerstört werden. Um nicht gestochen zu werden, sollten Menschen auf Abstand gehen. „Wenn sich das Nest vor einem Fenster befindet, können Betroffene ein Fliegengitter anbringen. So kommen die Wespen nicht mehr in die Wohnung. Kommt man einem Nest oder Wespe dennoch zu nahe, ist es wichtig, sich zügig, aber ruhig zu entfernen“, sagt Stelzner. Für größere Kinder und Erwachsene sind einzelne Wespenstiche zwar unangenehm, aber normalerweise keine Gefahr. Speichel oder Zwiebelscheiben helfen gegen die Schwellung und den Schmerz. Treten nach einem Stich jedoch Schwindel, Übelkeit oder Herzrasen auf, könnten das Anzeichen für eine eher seltene Wespengift-Allergie sein. Dann sollte schnellstmöglich ein (Not-)Arzt aufgesucht werden. In Ausnahmefällen kann ein Wespennest auch umgesiedelt werden, wenn es Menschen gefährdet. Nur sachkundige Personen können bewohnte Nester umsiedeln. Die Expert*innen transportieren das Nest zu einem neuen Standort in mindestens zwei Kilometern Entfernung. Allerdings geht das meist nur bis Mitte August. Danach sind die Nester oft zu groß. Ab Mitte Oktober ist der Spuk schon wieder vorbei. Michael Lenz Telefon 0 73 92 / 96 31-28 Dora Tech Telefon 07392 / 96 31-27 Steffen Hennek Telefon 07392 / 96 31-30 Petra Reiff Telefon 07392 / 96 31-21 Telefax alle 07 51 / 29 55-99-7799 E-Mail allgemein anzeigen.laupheim@ schwaebische.de Allgäubraten 1 kg 10,49 € Kutschersteak 1 kg 9,94 € Fleischsalat 250-g-Becher 1,95 € Paprikalyoner 100 g 1,09 € Petrella Schnittlauch 100 g 1,45 € Rougette 50% Fett i.Tr 100 g 1,69 € Wochenangebot von Dienstag, 14. bis Donnerstag, 16.7.2020 Husarentopf 1 kg 8,99 € Bauernweg 20 89195 Staig/Altheim Tel.: 0 73 46 – 83 49 Fax: 0 73 46 – 30 73 81 eMail: info@metzgerei-edel.de

Laupheimer Anzeiger STELLENMARKT Mittwoch, 8. Juli 2020 Die Katholische Kirchengemeinde Laupheim sucht für ihren Kindergarten St. Martin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine pädagogische Fachkraft (m/w/d) (Erzieher / Erzieherin – Kinderpfleger / Kinderpflegerin) In Teilzeit (Dienstumfang ca. 50 %) Wir wünschen uns Bewerber/innen, die sich eigenverantwortlich, kreativ und selbstständig in das Team der Einrichtung einbringen. Einstellung und Vergütung richten sich nach der Arbeitsvertragsordnung der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis 24. Juli 2020 an den Kath. Kindergarten St. Martin, Frau Blank, Hasenstraße 44/1, 88471 Laupheim. Auskünfte erteilt Frau Blank, Tel.: 0 73 92 / 9 35 25, E-Mail: LeitungStMartin.Laupheim@kiga.drs.de Mitarbeiter (m/w/d) als Minijob für Postagentur in Schwendi gesucht. Tel. 0 73 53 /10 01 Zur Erweiterung unseres Teams suchen wir zum 1.9.2020 einen qualifizierten Mitarbeiter im Gartenbau (m/w/d) in Vollzeit. Kontaktaufnahme telefonisch unter: 0172-7165951 oder per Mail: info@gartengestaltung-schuhbaur.de SCHUHBAUR GARTENGESTALTUNG & BAGGERARBEITEN In den gemeindlichen Kindergärten Bußmannshausen und Großschafhausen sind mehrere Stellen als pädagogische Fachkräfte in Voll- und Teilzeit mit einem Gesamtumfang von 1,8 Stellen zu besetzen. Der vollständige Ausschreibungstext ist auf der Homepage der Gemeinde Schwendi unter www.schwendi.de/aktuelles/ Stellenausschreibungen veröffentlicht. Stellengesuche privat Otto-Lilienthal-Straße 7, 88471 Laupheim www.gartengestaltung-schuhbaur.de schwäbische.de/kleinanzeigen Wir suchen in Schwendi und Schönebürg Reinigungskräfte m/w/d auf 450-€-Basis Arbeitszeit: Mo.-Fr.: zwischen 15.00 – 17.00 Uhr oder Mi-Fr: ab 15:00 Uhr Deutschkenntnisse zwingend notwendig! Telefon 0 73 92/96 80 40 Zusteller/-in in Vollzeit gesucht Wir suchen Sie zum frühestmöglichen Zeitpunkt. Merkuria stellt als Tochterunternehmen von Schwäbisch Media die Zustellung der „Schwäbischen Zeitung“, der Wochenzeitung „Südfinder“ und der Briefpost von „südmail“ sicher. IHRE AUFGABEN: • Zustellung aller Produkte in wechselnden Gebieten • enge Zusammenarbeit mit Gebietsleiter • Einhaltung der Qualitätsstandards IHRE QUALIFIKATIONEN: • hohes Maß an Eigenverantwortung • absolute Zuverlässigkeit • selbstständige Arbeitsweise • hohe Flexibilität • guter Orientierungssinn • idealerweise mehrjährige Erfahrung als Zusteller von Post- oder Paketsendungen WIR BIETEN: • Festanstellung in Vollzeit (ca. 40 Std./ Woche) • fixe monatliche Vergütung • PKW für Zustelltätigkeit, u. U. nach Absprache auch zur Privatnutzung • sicheren Arbeitsplatz mit unbefristetem Arbeitsvertrag • Vorteile eines großen Medienhauses Melden Sie sich bei Fragen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail. Merkuria Zustelldienst Alb-Donau/Laupheim GmbH & Co. KG, Marktplatz 9 | 89584 Ehingen | Tel: 07391-5004 256 E-Mail: info@merkuria.de | www.merkuria.de