Aufrufe
vor 1 Jahr

Laupheimer Anzeiger 03.06.2020

  • Text
  • Laupheim
  • Laupheimer
  • Juni
  • Telefon
  • Anzeiger
  • Bilder
  • Menschen
  • Celan
  • Stadt
  • Villa

Laupheimer Anzeiger BILDER DER WOCHE Mittwoch, 3. Juni 2020 Beim Fahrradfahren rund um Laupheim hat Mohammed Naim den Sommer mit dieser Aufnahme eines Mohnfelds im Bild eingefangen. FOTO: MOHAMMED NAIM Ein junger Waldkauz ist aus Versehen in den Kamin eines Laupheimer Wohnhauses geraten. Mitglieder des örtlichen Nabu haben ihn gerettet. FOTO: NABU Lisa Hummel aus Laupheim ist neue Regionalkantorin, also hauptberufliche Kirchenmusikerin, von Rottweil. FOTO: PR Ihr Bild der Woche Liebe Leserinnen, liebe Leser, Sie haben ein besonders schönes Foto, das Sie gerne an dieser Stelle veröffentlicht sehen möchten? Gerne drucken wir dieses auf unserer Seite „Bilder der Woche“ honorarfrei ab. Bitte schicken Sie maximal zwei Fotos im JPG-Format mit einer Mindestauflösung von 500 kb an laupheimer.anzeiger @schwaebische.de mit einem kleinen Erklärtext (zwei bis drei Sätze), was auf dem Bild zu sehen ist sowie dem Namen des Fotografen/der Fotografin. Die Veröffentlichung ist abhängig von der Qualität des Fotos und dem vorhandenen Platz. Wichtig ist auch, dass Sie Ihren vollen Namen sowie Telefonnummer mitschicken und die abgebildeten Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind. Seit dieser Woche dürfen Fitness-Studios (hier der Sportpark in Laupheim) wieder öffnen – unter Auflagen. FOTO: PRIVAT Mit der Drehleiter befreiten Einsatzkräfte der Feuerwehr in Schwendi einen Spatz aus misslicher Lage. FOTO: BERND BAUR 1000 Schutzmasken der Kategorie FFP 2, 1000 chirurgische Masken, Schutzjacken und Schutzbrillen im Gesamtwert von etwa 7000 Euro hat die Laupheimer Firma tecXOS GmbH dem ASB Region Orsenhausen-Biberach zukommen lassen. FOTO: BERND BAUR Bruno Maiorano aus Stetten nennt seinen Ford Mustang GT, Baujahr 2013, auch liebevoll „der Grinch“. Die Geschichte des Autos hat er der SZ im Rahmen der Serie „Heilig’s Blechle“ erzählt. FOTO: PRIVAT

Laupheimer Anzeiger LAUPHEIM Mittwoch, 3. Juni 2020 LAUPHEIM (ry) - Ein Jahr ganz ohne Heimatfest? Das schafft nicht mal Corona. Das Fest ist wegen der Pandemie abgesagt, doch wenigstens ein bisschen Heimatfestflair soll sein, hat OB Gerold Rechle verkündet – unter Wahrung der Hygieneund Abstandsregeln, mit Programmpunkten, die keine Menschenmengen generieren, sondern problemlos auch im kleinen Kreis und beim Gang durch die Stadt Freude schenken. „Heimatfeschd dahoim“ lautet das Motto 2020. Eine Arbeitsgruppe bei der Stadt hat sich dazu Gedanken gemacht – und eine Aktion ins Leben gerufen, die am Dienstag gestartet ist: Die Laupheimerinnen und Laupheimer sind aufgerufen, ihre schönsten auf Fotos verewigten Heimatfestmomente einzuschicken. Das kann ein Kind sein, das winkend im Großen Festzug mitläuft; ein unvergesslicher Moment mit Freunden in der Hasengrube; der Augenblick, wenn alle voller Inbrunst „Am Himmel hoch die Sonne glänzt“ singen; vielleicht auch eine Impression abseits des Gesucht: Fotos der schönsten Heimatfestmomente Aufruf der Stadt: „Schicken Sie Ihre Bilder und Geschichten“ – Beste Aufnahmen werden plakatiert Das Laupheimer Kinder- und Heimatfest bietet viele Bilder, die haften bleiben. großen Trubels. Mit den allerschönsten Motiven wird Laupheim Ende Juni plakatiert. „Mit dieser Mitmachaktion möchten wir Emotionen wecken und einen Hauch von Heimatfest ins Stadtbild bringen“, sagt Bernd Leitner vom Organisationsteam des Rathauses. Und so funktioniert’s: FOTO: BARBARA BRAIG ● Schicken Sie Ihre Bilder per E-Mail an die Adresse heimatfest.daheim@laupheim.de ● Schreiben Sie dazu, von wann die Aufnahmen sind und was oder wer darauf zu sehen ist. Gerne dürfen Sie auch eine Geschichte oder Anekdote zu Ihrem Bild erzählen. Bitte fügen Sie Ihren vollen Namen, Anschrift und Telefonnummer an. ● Die Fotos sollen Originalgröße mit maximaler Auflösung haben, nach Möglichkeit JPEG-Format. Werden alte Bilder eingescannt, bitte ebenfalls mit maximaler Auflösung. ● Einsendeschluss ist Sonntag, 14. Juni, 24 Uhr. ● Alle Bilder werden auf der Homepage und der Facebook- Seite der Stadt Laupheim veröffentlicht sowie honorarfrei auf schwäbische.de. Mit der Einsendung erklären sich die Urheber damit einverstanden. Eine Jury, der Vertreter der Stadt, des Laupheimer Fotokreises und der SZ“ angehören, wählt 48 Bilder aus. Jeweils acht Aufnahmen werden auf Plakate im Format DIN A1 (60 mal 84 Zentimeter) gedruckt, sodass sechs verschiedene Plakate entstehen. Insgesamt 300 Stück werden das Stadtgebiet schmücken. Darüber hinaus lässt die Stadt die Plakate auch im Format DIN A3 drucken, um sie Laupheimer Gastronomen, Firmen und Geschäften zum Aushang zur Verfügung zu stellen. ● Wer es mit seinem schönsten Heimatfestmoment auf eines der Plakate schafft, bekommt dieses Plakat im Format A3 geschenkt. Die Initiatoren der Mitmachaktion und die Jury freuen sich auf viele freudesprühende, farbenfrohe und berührende Bilder und Geschichten vom Kinder- und Heimatfest. Angebote von Montag, 02.06. Graf bis Samstag, 06.06.2020 Laupheim Radstraße 3 und Leibnizstraße 5 Tel.: 0 73 92 / 22 69 Filiale: 0 73 92 / 96 75 75 Hauptgeschäft Radstraße tägl. durchgehend geöffnet Gyros- und Rahmpfanne 100 g –,99 3 Pilzlyoner 100 g 1,09 3 Fleischwurst 100 g –,89 3 Chili con Carne 2 Port. 7,90 3