Aufrufe
vor 5 Monaten

Laichinger Anzeiger 27.05.2020

  • Text
  • Laichingen
  • Laichinger
  • Westerheim
  • Anzeiger
  • Telefon
  • Blaubeuren
  • Haus
  • Tiermarkt
  • Stein
  • Striebel

Sonderveröffentlichung

Sonderveröffentlichung BAUEN & WOHNEN Mehr Klimaschutz beim Bauen Mit modernen Fertighäusern Ressourcen schonen Klimaschutz und die Frage, was jeder Einzelne dazu beitragen kann, sind in allen gesellschaftlichen Belangen wichtig geworden. Dazu gehört auch das nachhaltige Bauen. Dabei geht es darum, Ressourcen bei der Planung und beim späteren Wohnen im neuen Zuhause zu schonen. Wasserund Energieverbrauch sollten möglichst gering sein, Baumaterialien wie der natürlich nachwachsende Rohstoff Holz belasten das Ökosystem nicht. Nachhaltig heizen Eine Photovoltaikanlage und ein eigener Energiespeicher sind weitere Möglichkeiten, um seinen CO2-Fußabdruck zu verringern und sich gleichzeitig von Energieversorgern unabhängiger zu machen. Dank des Speichers kann der Solarstrom auch dann genutzt werden, wenn die Sonne nicht HEIZUNGSERNEUERUNG ZUM FESTPREIS. Unsere neue Heizung. Perfekt installiert! mehr scheint - zum Beispiel, um hauseigene Geräte wie die Wärme- und Lüftungstechnik zu betreiben. Nicht benötigter Strom fließt in das smarte Speichersystem. Wer sparsam und ohne Heizkörper oder Fußbodenheizung ökologisch heizen möchte, kann die Frischluft-Wärmetechnik, eine innovative und intelligente Luft-Luft-Wärmepumpe, wählen. Eine intelligente Haussteuerung hilft dabei, das Energiemanagement oder auch die Beleuchtung und Jalousien komfortabel zu bedienen und zu steuern. Nutzen Sie die neuesten Förderungen 2020 beim Einbau einer neuen Heizung. Ob Wärmepumpe, Brennstoffzelle, Solaranlage oder Pelletheizung – wir finden das passende Wärmekonzept für Ihr Zuhause. VOLLE LEISTUNG FÜR IHR ZUHAUSE. WIR BERATEN SIE GERNE! Goethestraße 81 | 89150 Laichingen Telefon: 0 7333. 9 53 30 | info@leuze-bad-heizung.de www.leuze-laichingen-mde.de Mit einer hauseigenen Photovoltaikanlage gewinnen Bauherren sauberen Strom zum Nulltarif. Sie müssen weniger Strom zukaufen und senken die Energieausgaben. FOTO: PATRICK PLEUL Bad Honnef (dpa) — Die Folgen der Corona-Pandemie verzögern die Baugenehmigungen für Fertighäuser. Die Branche habe zuletzt wachsende Umsätze und ein dickes Polster bei den Auftragseingängen verzeichnet, sagte der Präsident des Bundesverbands Deutscher Fertigbau (BDF), Hans-Volker Noller, einer Mitteilung vom Montag zufolge. Doch er warnte: „Ausbleibende Baugenehmigungen könnten die Lage schließlich zum Kippen bringen, so dass der ohnehin schon gewaltige Schutzschirm der Bundesregierung bald auch über der Bauwirtschaft gespannt werden müsste. Das gilt es, mit gezielten Maßnahmen zu vermeiden.“ Der BDF legte einen Fünf- Punkte-Plan vor. „Wir regen an, die aktuelle Krisensituation Doppelten Tilgungszuschuss nutzen Eine solche Kombination aus ökologischer Gebäudedämmung, Photovoltaikanlage mit Speichersystem und Frischluft-Wärmetechnik sowie smarter Haussteuerung erhöht den Wohnkomfort und bildet die Basis für ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus. Für den Bau eines neuen Effizienzhauses erhöht sich der Tilgungszuschuss der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ab 24. Januar 2020 zudem deutlich. So ist bei einem KfW-Effizienzhaus 40 Plus eine Förderung Fertighaus-Verband: Corona verzögert Baugenehmigungen Nicht Stein für Stein, sondern Wand für Wand entsteht ein Fertighaus FOTO: KAI REMMERS als Chance zu begreifen, um jetzt notwendige Schritte der Digitalisierung, Entbürokratisierung und Nachhaltigkeit im Bauwesen einzuleiten“, sagte Noller. Trotz der Krise müsse weiterhin Wohnraum geschaffen werden, auch in ländlichen Gegenden. „Eine Grundvoraussetzung dafür ist allerdings der Breitband- und Infrastrukturausbau, um für Unternehmen, Beschäftigte und Bauherren auf dem Land von bis zu 30 000 Euro möglich. Damit hat sich der bisherige Zuschuss verdoppelt. (DJD/MF) gleichwertige Verhältnisse zu schaffen wie in der Stadt“, betonte Noller. Rund zwei Drittel (65 Prozent) der BDF-Mitgliedsunternehmen sähen ihre Geschäfte „durch die nur schleppende Erteilung von Baugenehmigungen negativ beeinflusst, davon beklagen 19 Prozent sogar starke Auswirkungen“, betonte der Verband. Notwendig seien etwa einheitliche Baugenehmigungsverfahren in allen Bundesländern sowie ein zentraler, digitaler Datenpool für einen einfachen Austausch zu Planungsständen. „Eine Entbürokratisierung (…) kann als Konjunkturmotor beim Haus- und Wohnungsbau dienen“, so der BDF.

Sonderveröffentlichung BAUEN & WOHNEN Ökologisch mit Holz statt Stein auf Stein IM Marianeschi GmbH Fabrikverkauf von Spiegel und Rahmen Industriestraße 9 D-89150 Laichingen-Machtolsheim Tel. 07333 - 21919 Fax 07333 - 21819 www.im-marianeschi.de info@im-marianeschi.de Spiegel Maßanfertigungen Fabrikverkauf Einrahmungen aller Art Seit 15 Jahren Ihr Massivhauspartner! ab 2.200 € / m² Bei einem Fertighaushersteller montieren zwei Mitarbeiter ein Giebelelement. Moderne Fertighäuser besitzen viele Vorteile (djd). Ein eigenes Haus zu bauen, bedeutet auch immer einen Traum zu verwirklichen. Doch bis es so weit ist, müssen potenzielle Bauherren viel planen und entscheiden. Unter anderem die Frage, ob es ein Massivhaus oder ein Fertighaus werden soll. Wohnen lässt es sich in beiden. Massivhäuser, die in den meisten Fällen Stein auf Stein vor Ort von Grund auf erstellt werden, sind die klassische Bauform seit vielen Jahren. Häuser in Fertigbauweise allerdings gewinnen in Deutschland seit einigen Jahren immer mehr an Zuspruch und stehen dem Massivbau in nichts nach. Der ökologische Baustoff, kurze Bauzeiten und eine gute Energieeffizienz sind einige Gründe, warum sich viele Bauwillige dafür entscheiden. Ökologische Vorteile Bei modernen Häusern in Fertigbauweise wird Holz als Grundgerüst und als ökologische Gebäudehülle mit sehr gutem Schall- und Dämmschutz verwendet, was der Energieeffizienz zugutekommt. So sind Fertighäuser immer Energiesparhäuser. Das natürliche Baumaterial wächst nach und ist in der Ökobilanz CO2-neutral - oft ein wichtiges Argument für umweltbewusste Bauherren. Die Herstellung von Bauprodukten aus Holz erfordert zudem einen geringeren Energieaufwand als die vergleichbarer konventioneller Baustoffe. Gleichzeitig sorgen der natürliche Rohstoff sowie die schadstoffarmen Materialien, die etwa bei WeberHaus auch im Innenausbau zum Einsatz kommen, für ein gesünderes Wohn- und Wohlfühlklima in allen Räumen. Daher tragen alle Häuser des badischen Fertighausherstellers das Zertifikat "wohnmedizinisch empfohlen". Zudem wurde Weber- Haus vom Portal Sentinel Haus als "Bauunternehmen für gesündere Gebäude" zertifiziert. Viel Planungssicherheit Ein weiterer Vorteil der Fertigbauweise ist, dass die Wandund Deckenelemente in einer FOTO: BERND WÜSTNECK Halle vorproduziert werden, das lange Austrocknen von Mauerwerk, Putz und Beton entfällt damit. Der Rohbau einschließlich des geschlossenen Daches steht nach der Vorfertigung innerhalb weniger Tage. Dessen Ausbau übernimmt bei einer schlüsselfertigen Bauausführung ebenfalls der Hersteller. Das verspricht Bauherren mehr Planungs- und Kostensicherheit. Architektonische Freiheit Gleichförmige Fassaden, einheitliches Design, langweiliger Grundriss: Lange Zeit galten Fertighäuser im Gegensatz zu Massivhäusern als einförmig und unflexibel. Dabei bietet heute der Fertigbau nicht nur Haustypen für verschiedenste Bedürfnisse und Geschmäcker an, sondern auch völlig frei geplante Architektenhäuser - Inspirationen gibt es unter www.weberhaus.de. So können Bauherren ihre eigenen Stilvorstellungen verwirklichen. Aber auch Häuser aus Baureihen können individuell auf die persönlichen Wünsche hin zugeschnitten werden. Lebens(t)räume Nächste Erscheinung zum Thema: Rund um Küche & Bad / Einrichtung 22. Juli 2020 Laichinger Anzeiger 24. Juli 2020 Schwäbische Zeitung Sind auch Sie mit dabei? Dann melden Sie sich bei mir! Verena Anders Tel. 07333/9657-11 Email: anzeigen.laichingen@schwaebische.de Komplett BAD Wir freuen uns auf Sie. Fliesen Natursteine Marktplatz 20 Komplettbad 89150 Laichingen Kachelöfen Telefon 07 33 3/92 59 78 0 www.bausch-fn.de Kamine