Aufrufe
vor 7 Monaten

Laichinger Anzeiger 25.11.2020

  • Text
  • Laichingen
  • Laichinger
  • November
  • Blaubeuren
  • Marktplatz
  • Hebammen
  • Dezember
  • Telefon
  • Frauen
  • Anzeiger

Laichinger Anzeiger BILDER DER WOCHE Mittwoch, 25. November 2020 SZ-Leserin Katja Noack auf Fotostreifzug: Sie hält die Kirche in Westerheim sowie einen Sonnenuntergang in Bildern fest. FOTOS: NOACK Mitglieder des Merklinger Albvereins haben mit Hilfe des Bauhofs den Krötenteich leergepumpt und gesäubert. FOTO: PR SZ-Leserin Bärbel Kohn sendet der Redaktion ein Foto vom Sonnenuntergang am Breitenstein. FOTO: KOHN Jüngst konnte Schulleiter Johannes Treß der an der Anne- Frank-Realschule tätigen Lehrerin Sonja Striebel eine Dankesurkunde des Landes Baden-Württemberg – eigenhändig von Ministerpräsident Winfried Kretschmann unterschrieben – für 40 Jahre treu geleistete Dienste im Schuldienst aushändigen. FOTO: PR Sie haben ein „Bild der Woche“? Liebe Leserinnen, liebe Leser, Sie haben ein besonders schönes Foto, das Sie gerne an dieser Stelle veröffentlicht sehen möchten? Gerne drucken wir dieses auf unserer Seite „Bilder der Woche“ honorarfrei ab, ob Vereinsausflug, Kindergarten- oder Schulfest. Bitte schicken Sie maximal zwei Fotos im JPG- Format mit einer Bildgröße von mindestens 500 kb an redaktion.laichingen@schwaebische.de mit einer kleinen Bildunterschrift (zwei bis drei Sätze), was auf dem Bild zu sehen ist sowie den Namen des Fotografen/der Fotografin. Die Veröffentlichung ist abhängig von der Qualität des Fotos und dem vorhandenen Platz. Wichtig ist auch, dass die abgebildeten Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind und diese keine gewerblichen Zwecke verfolgen. Der Vorstand der Bürgerstiftung Laichinger Alb mit Wunschsternen, die abgeholt werden können. FOTO: SCHOLZ Für Literaturfreunde ist der Bücherherbst der Frauengruppe der evangelischen Kirche, der Stadtbücherei und der Volkshochschule im November traditionell ein Höhepunkt des Veranstaltungsjahres. Corona-bedingt nun anders: Buchliebhaberin Rita Graf und Buchhändlerin Jutta Kounovsky stellten ihre aktuellen Favoriten in der „Schwäbischen Zeitung“ vor. FOTO: SCHOLZ

Laichinger Anzeiger SERVICE & TERMINE Mittwoch, 25. November 2020 Eigenen Solarstrom erzeugen LAICHINGEN (la) - Zu einer Online-Veranstaltung via Zoom lädt der BUND Laichingen für den Donnerstag, 26. November, ein. Der Vortrag zum Thema „Die Sonne schickt uns keine Rechnung – eigenen Photovoltaik-Strom erzeugen“ beginnt um 19 Uhr. Referentin ist Theresa Volk von der Regionalen Energieagentur Ulm. Die Moderation übernimmt Jana Slave vom BUND Donau-Iller. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Der Link zum Einloggen in das Zoom-Online-Tool wird zusammen mit einer Anleitung bis spätestens zwei Stunden vor der Veranstaltung verschickt. Eine Anmeldung ist notwendig per E-Mail an bund.ulm@bund.net oder telefonisch unter 0731 / 66695, Betreff: Anmeldung Online-Vortrag PV 26.11.2020. Anmeldeschluss ist der Donnerstag, 26. November, um 14 Uhr. REGION (la) - Wenn die Tage kürzer werden und Lebkuchen und Weihnachtsgebäck die Supermarktregale füllen, gibt es dort auch ein vielfältiges Angebot an Winterfutter für die Vogelwelt. Jahr für Jahr geben Vogelfreunde Millionen Euro für Futtermischungen, Meisenknödel und Co. aus, berichtet der Nabu in einer Pressemitteilung. Der Vogelfachmann Martin Rösler rät, sich vor dem Einkauf über das richtige Futter zu informieren und Futterspender statt klassischer Futterhäuschen zu verwenden. „Das Vogelfüttern ist eine wunderbare Gelegenheit, die gefiederte Natur in der eigenen Umgebung und aus nächster Nähe zu erleben, gerade auch für kleine Vogelfans“, ist Rösler überzeugt. Dabei gebe es wenig Themen, die unter Hobby-Ornithologinnen und -Ornithologen so heiß diskutiert werden. Sollen Wildvögel überhaupt gefüttert werden? Ab wann ist Vögel füttern – gewusst wie Nabu gibt Tipps für die Winterfütterung Futterspender sind hygienischer als klassisch Vogelhäuschen, die regemläßig mit heißem Wasser geputzt werden müssen. FOTO: ARNE VON BRILL das Vogelfüttern sinnvoll und worauf muss man achten? „Grundsätzlich nutzen nur etwa zehn bis 15 Arten das angebotene Büfett, in der Regel erreicht man dabei keine gefährdeten Vögel. Das Naturerlebnis steht also klar im Vordergrund und das ist auch gut so. Um bedrohte Vogelarten zu schützen, braucht es jedoch mehr. Ganz wichtig: die naturverträgliche Landwirtschaft. Aber auch naturnahe Gärten mit Beerensträuchern, Blühpflanzen für Insekten und wilden Ecken leisten einen wichtigen Beitrag“, erläutert Rösler. Am besten füttert man dann, wenn es wirklich kalt ist, klassischerweise zwischen November und Ende Februar. Sonnenblumenkerne eignen sich gut als Basisfutter. Freiland-Futtermischungen für Körnerfresser wie Finken, Sperlinge und Meisen enthalten zusätzlich andere Samen verschiedener Größe. Insbesondere Meisen lieben Gemische aus Fett und Samen, die man selbst herstellen oder als Meisenknödel kaufen kann. „Wichtig ist, dass das Vogelfutter aus biologischem Anbau stammt. So fördert man die naturverträgliche Landwirtschaft und hilft dabei, die Lebensräume gefährdeter Agrarvogelarten wie Feldlerche und Rebhuhn zu bewahren“, betont Ornithologe Rösler. Wer die Vogelwelt in einem klassischen Vogelhäuschen willkommen heißt, muss die Futterstelle regelmäßig mit heißem Wasser reinigen, damit sich keine Krankheiten verbreiten. Hygienischer ist ein Futterspender, den man seltener säubern muss. Hier können die Tiere nicht im Futter herumlaufen und es mit Kot verschmutzen. Ein weiteres Plus: „Bringt man den Futterspender richtig an, verdirbt das Futter darin nicht und bleibt auch bei starkem Wind, Schnee und Regen trocken“, so Rösler. So erreichen Sie uns Laichinger Anzeiger Redaktion 07333/9657-20 Fax 0751/2955-99-7698 redaktion.laichingen@ schwaebische.de Anzeigen gewerbliche Anzeigen Telefon 07333/9657-11 Telefax 0751/2955-99-7699 anzeigen.laichingen @schwaebische.de private Kleinanzeigen Telefon 0751/2955-5444 Abonnement Telefon 0751/2955-5555 Geschäftsstelle Marktplatz 25/1, 89150 Laichingen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 - 13 Uhr ●» schwäbische.de Laichinger Anzeiger Die Wochenzeitung der Schwäbischen Zeitung für die Laichinger Alb erscheint jeden Mittwoch kostenlos in die Haushalte mit einer Auflage von 12.885 Exemplaren Redaktionsleiterin: Maike Scholz Verlag: Schwäbische Zeitung Laichingen GmbH & Co. KG Geschäftsleitung: Jens Backhaus Verlagsleiterin: Kathrin Schüle (verantwortlich für Anzeigen) Anschrift: Marktplatz 25/1, 89150 Laichingen, Telefon 07333/9657-0 Druck: Druckhaus Ulm-Oberschwaben GmbH & Co. Ulm Weihnachtsaktion der Bürgerstiftung ● Wunsch-Sterne für Kinder Adventskalender des Lions Club LAICHINGEN (la) - Noch bis Ende November gibt es die Adventskalender des Lions Clubs Blaubeuren-Laichingen auf den Märkten in Laichingen und Blaubeuren zu kaufen. Ebenso bei Aegis, Metzgerei Krone, H- Markt, Wäschekrone, Bäckerei Wörz, Gasthof Post, Metzgerei Schmutz, Die Apotheke Westerheim, Hofladen Rehm und die Bäckereien Stehle und Kneer. LAICHINGER ALB (la) - Auf Weihnachten und auf Weihnachtsgeschenke freuen sich alle Kinder. Doch wenn die Familie in wirtschaftlicher Not lebt, können Kinderwünsche oft nicht erfüllt werden. Mit Hilfe der Bürger der Laichinger Alb möchte die Bürgerstiftung in einer gemeinsamen Aktion mit der Stadt Laichingen und der Volksbank Laichinger Alb eG diesen Kindern eine Freude bereiten und sie beschenken. In der Hauptstelle der Volksbank Laichinger Alb stellt die Bürgerstiftung Laichinger Alb bis zum 9. Dezember einen Weihnachtsbaum auf, der mit Sternen geschmückt ist. Jeder Stern ist mit einer Zahl versehen und enthält den Wunsch eines Kindes. Wer einen solchen Kinderwunsch erfüllen möchte, sucht sich einen Stern aus und gibt ein Päckchen mit dem erbetenen Geschenk bei der Volksbank Laichinger Alb ab. Der Stern mit der entsprechenden Ziffer sollte auf dem Päckchen angebracht werden. Die Kinder bleiben auch für die Schenkenden anonym. ANZEIGE ANZEIGEN schwäbische.de/ kleinanzeigen Laminatboden Stimmungen genießen Einzigartigkeit erleben – mit den anspruchsvollen Laminatboden LI N ES von ter Hürne. Präsentiert von: LOGO HÄNDLER Blumental Straße 12 12345 Wohnort Tel. 01234 456789 Öffnungszeiten: Mo-Fr 8.00 - 20.00 Uhr Sa 9.00 - 14.00 Uhr info@haendler.de www.haendler.de